theoffice_dance_bbc Bizarres Vorstellungsgespräch Darf ich bitten

Eine spontane Tanzperformance sollte ein junger Brite bei seinem Vorstellungsgespräch abliefern. Dabei hatte sich der Uni-Absolvent nicht am Broadway, sondern als Verkäufer bei einem Elektronik-Markt beworben. mehr...

Spiel des nutzlosen Wissens Logik-Quiz Können Sie logisch denken?

Viele Arbeitgeber stellen schon bei der Bewerbung das logische Denkvermögen ihrer künftigen Mitarbeiter auf die Probe. Würden Sie die Logik-Prüfung bestehen? Machen Sie den Test! mehr...

Deutsche Bahn Zugbegleiter Bewerbung bei der Deutschen Bahn Zeugnis? Egal

Schulnoten sagen nur begrenzt etwas über die Fähigkeiten eines Menschen aus. Deshalb führt die Deutsche Bahn jetzt ein neues Bewerbungsverfahren ein, bei dem Zensuren erst einmal keine Rolle spielen. Ganz uneigennützig ist das Programm nicht. Von Daniela Kuhr mehr...

Frage an den SZ-Jobcoach Wer bezahlt die Reise zum Vorstellungsgespräch?

SZ-Leserin Sarah W. wurde zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen - allerdings ist ihr potenzieller neuer Arbeitgeber 500 Kilometer von ihrem derzeitigen Wohnsitz entfernt. Hat sie Anspruch auf Erstattung der Reisekosten? Der Jobcoach weiß es. mehr...

Brief eines abgelehnten Azubi-Bewerbers Abgelehnter Azubi "Sehe mich nicht in der Lage, weitere Absagen entgegenzunehmen"

Wenn Absage auf Absage folgt, verliert selbst der motivierteste Bewerber irgendwann die Geduld. Ein Lehrstellensuchender hat deshalb einem Arbeitgeber einfach schriftlich sein Kommen angekündigt - obwohl ihn die Firma zuvor abgelehnt hatte. mehr...

Klage gegen BMW in den USA "Unverhältnismäßig viele Afroamerikaner ausgesondert"

BMW wird in den USA wegen Diskriminierung verklagt. Der deutsche Autobauer hatte die Vorstrafen von Lagerarbeitern überprüft. 88 Arbeitnehmer, die schon einmal mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren, wurden nicht weiterbeschäftigt - 69 von ihnen waren schwarz. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Morgenmuffel Skurrile Bewerbungsfragen "Warum stehen Sie jeden Morgen auf?"

Der Bank-Bewerber soll sich Gedanken darüber machen, wie er eine Giraffe in einen Kühlschrank bekommt. Und der angehende Computerfachmann seiner Oma Facebook erklären. Ein britisches Job-Portal hat skurrile Fragen von Personalern gesammelt - eine Auswahl. Von Angelika Slavik mehr...

bewerbung Bewerbung ohne Lebenslauf Nie wieder Bewerbungsmappe?

Schluss mit frisierten Bewerbungen: Ein Start-up aus den USA will den Lebenslauf überflüssig machen. Bewerber können übers Netz ihre Eignung für einen Job beweisen. Die Idee zeigt, wie sich der Arbeitsmarkt gerade wandelt. Von Jan Stremmel mehr... jetzt.de

Bewerbung Langzeitarbeitslose Bewerbungsvideo Jobcenter Video-Bewerbung Strahlen für die Stelle

Das Jobcenter München geht einen neuen Weg, um Langzeitarbeitslosen zu einem Job zu verhelfen: Hartz-IV-Empfänger können ein professionell erstelltes, einminütiges Video drehen, um die Chancen bei Arbeitgebern zu erhöhen. Von Sven Loerzer mehr...

Frage an den SZ-Jobcoach Bewerbung ohne Arbeitszeugnisse?

Wie bewirbt man sich mit fehlenden Arbeitszeugnissen? Ein Jahrzehnt lang war Stefan Z. selbstständig und seinen jetzigen Arbeitgeber möchte er nicht um eine Beurteilung bitten. Wie man Personaler auch so von sich überzeugt, erklärt der SZ-Jobcoach. mehr...

Disney-Absage auf Bewerbung "Mädchen kommen nicht in Frage"

Wer heutzutage auf eine Bewerbung eine Absage erhält, wird gerne mit ermutigenden Floskeln getröstet. Nicht so 1938: Auf die Job-Anfrage einer jungen Frau reagierte der Disney-Konzern mit einem kategorischen Nein. Aufgrund ihres Geschlechts. mehr...

Ausbildung Ausbildungsplätze Lehrstelle Lehrling Azubi Ausbildungsberufe Wie bewerbe ich mich für einen Ausbildungsplatz?

Weit vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn fangen Unternehmen an, nach geeigneten Bewerbern für ihre Ausbildungsplätze zu suchen. Was wichtig ist beim Anschreiben, welche Unterlagen nicht fehlen dürfen und wie Sie sich im Vorstellungsgespräch von Ihrer besten Seite zeigen. Von Sabrina Ebitsch mehr...

Entspannung Tipps für das Chef-Gespräch "Es geht schlicht um Sympathie"

Ein schöneres Büro, mehr Geld, eine Beförderung. Doch wie bringt man seinen Chef dazu, einem Berufswünsche zu erfüllen? Volker Kitz hat viele Jahre als Lobbyist gearbeitet und weiß, mit welchen Tricks Arbeitnehmer bekommen, was sie wollen. Von Johanna Bruckner mehr...

