Studium in Greifswald Kampf um ein Alleinstellungsmerkmal Studium Studium in Greifswald

Viele Orchideenfächer haben es an Unis schwer. Oft welken sie jahrelang, um dann einzugehen. Doch in Greifswald regt sich jetzt Widerstand - die Studienrichtung Ukrainistik ist in Gefahr. Von Ulrike Nimz mehr... Analyse

twitterwitz+jetzt.de Wissenschaftler in sozialen Netzwerken Prof. Dr. Twitter-Muffel

Wissenschaftler nutzen soziale Medien kaum. Dabei will Bildungsministerin Wanka, dass Forscher ihre Ergebnisse auch populär vermitteln. Doch deren Zurückhaltung hat gute Gründe. Von Johann Osel mehr...

Studieren in Sachsen beliebt Bericht "Wissenschaft weltoffen" Kluge Köpfe

An deutschen Hochschulen sind mehr als 300 000 ausländische Studierende eingeschrieben. Und ihre Zahl wird weiter wachsen. Deutsche Studenten dagegen sind lang nicht so unternehmungslustig. Von Anne Kostrzewa und Johann Osel mehr... Analyse

Bafög Weniger Empfänger

Es gibt immer mehr Studenten, doch immer weniger werden gefördert. Studentenvertreter fordern, dass das Bafög regelmäßig angepasst wird - bislang vergebens. Doch ein paar Reformen wird es geben. mehr...

Schule Lehrer Lehrer Wunderwesen gesucht

Autorität, Humor, Fachwissen - was macht einen guten Lehrer aus? Politik und Hochschulen stecken jetzt viel Geld in die Ausbildung der Pädagogen. Von Johann Osel mehr... Analyse

- Bilder
Wechsel im Bundesbildungsministerin Niedersachsens Wissenschaftsministerin Wanka folgt Schavan

Kanzlerin Angela Merkel zieht Konsequenzen aus der Plagiatsaffäre ihrer Bundesbildungsministerin: Sie nimmt das Rücktrittsgesuch von Annette Schavan an. Nachfolgerin wird Niedersachsens Wissenschaftsministerin Johanna Wanka. mehr...

Bundesbildungsministerin Schavan zum Wissenschaftsfreiheitsgesetz Plagiatsvorwürfe gegen Bundesbildungsministerin Dr. Schavan in der Pflicht

Meinung "Dokumentation mutmaßlicher Plagiate" heißt das Werk, mit dem Unbekannte die Bildungsministerin überführen wollen, in ihrer Dissertation abgekupfert zu haben. Bisher fehlt jeder Beleg für die Anschuldigungen. Dennoch muss Annette Schavan die Vorwürfe jetzt ernst nehmen und sich bemühen, sie öffentlich zu entkräften. Ein Kommentar von Roland Preuß mehr...

Bundesbildungsministerin Annette Schavan tritt wegen der Plagiatsaffäre um ihrer Doktorarbeit zurück: Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte im Beisein Schavans, sie habe das Rücktrittsgesuch sehr schwer Bundesbildungsministerin Schavan tritt zurück Rücktritt einer Freundin

Es ist ein bewegender Moment: Gemeinsam treten Merkel und ihre langjährige Vertraute Annette Schavan vor die Presse. Merkel hat einen Rücktritt zu verkünden. Den ihrer Bildungsministerin. Und den einer Freundin. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Mehr Frauen in MINT-Berufen Nationaler MINT-Gipfel Ausbildung statt Studium

Exklusiv Viele Lehrstellen bleiben frei, weil immer mehr Abiturienten studieren wollen - nun soll die Ausbildung in den MINT-Berufen attraktiver werden. Maßnahmen dafür sollen bereits in den Schulen beginnen. Von Johann Osel mehr...

Universitäten Grabesstimmung

Kleine Fächer, verzichtbare Fächer? Das scheint ein Trend zu sein im Hochschulsystem, Professoren in Diziplinen wie Archäologen bangen um ihre Lehrstühle. Doch manches andere Mini-Fach erlebt im Gegenzug einen Boom - zum Beispiel "Gender Studies". Von Johann Osel mehr...

Hochschulen Zwang des Zeitvertrags

Eigentlich hatte sich die Koalition schon auf bessere Arbeitsbedingungen für Nachwuchsforscher geeinigt. Doch nun hat die Union Bedenken. Von Roland Preuss mehr...

