Massaker im Bosnienkrieg Gericht: Niederlande tragen eine Mitschuld am Massaker von Srebrenica Niederländische UN-Soldaten in Potocari

Die Niederlande tragen eine Mitschuld am Tod von mehr als 300 bosnischen Muslime beim Massaker in Srebrenica. Es ist der erste Schuldspruch gegen den Heimatstaat einer UN-Truppe für Kriegsverbrechen Dritter. mehr...

Arte: "Cameraperson" Bilder von ihr

Die Kamerafrau Kirsten Johnson hat die ganze Welt bereist, mit Jacques Derrida gedreht und für Filmemacher wie Laura Poitras ihre Bilder eingefangen. Eine bewegende Dokumentation widmet sich nun ihrem Leben außerhalb des Scheinwerferlichts. Von Hans Hoff mehr...

Socialists' Pedro Sanchez celebrates victory with supporters as he gets elected as party's leader in Madrid, Spain Spanien Pedro Sánchez kehrt zurück

Spaniens Sozialdemokraten wählen einen Vorsitzenden, der Streit auslösen dürfte. Von Thomas Urban mehr...

Stadtviertel in München Stadtviertel Stadtviertel Die Au hat mehr zu bieten als nur die Dult

Die Au stieg einst von einer unspektakulären Vorstadt zum beliebten Münchner Stadtviertel auf. Heute trifft hier traditionelles Handwerk auf hippe Cafés. Von Ingrid Weidner mehr...

Asyl Asyl Asyl Schicksale, die man nie vergisst

Birgit und Viktor Kullmann aus Unterföhring blicken auf die Ankunft von Flüchtlingen in den Neunzigerjahren zurück. Von Sabine Wejsada mehr...

Markus Heller Gröbenzell Kunst im Foyer

Gröbenzeller Rathaus öffnet sich Malern mehr...

DFB Auf den Spuren von Mario Götze

"Wir fahren nach Kroatien, um den Titel zu holen": Deutschlands U17 will in Kroatien Fußball-Europameister werden. Nebenbei kann sich der Nachwuchs auch für die WM in Indien qualifizieren. mehr...

Türkische Chronik Türkische Chronik (XXXVII) Türkische Chronik (XXXVII) Man muss auf eine demokratische Alternative hoffen

Viele in der Türkei fragen sich, ob man die Katastrophe namens Erdoğan nicht hätte kommen sehen müssen. So ein Sarkasmus ist keine Lösung, sondern beleidigend. Gastbeitrag von Yavuz Baydar mehr...

Der Abdruck der Bilder ist im Rahmen der Berichterstattung bei Nennung des jeweiligen Fotografen frei, soweit nicht anders angegeben. Bitte geben Sie immer das Copyright an. Bei Veröffentlichtung Belegexemplare erbeten an: Residenztheater Presseabteilung Theater Ecce homo

Oliver Frljić ist der Skandalregisseur des osteuropäischen Theaters. Im Münchner Marstall inszeniert er Heiner Müllers "Mauser". Von Christine Dössel mehr...

Dokumentarfilm Wie man ein Monster wird

Der französische Schriftsteller Jonathan Littell, Autor der "Wohlgesinnten", hat in seinem Filmdebüt ehemalige Kindersoldaten aus Uganda porträtiert. Von Martina Knoben mehr...

Taschenbücher für Kinder Paradies und Hölle

Das Buch "Vielleicht dürfen wir bleiben" handelt anrührend und glaubwürdig von einem Flüchtlingsjungen in Norwegen, der mit seiner Familie abgeschoben werden soll. "Die Tochter des Leuchtturmwärters" erzählt ein Abenteuer aus Kanada. Von Hilde Elisabeth Menzel mehr...

Borussia Moenchengladbach v Eintracht Frankfurt - DFB Cup Semi Final Halbfinale im DFB-Pokal Gladbach versinkt in Trübsal

Das Pokal-Aus im Elfer-Drama gegen Frankfurt hinterlässt beim Verlierer tiefe Spuren. Sportdirektor Eberl ist deprimiert wie selten - für zwei Borussen ist die Saison beendet. Von Ulrich Hartmann, Mönchengladbach mehr...