Tipps vom SZ-Bewerbungshelfer Betriebsinterna im Lebenslauf?

Um die eigenen Kompetenzen zu unterstreichen, kann es helfen, im Lebenslauf konkrete Projektergebnisse und Zahlen zu nennen. Aber ist das überhaupt zulässig? Welche Betriebsinterna Ihres früheren Arbeitgebers Sie nennen dürfen. mehr...

Facebook startet Kampagne gegen Mobbing Recherche von Personalern Womit Bewerber im Netz Eindruck machen

"Die ersten Google-Treffer prägen das Bild von einer Person": Immer mehr Personaler interessieren sich für die Online-Profile von Bewerbern. Wie sich Arbeitnehmer im Netz präsentieren sollten - und was zum Karriere-Killer werden kann. mehr...

Fettnäpfchen-Gefahr: Interne Bewerbungen sind nicht nur Formsache Tipps für die freie Bewerbung Was bei der Initiativbewerbung wichtig ist

Ist eine pinke Bewerbungsmappe gut, weil auffällig - oder einfach nur peinlich? Initiativbewerbungen bieten viele Chancen, bergen aber auch Risiken. Antworten auf Fragen, die erfolgsentscheidend sein können. mehr...

Bewerbungsschreiben Boom von Assessment-Centern "Auf beiden Seiten verdienen Psychologen daran"

Selbstpräsentation, Rollenspiel, Postkorbübung: Bei Unternehmen sind Assessment-Center noch immer sehr beliebt. Während sich Bewerber zunehmend mit Hilfe von Coaches vorbereiten, werden die Auswahlverfahren immer ausgefeilter. Experten sprechen von einer wechselseitigen Aufrüstung. Vom Miriam Hoffmeyer mehr...

Kritik an Assessment-Centern "Unverbindliches Sofageplauder wäre unbefriedigend"

Sind Assessment-Center noch zeitgemäß angesichts einer zunehmenden Bewerber-Knappheit? Im SZ-Gespräch erklärt Psychologe Martin Kersting, warum die unbeliebten Auswahlverfahren effektiv sind und wieso die Auswertung der Ergebnisse transparenter werden muss. Von Miriam Hoffmeyer mehr...

Rednertypen, BIGA Körpersprache beim Reden Vermeiden Sie den "Knuddelbären"!

Beim Vorstellungsgespräch, bei Vorträgen oder beim Verhandeln mit Kunden: Wer Erfolg haben will, muss glaubhaft und überzeugend auftreten können. Welche Rednertypen es von vornherein schwer haben. mehr...

Chef Typen Manager-Typologie So nicht, Chef!

Er kritisiert Sie vor versammelter Mannschaft, auf sein Wort ist kein Verlass? Oder lässt Ihr Chef alles schleifen und tut so, als wäre er Ihr bester Freund? Vom Tyrannen bis zum Kumpel-Typ - ein Überblick über die häufigsten Chef-Typen und wie man mit ihnen umgeht. Von Sibylle Haas, Hannah Wilhelm und Verena Wolff mehr...

Solarfeld der Voltwerk AG bei Mering, 2006 Ingenieure und Soft Skills Nichts für Nerds

Ingenieure sind nicht gerade berühmt für ihre Sozialkompetenzen. Doch der geschickte Umgang mit Kollegen und Konflikten ist gefragter denn je - gerade in international zusammengesetzten Teams. Das erkennen inzwischen auch Hochschulen - und bieten Seminare in Sachen Soft Skills an. Von Evelyn Keßler mehr...

Arbeitszeugnis Stets zur vollsten Zufriedenheit

Gibt es Geheimcodes im Arbeitszeugnis? Darf der Vorgesetzte ein Zeugnis verweigern? Worauf Beschäftigte beim Arbeitszeugnis achten sollten und was Chefs nicht schreiben dürfen. Ein Überblick. Von Sibylle Haas mehr...

Arbeitszeugnis Dank und gute Wünsche sind keine Pflicht

Schlusssätze in Arbeitszeugnissen müssen keine Dankesworte oder guten Wünsche beinhalten. Das entschied das Bundesarbeitsgericht und wies damit die Revision eines ehemaligen Baumarktleiters ab. mehr...

Ehrenamt im Studium Ehrenamt im Studium "Das ist eine tolle Erfahrung"

Einsatz ohne Bezahlung: Wer während des Studiums gemeinnützig arbeitet, sammelt Erfahrungen fürs Leben und Pluspunkte für den Lebenslauf. So wie Eva Mittereiter, die als Lehrerin nach Taiwan gegangen ist. Von Verena Wolff mehr...

Mut zur Lücke: Eine Auszeit nach dem Bachelor birgt viele Risiken "Gap Year" nach dem Bachelor Warum eine Auszeit viele Risiken birgt

Auszeit zwischen Bachelor und Master: Das "Gap Year" hat in vielen anderen Ländern Tradition. die meisten Studenten nutzen die Zeit, um die Welt zu entdecken oder sich beruflich zu orientieren. Doch die Pause nach dem ersten Abschluss ist nicht ohne Gefahren. mehr...