Förderung für begabte Schüler Ein Hoch auf die Hochbekloppten

Bisher wurde bei der individuellen Förderung meist nur an die Schüler gedacht, die mit ihrer Leistung hinterherhinken. Das wollen die Kultusminister nun ein wenig ändern. Von Johann Osel mehr...

SZ-Grafik; Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Wissenschaftler Das Fußvolk muss warten

Die Koalition hat bessere Arbeitsbedingungen für Zehntausende junge Forscher versprochen, doch es geht nicht voran. Mehrere Bundesländer versuchen das Problem inzwischen selbst zu lösen. Von Roland Preuss mehr...

Universitäten Mehr Exzellenz, weniger Elite

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) will die Exzellenzinitiative zur Förderung von Spitzenuniversitäten fortsetzen. Künftig könnten auch Fachhochschulen von der Initiative profitieren. Von Johann Osel mehr...

Hauptschüler Nachwuchs ohne Chance

Die Debatte über die Hauptschule ist wieder eröffnet. Die Aussichten auf Lehrstellen für die Absolventen sind laut einer Studie miserabel. Ist der Ruf des Abschlusses noch zu retten? Von Roland Preuss und Johann Osel mehr...

Johanna Wanka Bildungspolitik Mehr Exzellenz, weniger Elite an deutschen Unis

"Auf ihrer Agenda ganz nach oben" setzt Bildungsministerin Wanka eine Weiterführung der Exzellenzinitiative an deutschen Hochschulen. Dennoch soll sich einiges verändern - das betrifft besonders die "Elite"-Unis. Von Johann Osel mehr...

Studium Wanka gegen regelmäßige Bafög-Erhöhung

"Das wird der Lebenssituation von Studierenden nicht gerecht": Bildungsministerin Wanka spricht sich gegen turnusmäßig steigende Bafög-Sätze aus. mehr...

Berufsbildungsbericht 2015 Zahl der unbesetzten Lehrstellen auf neuem Höchststand

Weltweit genießt das deutsche Ausbildungswesen hohes Ansehen, doch hierzulande gerät das System aus den Fugen: Immer weniger Betriebe bilden aus, immer mehr Stellen bleiben unbesetzt. Gewerkschaften kritisieren zudem Ungerechtigkeiten in den Auswahlverfahren. mehr...

Ausbildung Probleme der Berufsbildung

Die Politik will gegen den Tiefstand bei der Zahl neuer Ausbildungsplätze vorgehen. Berufliche und akademische Ausbildung müssten endlich als gleichwertig gelten, sagt Bildungsministerin Wanka. Von Roland Preuß mehr...

Wanka Replaces Schavan As Education Minister Hochschulpolitik Wankas Professorinnen-Projekt geht das Geld aus

Mit einem Förderprojekt wollten Bund und Länder Frauen an Universitäten fördern, doch noch sind viele Anträge nicht bewilligt und die Fördertöpfe schon leer. Von Roland Preuß mehr...

Forscher Eine Milliarde für Wissenschaftler

Seit Jahren klagen junge Wissenschaftler über unsichere Zeitverträge und miserable Perspektiven. Nun will die Koalition ein Programm dagegen auflegen - mit einer Milliarde Euro. Von Roland Preuss mehr...

Spitzenforschung Exzellentes Chaos

Wird es künftig noch "Elite"-Universitäten geben? In der Wissenschaftspolitik heißt es: Ja, nein, vielleicht. Von Johann Osel mehr...

Wissenschaft 1500 Stellen für junge Forscher

Die SPD will die Zahl der Juniorprofessuren verdoppeln, um dem Nachwuchs bessere Chancen zu bieten. Von Roland Preuss mehr...

Aktuelle Studie Ehrenrettung für den Bachelor

Von wegen Schmalspur-Akademiker: Hochschulabsolventen mit Bachelor-Abschluss sind in der Wirtschaft doch mehr gefragt, als bisher angenommen. Von Roland Preuß mehr...

Hochschulen im Freistaat Was Bayern für Doktoranden tun will

50 Arbeitsstunden pro Woche, kaum Zeit für die eigene Promotion, kurze Befristungen: Doktoranden an den bayerischen Hochschulen leiden unter miesen Verträgen. Eine Selbstverpflichtung der Unis soll mehr Sicherheit und Perspektiven bieten. Von Martina Scherf mehr...