Widerstand in der CSU Kritik an Seehofers Führungsstil

"In einem dreiminütigen Telefongespräch abgefertigt": Der frühere Staatssekretär im Finanzministerium Koschyk hat den Führungsstil von CSU-Parteichef Seehofer kritisiert. Rückendeckung bekommt er von Ex-Verkehrsminister Ramsauer. mehr...

Aktiendeals bei Schweizer Banken Schweigegeld an ein Phantom

Exklusiv Ein Erpresser aus der Schweiz kassierte eine Million Euro für sein Wissen über Aktiendeals. Das zeigt der interne Mail-Verkehr von Managern der Sarasin-Bank. Der Verlierer der ganzen Aktion: der deutsche Fiskus. Von Klaus Ott mehr...

Cum-Ex-Aktiengeschäfte Fahnder stoßen auf offenbar kriminelle "Netzwerke"

Exklusiv Mit Cum-Ex-Deals haben Kriminelle den Staat um einen hohen Milliardenbetrag betrogen. Banken und Steueranwälte sollen "Gestaltungsmodelle" in großem Stil angeboten haben. Von Klaus Ott mehr...

Babystrampler, ein Kinderwagen und ein künstlicher Klapperstorch in Ottbergen Vorschlag des Bundesfinanzministeriums Schäuble will erst 2016 Kindergeld erhöhen

Exklusiv Das Kindergeld ist zu niedrig - darüber sind sich Union und SPD einig. Streit gibt es darüber, wie Eltern stärker unterstützt werden sollen. Die Experten von Finanzminister Schäuble haben eine Lösung ausgetüftelt: Erhöht wird erst 2016, dafür aber kräftig. Von Guido Bohsem mehr...

44th Annual Meeting of the World Economic Forum Register gegen Scheinfirmen Bono will Korruptionsbekämpfung sexy machen

Im Kampf gegen Korruption kann ein öffentliches EU-Register helfen, das Verantwortliche hinter Strohmännern und Scheinfirmen nennt. Die Politik interessiert sich wenig dafür, weil es keine Wählerstimmen bringt. U2-Sänger Bono will das ändern. Von Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

Schäuble kalte Progression Steuereinnahmen Fiskus kassiert Milliarden zusätzlich durch kalte Progression

Wenn der Mitarbeiter mehr verdient, dann freut sich - Wolfgang Schäuble: Wie gut der Staat an der kalten Progression verdient, wird nun in einem internen Papier des Finanzministeriums deutlich. Der Minister sieht derzeit dennoch keine Chance, den umstrittenen Steuer-Mechanismus nachzubessern. mehr...

Der Zoll an der deutsch-polnischen Grenze Zoll und Kfz-Steuer 58 Millionen Fragezeichen

Von Mitte 2014 an soll der Zoll die Kfz-Steuer eintreiben. Doch die Umstellung hakt. Den Fahrzeughaltern drohen weite Wege und lange Wartezeiten. Von Steve Przybilla mehr...

Geplantes Gesetzespaket Bundesregierung will Lebensversicherer unterstützen

Exklusiv Die Zinsen sind niedrig, das macht den Lebensversicherern zu schaffen. Die Bundesregierung plant deshalb ein Gesetzespaket, um ihnen zu helfen. Kunden, deren Verträge bald auslaufen, könnte das empfindlich treffen, weil eine bislang übliche Beteiligung an den sogenannten Bewertungsreserven wegfallen soll. Im Gegenzug verlangt Berlin aber auch Opfer von der Branche. Von Herbert Fromme, Köln, und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Drogenfund am Flughafen Leipzig-Halle Kokain-Kondome für den Vatikan

340 Gramm flüssiges Kokain, verpackt in 14 Kondome: Ein an den Vatikan adressiertes Paket mit diesem Inhalt hat der Zoll am Leipziger Flughafen beschlagnahmt. Die Suche nach dem konkreten Empfänger dürfte schwierig werden. mehr...

GERMANY-AUTOMOBILE-LIFESTYLE-SURVEY Weitere Unregelmäßigkeiten bei Automobilclub ADAC muss offenbar 500 Millionen Euro Steuern nachzahlen

Manipulationen bei der Wahl zum Lieblingsauto und andere Tricksereien haben den ADAC in Verruf gebracht. Nun droht dem Automobilclub weiteres Ungemach. Einem Bericht des "Spiegel" zufolge schuldet er dem Bund Steuern von fast einer halben Milliarde Euro. mehr...

Crimea's self-defense units storm Belbek military base Krim Nato-Oberbefehlshaber warnt vor Russlands "riesiger Streitmacht" an Grenze

Im Rahmen der bislang spektakulärsten Machtdemonstration seit ihrer Landung auf der Krim haben russische Truppen einen Fliegerhorst, eine weitere Militärbasis und ein Marineschiff in ihre Gewalt gebracht. Der Oberbefehlshaber der Nato zeigt sich besorgt über die russische Truppenstärke. Berlin schließt direkte Finanzhilfen für die Ukraine offenbar aus. Die Entwicklungen im Newsblog mehr...

Einnahmen des Fiskus 2013 Steuereinnahmen so hoch wie nie

Eine niedrige Arbeitslosenquote und hohe Gewinne von Unternehmen: Für das Jahr 2013 verbuchen Bund und Länder Rekord-Steuereinnahmen. Das senkt auch die Neuverschuldung. mehr...

