Familienpolitik der Union Selbstsucht des christlich geprägten Mittelstands

Das Betreuungsgeld der CSU ist gescheitert, ein Nein in Karlsruhe zeichnet sich ab. Nun hat die gesamte Union die Chance, sich auf Kinder und Alleinerziehende zu konzentrieren. Mit dem Geld aus dem zerbeulten Topf des Betreuungsgelds. Von Constanze von Bullion mehr... Kommentar

Umstrittener Streaming-Dienst Video-Plattform YouNow wirbt mit Jugendschutz

Sind Livestream-Dienste für Minderjährige gefährlich? Jugendschützer hatten YouNow scharf kritisiert. Nun will die Plattform ihren Jugendschutz verbessern. mehr...

Warnstreiks in den kommunalen Kitas Warnstreiks in Kitas Wer gut verdienen will, darf sich nicht um andere kümmern

Kinderpfleger, Erzieher und Sozialarbeiter wollen besser bezahlt werden. Für die Forderung finden sie breite Unterstützung in der Politik und Gesellschaft - weil sich kaum jemand verpflichtet fühlt, zu zahlen. Von Detlef Esslinger mehr... Kommentar

Bundestag "Equal Pay Day" Schwesig will noch in diesem Jahr Gesetz für Lohngleichheit

Gleicher Lohn für beide Geschlechter: Familienministerin Schwesig will bis Ende des Jahres ein Gesetz zur gleichen Bezahlung von Frauen und Männern durchsetzen - gegen den Willen der Union. mehr...

Thomas Sattelberger Ehemaliger Personalvorstand Telekom Elisabeth Niejahr Korrespondentin DIE ZE TV-Kritik: "Günther Jauch" Hausfrau im Kopf

Günther Jauch diskutiert mit seinen Gästen über ungleiche Löhne für Frauen und Männer - und die Zuschauer fühlen sich ins Jahr 1975 zurückversetzt. Viele wollen aber nur erfahren, ob der Moderator in Sachen Böhmermann Stellung bezieht. Von Karin Janker mehr... TV-Kritik

Gleicher Lohn für Mann und Frau Ja - es braucht ein Gesetz!

Familienministerin Manuela Schwesig will, dass Betriebe Gehälter offen legen - um Frauen für gleichwertige Arbeit gleiche Bezahlung zu sichern. Das ist unkompliziert zu handhaben und außerdem überfällig. Von Constanze von Bullion mehr... Kommentar Pro

Schwesig und Maas zur Frauenquote Koalitionsstreit um Alleinerziehende Familienministerin Schwesig legt sich mit Schäuble an

Schäuble will keine steuerlichen Anreize für Alleinerziehende - und handelt sich damit eine Kampfansage von Familienministerin Schwesig ein. Auch SPD-Chef Gabriel pocht auf die Einhaltung des Koalitionsvertrags. Von Constanze von Bullion und Guido Bohsem mehr...

Die Bundesministerin für Familie, Frauen, Jugend und Senioren, Manuela Schwesig (SPD), während der Aussprache zur Frauenquote Führungspositionen in der Wirtschaft Bundestag beschließt die Frauenquote

Von 2016 an müssen Großunternehmen den Frauenanteil in ihren Aufsichtsräten auf 30 Prozent aufstocken: Die Bundestagsabgeordneten von Union und SPD verabschieden eine entsprechende Vorlage der großen Koalition. Die Opposition enthält sich. mehr...

Kindergeld Regierung verschleppt Familienunterstützung

Eigentlich will die Bundesregierung Familien stärker fördern: Kinderfreibeträge und Kindergeld sollen steigen, Familienministerin Schwesig will außerdem Alleinerziehende besserstellen. Fragt sich nur, wann. Von Constanze von Bullion und Guido Bohsem mehr...

Neues Prostitutionsgesetz Kondome werden Pflicht

"Deutschland wird bald nicht mehr das unkontrollierte Bordell Europas sein": Nach langem Stillstand einigen sich Union und SPD auf ein Prostitutionsgesetz. Unklar bleibt, wie die neuen Regelungen durchgesetzt werden sollen. Von Constanze von Bullion, Berlin, und Janina Mütze mehr...

Köhler; ddp Auftritt der Bundesfamilienministerin Köhler, Klatsch und geballte Fäuste

Bewährungsprobe in Berlin: Warum der erste größere Auftritt der neuen Familienministerin Kristina Köhler einen schwierigen Start ins Amt erahnen lässt. Von Felix Berth mehr...

Bund-Länder-Konferenz in Berlin Koalition CSU blockiert Schwesigs Frauenquote

Exklusiv Die Bundesregierung will mehr Frauen in die Chefetagen bringen. Doch auch der fünfte Entwurf des Gleichstellungsgesetzes schmeckt der CSU nicht. Bundesfamilienministerin Schwesig warnt vor weiteren Verzögerungen. Von Constanze von Bullion mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Frauenquote: Teilen Sie die Bedenken der CSU?