Etappensieg für Autozulieferer Grammer darf Investor holen

Ein Gericht nimmt eine einstweilige Verfügung zurück und ermöglicht es dem Konzern, Aktien an chinesische Investoren auszugeben. mehr...

SZ-Reporter Einmal Mondlandung und zurück

Unterwegs im Jugoslawien-Krieg oder auf der Nordsee im Fischkutter. Er schaute, fragte und schrieb auf. Peter Sartorius, mehrmals ausgezeichneter Kisch-Preisträger, wird 80 Jahre alt. Von Kurt Kister mehr...

Alten-Service-Zentrum notwendig "Wir rennen sehenden Auges ins Verderben"

Weil das Personal fehlt, stößt die Caritas bei der Betreuung pflegebedürftiger Menschen an ihre Grenzen, deren Zahl aber wird weiter steigen Von Gudrun Regelein mehr...

Fachkräftemangel "Sehenden Auges ins Verderben"

Caritas Freising stößt bei Betreuung Pflegebedürftiger an ihre Grenzen Von Gudrun Regelein mehr...

Die Via Dinarica ist ein über 2000 Kilometer umfassendes Fernwanderwegenetz in den Dinarischen Alpen -- für die Reise. Tourismus auf dem Balkan Ein Wanderweg, der Mauern einreißen soll

Die Via Dinarica führt von Slowenien bis Albanien. Für einstige Soldaten des Balkankrieges sind es die "Scheißberge" - doch heute können Wanderer dort besondere Schönheit entdecken. Von Florian Sanktjohanser mehr...

Altersarmut, 2015 Anonymität Das einsame Sterben in München

Wie lange dauert es, bis Mieter in einem Haus merken, dass ihr Nachbar tot in der Wohnung liegt? Neulich waren es zwei Jahre. Niemand hatte die 91-Jährige aus Mittersendling vermisst. Aber es gibt Menschen, die um sie trauern. Von Wolfgang Görl mehr...

Außenansicht Staatsbürger in Uniform

Die Bundeswehr befindet sich in der Krise. Jetzt wäre es an der Zeit, dass die Generale ihre Stimme erheben. Von Sönke Neitzel mehr...

Mühltal Möglichkeitsraum Balkantage Starnberg/Mühltal Alles ist möglich

Veranstalterin Elisabeth Carr serviert zu den Münchner Balkantagen eine wilde Mischung aus Musik, Literatur und bildender Kunst im alten "Forsthaus Mühltal" Von Katja Sebald mehr...

EU Kommission kapituliert vor schwarzer Liste

Das Europäische Parlament will eine neue schwarze Liste mit Staaten, in denen Geld gewaschen wird. Doch die EU-Kommission kapituliert: Das könne Jahre dauern. Man solle eine bestehende Liste der OECD nehmen. Von Alexander Mühlauer mehr...

Griechenland punktet Skibbe schimpft auf Brych

Griechenland kommt in Belgien überraschend zu einem 1:1. Michael Skibbe war später dennoch außer sich. mehr...

Demonstration gegen ausländerfeindliche Kundgebung in München, 2012 Alltagsrassismus Traurige Realität

Menschen aus 165 Nationen leben im Landkreis. Das Bild von Weltoffenheit trübt ein Rassismus, der sich ganz oft im Kleinen zeigt Von Gregor Bauernfeind mehr...

Conservative MP Dominc Grieve ducks under police tape on Whitehall the morning after an attack by a man driving a car and weilding a knife left five people dead and dozens injured, in London Seite Drei über London nach dem Anschlag Cool Britannia

London zeigt sich am Tag danach fast surreal normal. Und auch das eigentliche Ziel des Anschlags, das britische Parlament, ist wieder einmal in seiner besten Form. Von Christian Zaschke mehr...

Berufliche Perspektiven Ausweg statt Sackgasse

Ein Pilotprojekt unterstützt Mini-Jobberinnen dabei, Arbeit zu finden, die sie von Hartz-IV-Leistungen unabhängig macht Von David Büttner mehr...