Länderfinanzausgleich Jeder Einwohner zählt

Durch den neuen Zensus ändert sich der Finanzausgleich. Denn die Einwohnerzahl ist in einigen Bundesländern höher, in anderen niedriger als gedacht. Bayern profitiert, Berlin verliert. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Deutsches Patrouillenboot vor der libanesischen Küste Bürgschaft für Patrouillenboote Schwarz-Rot rüstet Saudi-Arabien auf

Wahlversprechen ade? Die SPD segnet offenbar einen umstrittenen Rüstungsdeal mit Saudi-Arabien ab und will das Geschäft mit Steuergeld absichern. Zu Oppositionszeiten hat die SPD den Deal noch scharf kritisiert. Das verärgert jetzt Linke und Grüne. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Steuerhinterziehung Schärfere Regeln für Selbstanzeige geplant

Die SPD will die strafbefreiende Selbstanzeige am liebsten ganz abschaffen - doch Finanzsekretär Michael Meister widerspricht. Damit ginge dem Fiskus Geld verloren, meint der CDU-Politiker, verspricht aber schärfere Regeln. mehr...

Selbstanzeige für Steuerhinterzieher "Lieber volle Kassen als volle Gefängnisse"

Die öffentliche Empörung über Steuerhinterzieher wie Alice Schwarzer oder Uli Hoeneß ist groß. An der straffreien Selbstanzeige wollen die Finanzminister festhalten - sie fürchten ums Geld. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

DGB-Chef Michael Sommer Neue Kampagne des Gewerkschaftsbundes DGB verlangt Mindestlohn für alle

Ob Minijobber oder Taxifahrer: Keine Berufsgruppe soll in Zukunft mehr vom Mindestlohn ausgeschlossen werden, fordert DGB-Chef Michael Sommer. Warum die Gewerkschaften Ausnahmen kategorisch ablehnen - ein Überblick. Von Thomas Öchsner mehr...

Stellenausbau bei Schwarz-Rot Bundesregierung genehmigt sich 40 neue Mitarbeiter

Exklusiv Die Bundesregierung gönnt sich mehr als 40 neue Stellen an den Spitzen von Kanzleramt und Ministerien. Angeblich sei alles gegenfinanziert. Die Grünen nennen das "Trickserei". Von Thorsten Denkler mehr...

Bundesfinanzministerium Weniger Steuereinnahmen für 2008

Bund, Länder und Gemeinden müssen sich auf deutlich weniger Steuereinnahmen einstellen: 2008 werden 1,2 Milliarden Euro weniger eingenommen - für das kommende Jahr korrigierten die Steuerschätzer des Finanzministeriums ihre Prognose sogar um 3,9 Milliarden Euro nach unten. Erst 2010 geht es wieder aufwärts. mehr...

Klettergerüst Hohenlinden Steuerbetrug und soziale Akzeptanz Sind wir alle steuerschizophren?

Warum sind wir empört über Alice Schwarzers Steuerbetrug? Und weshalb findet jeder Zweite es zugleich akzeptabel, Steuern zu hinterziehen? Zahllose Normen regeln unseren Alltag. Manche befolgen wir, andere nicht. Was sind die Gründe dafür? Eine Annäherung. Von Lena Jakat mehr...

Berechnungen des Bundesfinanzministeriums Berechnungen des Bundesfinanzministeriums Spitzenverdiener zahlen weniger Steuern

Bürger mit hohen Einkommen sind durch die rot-grüne Steuerreform besonders kräftig entlastet worden. Aber auch Geringverdiener haben profitiert. Von Ulrich Schäfer mehr...

Große Koalition Minister-Kandidaten Minister-Kandidaten A wie Altmaier bis Z wie Zypries

Wer was werden kann. Wer was werden will. Wer Glück hat, wenn er bleiben darf, was er ist: Namen und wüste Spekulationen über das künftige Kabinett der großen Koalition in alphabetischer Reihenfolge. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Finanzkrise Rekordarbeitslosigkeit dämpft Griechenlands Zuversicht

Gerade erst hat sich die griechische Regierung optimistisch gezeigt, dass die Wirtschaftskrise demnächst überwunden sei. Nun trüben die jüngsten Arbeitslosenzahlen die Zuversicht. Im Oktober lag die Arbeitslosenquote bei 27,8 Prozent. mehr...

File - FILE - Barclays Bank Announces 3,700 Job Cuts Gesetzeslücke im deutschen Steuerrecht Staatskasse verschenkt Milliarden

Das Bundesfinanzministerium hat fast zehn Jahre gebraucht, um ein Steuer-Schlupfloch beim Aktienhandel zu schließen. Viele Banker und deren Kompagnons nutzten die Zeit offenbar fleißig, um die Staatskasse zu plündern - darunter auch die britische Großbank Barclays. Mehr als zehn Milliarden Euro sollen weg sein. Von Klaus Ott mehr...

Mindestlohn Mindestens 2000 Kontrolleure fehlen

SPD und CDU reden viel über den Mindestlohn, aber nicht darüber, wer die Einhaltung eigentlich kontrollieren soll. Experten rechnen vor, dass die zuständige "Finanzkontrolle Schwarzarbeit" des Zolls mindestens 2000 zusätzliche Mitarbeiter bräuchte. Das wird teuer. Von Thomas Öchsner, Berlin mehr...