15 Jahre Bologna-Reform Akademische Tellerwäscher Hochschulen

Meinung Sechs Semester reichen oft nicht. Der Bachelor, vor 15 Jahren als Regelabschluss eines Studiums beschlossen, wird als akademischer Titel kaum ernst genommen. Dabei wäre das Problem leicht zu lösen. Ein Kommentar von Johann Osel mehr...

Bachelor-Studiengänge "Wir sind im Dauer-Reparaturbetrieb der Bologna-Reform"

4500 verschiedene Bachelor-Studiengänge gibt es. Bernhard Kempen, Chef des Hochschulverbands, erklärt, wer für den Fächer-Wildwuchs verantwortlich ist und welche Versprechen die Bologna-Reform noch einlösen muss. Von Marlene Weiss mehr...

Bachelor-Studiengänge Junge Union fordert Korrekturen der Bologna-Reform

Zu jung, zu wenig auf das Berufsleben vorbereitet, zu wenig Auslandserfahrung: Zum zehnten Geburtstag hagelt es Kritik an der Bologna-Reform. Zwar verteidigt Bildungsministerin Schavan die Umstellung der Studienabschlüsse. Doch vom Bildungsexperten der Jungen Union, Tom Zeller, kommen ganz andere Töne. Interview: Roland Preuß mehr...

Studium Bologna-Reform Studenten Humboldt-Universität zu Berlin Studium Bologna-Reform kommt bei Hochschülern besser an

Gestiegener Leistungsdruck, hohe Stoffdichte, fast jede Semesterleistung zählt - und doch: Die Studierenden scheinen sich einer Studie zufolge an die Auswirkungen der Bologna-Reform gewöhnt zu haben. Bedenklich niedrig bleibt die Quote der Auslandsaufenthalte. mehr...

Austauschprogramm Erasmus Studium Nur jeder dritte Student geht ins Ausland

Auslandsaufenthalt? Reine Zeitverschwendung, finden viele Studierende. Die Regierung wünscht sich deutlich mehr Mobilität - und erwägt nun, die Erasmus-Sätze zu erhöhen. Von Johann Osel mehr...

Acht statt sechs Semester ? Einige Unis verlängern den Bachelor Folgen der Bologna-Reform Bachelor soll auf den Prüfstand

Zehn Jahre nach Beginn der Bologna-Reform will die Konferenz der Hochschulrektoren Fehler des neuen Systems ausfindig machen. Den Anstoß dazu gab die Generalkritik ihres Vorsitzenden - der dafür nun heftigen Anwürfen ausgesetzt ist. Von Johann Osel mehr...

Fortgang der Bologna-Reform Bürokratie frisst Universität

Mehr als vierzig europäische Bildungsminister haben sich bei einem Treffen auf ein "Weiter wie bisher" in Sachen Bologna-Reform geeinigt. Das wird nicht nur zu einer weiteren Bürokratisierung, sondern auch zu einer weiteren Verschulung des Studiums führen. Von Stefan Küh mehr...

Uni, AP Wirtschaft über Bologna-Reform "Bachelor sind willkommen"

Während von allen Seiten Kritik laut wird, steht die Wirtschaft weiterhin zur Studienreform. Allerdings haben zahlreiche Firmen die Vergütung an den neuen Abschluss "angepasst". Von Johann Osel mehr...

Run auf Hochschulen Bologna-Reform Kobra-Effekt in den Hörsälen

Bachelor und Master waren eine gute Idee - an sich. Doch besonders am Anspruch der Mobilitätssteigerung ist die Bildungspolitik grandios gescheitert. Daher muss sich einiges ändern im System, sagt der Bielefelder Soziologe Stefan Kühl. Ein Gastbeitrag von Stefan Kühl mehr...

Acht statt sechs Semester ? Einige Unis verlängern den Bachelor Zehn Jahre Bologna-Reform Harsche Kritik an Bachelor und Master

Zehn Jahre nach dem Start der Studienreform mehren sich die Zweifel unter den deutschen Hochschul-Rektoren. Die Absolventen seien nicht die "Persönlichkeiten", die die Wirtschaft brauche, sagt Präsident Hippler. Zudem habe die Reform eines ihrer wichtigsten Ziele verfehlt. Von Roland Preuß und Johann Osel mehr...

Bayreuther Dozent geißelt Bologna-Reform "Wir bilden das akademische Prekariat aus"

Die Bologna-Reform hat viele Gegner - einer von ihnen ist der Bayreuther Literaturwissenschaftler Joachim Schultz. Schlecht bezahlte Jobs ziehe die Umstellung auf Bachelor und Master-Abschlüsse nach sich, die Studenten nähmen sich keine Zeit mehr zum Studium. Schultz hat Konsequenzen gezogen - und geht vorzeitig in den Ruhestand. Interview: Olaf Przybilla mehr...

Semesterbeginn Fatale Mängel der Bologna-Reform Master-Desaster

Absolventen zweiter Klasse: Weil der Bachelor noch nicht voll anerkannt ist, wollen viele nach dem ersten Abschluss auch den Master machen. Doch die Plätze sind knapp. Von den 500.000 Erstsemestern, die jetzt ihr Studium starten, wird womöglich nur ein Bruchteil zugelassen werden. Vielen schlägt das auf die Psyche. Von Johann Osel mehr...

