Abkommen zum Kontodatenabgleich Späher für die gerechte Sache Netzausbau - Internet

Viele Menschen empören sich über staatliche Angriffe auf ihre Privatsphäre - zu Recht. Wenn die Regierungen jetzt aber den automatischen Austausch von Bankdaten vereinbaren, ist das sinnvoll und gerecht. Von Bastian Brinkmann mehr... Kommentar

IP - Adressen Surfprotokolle EuGH muss über Speicherung von IP-Adressen entscheiden

Dürfen IP-Adressen ohne weiteres gespeichert werden? Das muss jetzt der Europäische Gerichtshof entscheiden. Dahinter steckt die Frage, wann Daten personenbezogen sind - und wann nicht. mehr...

Bahn Beruf Dienstreise mit Urlaubsplus

An die Geschäftsreise ein paar private Urlaubstage hängen? Kein Problem. Immer mehr Berufstätige wissen: Unter Umständen zahlt das Finanzamt dafür. Von Berrit Gräber mehr... Ratgeber

Bundesfreiwilligendienst Schön saufen in der Pampa

Exklusiv Tausende Freiwilligendienstler werden regelmäßig in den teuren Bildungszentren des Bundes zwangskaserniert. Nur dort sei eine angemessene politische Bildung möglich, heißt es. Bundesrechnungshof und freie Träger sehen das ganz anders. Eine Geschichte über ein merkwürdiges Staatsverständnis. Von Thorsten Denkler mehr...

Zinsen für säumige Steuerzahler Sechs Prozent auf alles

Der Staat geißelt die Zinspolitik der Banken - langt aber selbst kräftig zu. Wie die Bundesregierung jetzt offenbart, verdiente der Fiskus im vergangenen Jahr 1,29 Milliarden Euro mit Überziehungszinsen. Fair sieht anders aus, sagen Kritiker. Von Guido Bohsem mehr...

Flughafen Warschau Radioaktive Zigaretten alarmieren Zoll

Auf dem Warschauer Flughafen wurden radioaktiv verseuchte Zigaretten gefunden - auch mit deutscher Aufschrift. Die Menge spricht für einen gezielt geplanten Anschlag. mehr...

Hilfe der Bundesregierung Ebola-Beauftragter will schnell in die Krisenregion reisen

Exklusiv Er gilt als erfahrener Krisenmanager: Der neue Ebola-Beauftragte der Bundesregierung Lindner stellt seine Arbeit vor. SZ-Informationen zufolge steht im Haushaltsentwurf 2015 allerdings nur wenig Geld für den Kampf gegen Ebola zur Verfügung. Von Thorsten Denkler und Luisa Seeling, Berlin mehr...

Cum-Ex-Geschäfte Tricks und Täuschung

Exklusiv 350 Millionen Euro. Um diese Summe soll ein Anlagefonds den Fiskus betrogen haben. Bei sogenannten Cum-Ex-Deals lassen sich Aktienhändler einmal bezahlte Abgeltungsteuern mehrfach rückerstatten. Es handelt sich um den bisher größten Verdachtsfall in Deutschland. Von Klaus Ott mehr...

Euro-Rettungsschirm ESM ESM-Kapital als Konjunkturpaket ESM-Kapital als Konjunkturpaket EU will Rettungsgelder zweckentfremden

Exklusiv In Brüssel wird darüber nachgedacht, mit Geld aus dem Euro-Schutzschirm ESM die Konjunktur anzukurbeln. Die Bundesregierung ist nicht begeistert. Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Job im Ausland Beruf Was beim Auslandsjob gilt

Wie ändert sich mein Gehalt im Ausland? Kann ich in Deutschland versichert bleiben? Und: Muss ich weiterhin in der Heimat Steuern zahlen? Experten erklären, was man beim Arbeiten im Ausland beachten sollte. Von Catrin Gesellensetter mehr... Fragen und Antworten

Regenpfützen  in Dresden Gutachten im Bundestag Soli darf es ewig geben

Exklusiv Schäuble will die Einkommensteuer erhöhen - denn er fürchtet, dass das Bundesverfassungsgericht den Soli ab 2019 verbieten könnte. Nun widersprechen die Rechtsexperten im Bundestag. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Babystrampler, ein Kinderwagen und ein künstlicher Klapperstorch in Ottbergen Vorschlag des Bundesfinanzministeriums Schäuble will erst 2016 Kindergeld erhöhen

Exklusiv Das Kindergeld ist zu niedrig - darüber sind sich Union und SPD einig. Streit gibt es darüber, wie Eltern stärker unterstützt werden sollen. Die Experten von Finanzminister Schäuble haben eine Lösung ausgetüftelt: Erhöht wird erst 2016, dafür aber kräftig. Von Guido Bohsem mehr...