Die CSU sieht europa- und verfassungsrechtliche Probleme bei dem neuen Gleichstellungsgesetz und blockiert die Frauenquote von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD). Können Sie die Bedenken nachvollziehen? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

'Brigitte Live: Die Stunden der Frauen' Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts NPD scheitert mit Klage gegen Schwesig

"Ziel Nummer eins muss sein, dass die NPD nicht in den Landtag kommt" - mit dieser Äußerung hatte Familienministerin Schwesig die rechtsextreme Partei empört. Doch eine Klage dagegen weist das Bundesverfassungsgericht zurück. mehr...

Netzwerk gegen "Posing-Bilder" von Kindern Bitte melden Sie Missbrauchsfälle

"Posing-Bilder" von Kindern sind in Deutschland verboten, doch im Internet lassen sie sich einfach finden. Ein Netzwerk aus Jugendschutzorganisationen, Politik und Unternehmen will das nun ändern. Doch dazu brauchen die Experten Hilfe. Von Ines Alwardt mehr...

Kindertagesstätte Studie zur Betreuungsprämie Geld statt frühkindliche Bildung

Eine große Studie zeigt, was viele befürchtet hatten: Vor allem Eltern mit niedrigem Bildungsabschluss und nicht-deutscher Herkunft wollen lieber Betreuungsgeld beziehen, anstatt ihre Kinder in die Kita zu schicken. Dabei ist der Wunsch nach einem Betreuungsplatz bei Migranten besonders groß. Von Constanze von Bullion, Berlin und Ulrike Heidenreich mehr...

Kita-Ausbau Schwesigs Luftschlösser

Bessere Betreuung, qualifizierteres Personal, längere Öffnungszeiten: Familienministerin Schwesig will die Kindertagesstätten in Deutschland besser machen. Dafür wären bis zu fünf Milliarden Euro nötig - doch das können Länder und Kommunen nicht leisten. Von Constanze von Bullion mehr...

Mutter und Kind Flexible Arbeitszeiten 32-Stunden-Woche sticht Frauenquote

Familienministerin Schwesig will jungen Eltern eine staatlich unterstützte 32-Stunden-Woche ermöglichen. Der Aufschrei in der Wirtschaft war groß. Doch wer den Anteil von Frauen in Führungsfunktionen fördern will, der wird mit solch einem Instrument sehr viel mehr erreichen als mit der Frauenquote. Von Ulrich Schäfer mehr... Kommentar

Schwesig und Maas zur Frauenquote DIW-Studie zur Frauenquote 56 Jahre bis zum Gleichstand von Männern und Frauen

Frauen kommen in Vorstandsetagen voran - ganz langsam, wie eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung zeigt. Immerhin: Zwei Unternehmen haben bereits jetzt mehr weibliche als männliche Aufsichtsräte. Von Kim Björn Becker mehr...

Konferenz 'Frauen in Führungspositionen' Frauenquote Merkel entschuldigt sich für Kauders Ausfall

Nicht so "weinerlich" möge die Familienministerin beim Thema Frauenquote sein: Der Ausfall von Unionsfraktionschef Volker Kauder gegen Manuela Schwesig ist der Kanzlerin so peinlich, dass sie sich bei ihrer Familienministerin für ihn entschuldigt hat. mehr...

Christopher Street Day CSD in Berlin CSD in Berlin Heiter bis politisch

Hunderttausende haben sich zum Christopher Street Day in Berlin in Schale geworfen, gefeiert - und für die Rechte der LGBTI-Community auf der ganzen Welt demonstriert. Wegen eines Streits unter den Veranstaltern gab es in diesem Jahr gleich mehrere Veranstaltungen. mehr...

Streit um Leistungen Familienministerin Schröder rät Eltern zur Kita-Klage

Die Einführung des Betreuungsgeldes und der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz stehen kurz bevor, Bundesfamilienministerin Schröder muss sich bei beidem Kritik von der Opposition gefallen lassen. Sie schießt zurück - und empfiehlt Eltern, Druck auf die Kommunen zu machen. mehr...

Kristina Schröder besucht Kita Kinderbetreuung in Deutschland Schröder fordert länderübergreifende Standards

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hat der SPD-Vizevorsitzenden Manuela Schwesig in einem Brief eine Qualitätsoffensive bei Kindertagesstätten vorgeschlagen. Gleichzeitig lässt sie prüfen, ob es verfassungsrechtlich möglich ist, bundesweite Standards einzuführen. mehr...

Verfassungssschutz zu linksextremer Gewalt Das Problem der nackten Zahl

Der Anstieg linksextremer Gewalttaten wirkt dramatisch - was die Ursachen der Entwicklungen sind, das wissen weder Verfassungsschutz noch Innenminister Thomas de Mazière. Klar ist nur: Die Linksextremen sind das neue Feindbild. Von Antonie Rietzschel mehr...