Bei der Studiengangsgestaltung sind besonders die Akkreditierungsbehörden inzwischen in fast jeder Diskussion zum Schreckgespenst eines obersten Wächters über korrekte Leistungspunktberechnung, ordentliche Modularisierung und Austauschbarkeit zwischen Studiengängen geworden. An den Akkreditierungsbehörden, die sich selbst Akkreditierungsagenturen nennen, kann man sicherlich viel aussetzen: die Zufälligkeit, mit der die Gutachter für Studiengänge zusammengestellt werden, die Versuche von Berufspraktikern, als Akkreditierer in wissenschaftliche Studiengänge hinzureden, oder die immer wieder zu beobachtenden Versuche von externen Akkreditierern, willkürlich ihre eigenen Forschungsinteressen in fremde Studiengänge hineinzupressen. Bologna-Reform Das Planungsmonster

"Handwerkliche Fehler": Die Politik schiebt die Verantwortung für das Uni-Reform-Chaos auf die Professoren und die Hochschulen verfallen in Schockstarre. Doch das wahre Problem ist ein anderes. Von Stefan Kühl mehr...

Bildungslüge Bildungsgipfel Bologna-Reform Gefangen im Bachelor

Wunsch und Wirklichkeit: Die Ideen hinter der Bologna-Reform sind gut, doch die Umsetzung macht das Studium in Deutschland beinahe unerträglich - und nicht finanzierbar. Eine Außenansicht von Isabelle Schehl mehr...

Bologna Proteste Jubiläum 10 Jahre Bologna-Reform Lasst die Korken knallen!

"Es gibt keinen Weg zurück": Die Bologna-Reformer feiern Bachelor und Master - obwohl die Studenten noch immer unzufrieden sind. Zum Sektempfang gibt es eine Überraschung. Von Johann Osel mehr...

Studium nach der Bologna-Reform Fit in sechs Semestern?

Meinung Ein Bachelor ist weder generell schlecht noch für alle Tätigkeiten unzureichend. Aber unbestritten ist Bologna eine bewusste Verknappung von Inhalten zugunsten eines effizienteren Studiums. Für viele akademische Berufe ist schlichtweg eine höhere Qualifikation nötig. Ein Kommentar von Johann Osel mehr...

uniabc+jetzt.de Zehn Jahre Bologna-Reform Alles Gute, Bachelor!

Am 8. August 2002 war es so weit: Mit der sechsten Novelle des Hochschulrahmengesetzes wurden Bachelor- und Masterstudiengänge in das Regelangebot der Hochschulen übernommen. Weil sich viele damit immer noch nicht so richtig auskennen, gibt es zum zehnten Geburtstag ein ABC mit den wichtigsten Stichwörtern. Von Hannah Löffler, Stefanie Fetz, Alexandra Reinsberg und Teresa Fries mehr... jetzt.de

Bologna-Reform Weg von der reinen Lehre

Die Bologna-Reform ist abgeschlossen - so will es zumindest Bildungsministerin Schavan sehen. Denn in der Praxis läuft noch lange nicht alles glatt. Weil Bachelor-Studiengänge oft praxisfern sind, sollen Hochschulen nun enger mit der Wirtschaft kooperieren. Von Johann Osel mehr...

Wissenschaftsjahr ´Zukunftsprojekt Erde". Schavan räumt Fehler bei Bologna-Reform ein Bachelor darf keine "bildungsfreie Zone" sein

Bundesbildungsministerin Schavan hat Fehler der Politik im Zusammenhang mit der Bologna-Studienreform eingeräumt. ZU viel sei über Strukturen und zu wenig über Inhalte und Ziele von Bildung diskutiert worden. mehr...

Studenten Proteste Demonstration Studiengebühren Bologna-Reform, dpa Bologna-Reform "Studienreform als Sparbüchse"

Hat Bologna versagt? Der Vorsitzende des Wissenschaftsrats, Peter Strohschneider, über Bachelor-Frust, Bildungsstreik und billige Lehre. Interview: C. Burtscheidt und T. Schultz mehr...

Bologna-Reform Bachelor Master Universitäten Bildungsstreik, ddp Kritik an der Bologna-Reform Schwach - oder sinnig?

Die Bologna-Reform: Europäische Gutmenschen wollten das Beste für ihren Kontinent und haben dafür die Hochschulen auserkoren. Dabei haben sie ungewollt Unfug angestellt. Von W. Fach mehr...

Kaktus BAchelor Bologna-Reform Widerborstig bis zuletzt

Studienreform hin oder her: Wenn es nach den Politikern geht, die einst für den Bachelor kämpften, sollen Medizin, Jura und Lehramt beim Staatsexamen bleiben. Dabei geht es auch anders. Von Christine Burtscheidt mehr...

Bologna-Reform Kritik GEW Bachelor Master, ddp GEW kritisiert Bologna-Reform "Der Bachelor ist wertlos"

Die Bildungsgewerkschaft GEW hat den Wechsel zum internationalen Studienabschluss Bachelor massiv kritisiert: Absolventen würden "mit einem wertlosen Examen auf den Arbeitsmarkt geschickt". Von Johann Osel mehr...

Bachelor Master Hochschulrektorenkonferenz Bologna-Reform Hochschulrektoren fordern mehr Geld

Die Hochschulrektoren sind bereit, Nachbesserungen bei den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen vorzunehmen - wollen dafür aber auch finanzielle Unterstützung. mehr...

Nicht nur die Studenten protestieren gegen die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge. Ein Würzburger Professor hat jetzt gegen das neue Studiensystem geklagt. Bologna-Reform Bachelor vor Gericht

Nicht nur die Studenten protestieren gegen die Bachelor- und Masterstudiengänge. Ein Würzburger Professor hat jetzt gegen das neue Studiensystem geklagt. Von Christine Burtscheidt mehr...