Frankfurter Skyline Gutachten Finanz-Steuer soll dem Staat Milliarden einbringen

Exklusiv Berlin hofft, durch eine Abgabe auf Wertpapiergeschäfte mehr als 17 Milliarden Euro jährlich einzunehmen. Experten schätzen, dass Betroffene auf andere Länder ausweichen könnten. Schaden würde das der Wirtschaft aber nicht. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Königsdorf Die Feuerwehr feiert

4300 junge Brandbekämpfer aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern treffen sich beim Zeltlager in Königsdorf. Mit Spielen und Aktionen begehen sie 50 Jahre Deutsche Jugendfeuerwehr Von Maurizio Giuri mehr...

Niedersachsen aus der Luft Kompromiss bei Pkw-Maut CSU will auf Vignette für Landstraßen verzichten

Als Kompromiss im Streit um die geplante Pkw-Maut plant die Union, Gebühren nur für Autobahnen und Bundesstraßen zu erheben. Die Bundesregierung prüft zudem, ob sich private Investoren an der Verwaltung von Autobahnen beteiligen könnten. mehr...

Wolfgang Schäuble und Alexander Dobrindt im Bundestag Pkw-Maut Dobrindt plant - Schäuble plant größer

Für Alexander Dobrindt und seinen Zuchtmeister Horst Seehofer ist die Maut eher ein polit-populistisches als ein verkehrspolitisches Projekt. Wolfgang Schäuble sieht das Konzept des CSU-Mannes kritisch, will die Maut aber nicht grundsätzlich in Frage stellen. Der Finanzminister arbeitet selbst am großen Wurf. Von Claus Hulverscheidt, Michael Bauchmüller und Mike Szymanski mehr... Analyse

Ihre SZ Ihr Forum Finanztransaktionssteuer - eine gerechte Steuer, die auch Geld einbringt?

Laut einem Gutachten könnte der deutsche Fiskus mehr als 18 Milliarden Euro jährlich durch eine Abgabe auf Wertpapiergeschäfte einnehmen. Auch wenn Experten schätzen, dass betroffene Geldhäuser auf andere Länder ausweichen: Schaden würde das der Wirtschaft nicht. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Dobrindt und Schäuble Bilder
Bundesregierung im Maut-Streit Willkommen im Rosa-Watte-Land

Draußen tobt der Streit um die Maut. Seehofer gegen Schäuble, Dobrindt gegen alle. Nur in der Bundespressekonferenz finden die Sprecher von Bundesregierung und den zuständigen Ministerien alle Vorgänge ganz normal und wollen von Sabotage nichts wissen. Von Thorsten Denkler mehr...

Bundesfinanzministerium Weniger Steuereinnahmen für 2008

Bund, Länder und Gemeinden müssen sich auf deutlich weniger Steuereinnahmen einstellen: 2008 werden 1,2 Milliarden Euro weniger eingenommen - für das kommende Jahr korrigierten die Steuerschätzer des Finanzministeriums ihre Prognose sogar um 3,9 Milliarden Euro nach unten. Erst 2010 geht es wieder aufwärts. mehr...

Berechnungen des Bundesfinanzministeriums Berechnungen des Bundesfinanzministeriums Spitzenverdiener zahlen weniger Steuern

Bürger mit hohen Einkommen sind durch die rot-grüne Steuerreform besonders kräftig entlastet worden. Aber auch Geringverdiener haben profitiert. Von Ulrich Schäfer mehr...

Porsche Tennis Grand Prix Vermögen im Ausland Bundestag durchkreuzt Porsches Plan

Wolfgang Porsche erwog ein Steuersparmodell. Doch sein Plan, Vermögen nach Österreich und vorbei am Fiskus zu schleusen, misslang. Denn jetzt gibt es ein "Lex Porsche". Von Guido Bohsem mehr...

Selbstanzeige Finanzminister beschließen höhere Strafen für Steuerhinterzieher

Konsequenzen aus dem Fall Hoeneß: Die Finanzminister der Länder haben schärfere Regeln für Steuerhinterzieher vereinbart. An der Möglichkeit der Selbstanzeige halten sie jedoch fest. mehr...

Kritik der OECD an Deutschland Zu arm für den Aufschwung

Deutschlands Wirtschaft boomt. Doch der Arbeitsmarkt spaltet sich in Privilegierte und Prekäre. Die OECD fordert die Verantwortlichen zum Handeln auf. Und zwar sofort. mehr...

Beschluss der Bundesregierung Garantiezins für Lebensversicherungen soll ab 2015 sinken

Der Garantiezins für Lebensversicherungen ist zu hoch, klagen die Anbieter. Nun haben sie die große Koalition überzeugt: Der Zinssatz soll von 1,75 auf 1,25 Prozent fallen. Für die Kunden lohnt sich das Produkt Lebensversicherung inzwischen kaum noch. mehr...

Schuldenkrise in Europa Haushaltssanierung Haushaltssanierung Rom und Paris rütteln am Stabilitätspakt

Exklusiv Sie wollen neue Regeln: Eine Staatengruppe unter Führung von Frankreich und Italien fordert vehement eine Abkehr von der bisherigen Stabilitätspolitik in Europa. Auch Merkel sieht die Probleme, doch es ist kaum vorstellbar, dass sie den Plänen zustimmt. Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...