Abgas-Skandal VW-Betriebsrat befürchtet drastischen Jobabbau Volkswagen AG Chief Executive Officer Matthias Mueller Addresses Workers At The VW Headquarters

Der Konzern könnte durch hohe Strafzahlungen für die Abgasaffäre gefährdet werden. Ein Gewerkschafter appelliert jetzt eindringlich an US-Behörden. Von Thomas Fromm und Klaus Ott mehr...

Volkswagen Trotz Abgasskandal: VW-Mitarbeiter sollen Bonus bekommen

Der Skandal um manipulierte Abgaswerte kostet Volkswagen Milliarden. Wegen "herausragender Arbeit" dürfen Angestellte trotzdem auf eine Prämie hoffen. mehr...

Volkswagen VW schickt Mitarbeiter mitten im Abgas-Skandal in lange Ferien

Beobachter gehen davon aus, dass Volkswagen sich damit auf mögliche Absatzeinbrüche vorbereitet. mehr...

Osterloh head of Volkwagen's works council addresses news conference at company's headquarters in Wolfburg Bernd Osterloh VW-Betriebsratschef fordert umfassende Konzernstrategie

Bernd Osterloh ist ein mächtiger Mann im VW-Konzern. Im Gespräch mit der SZ spricht er über den Skandal mit den manipulierten Abgaswerten. Und er muss eine Frage beantworten: Wie viel hat er gewusst? Von Thomas Fromm und Angelika Slavik mehr...

Osterloh, head of VW's works council, poses at the Volkswagen headquarters in Wolfsburg Bernd Osterloh "Hier muss niemand Angst haben"

Der 59-Jährige ist seit zehn Jahren VW-Betriebsratschef. Jetzt, in der Diesel-Affäre, ist er so mächtig wie nie. interview Von Thomas Fromm und Angelika Slavik mehr...

VW Abgas-Skandal Abgas-Skandal Acht Millionen VW-Autos in der EU mit Manipulationssoftware ausgestattet

Der Großteil der weltweit elf Millionen vom VW-Abgas-Skandal betroffenen Dieselfahrzeuge ist in Europa unterwegs. In einem Schreiben entschuldigt sich der Konzern für das "Fehlverhalten einiger weniger". mehr...

VfL Wolfsburg - Hannover 96 Wolfsburg Theater der Albträume

Die Auswirkungen der Dieselaffäre auf den VfL sind nicht absehbar. Von Javier Cáceres mehr...

Martin Winterkorn Volkswagen VW-Chef tritt zurück

Martin Winterkorn zieht die Konsequenzen aus der Affäre um manipulierte Diesel-Abgasmessungen in den USA und tritt zurück. Fehler will er allerdings nicht gemacht haben. mehr...

VW Passat auf dem Fließband VW-Skandal Manipulierbare Software in elf Millionen Autos

Betrügerische Abgasmessungen: Volkswagen gesteht, dass weltweit wesentlich mehr Dieselfahrzeuge betroffen sind. Gerüchte über eine Ablösung von Chef Winterkorn nennt der Konzern "Schwachsinn". mehr...

A Volkswagen 2016 Touareg TDI is seen at a VW dealership in the Queens borough of New York Abgas-Affäre Offenbar strafrechtliche Ermittlungen gegen VW

Im Skandal um manipulierte Abgasuntersuchungen ermittelt nach Medienberichten die US-Justiz gegen den VW-Konzern. Die Aktie des Autobauers fällt. mehr...

Martin Winterkorn Abgas-Affäre Dobrindt will Überprüfung aller VW-Diesel in Deutschland

Angriffe von Aufsichtsräten und Politikern - und an der Börse erlebt Volkswagen einen Crash: Der Skandal um manipulierte Abgaswerte bei VW kommt für den Konzernchef zur Unzeit. mehr...

Ferdinand Piech und Ursula Piech Volkswagen Die Protagonisten im VW-Machtkampf

Ein Machtzirkel entscheidet über die wichtigsten Fragen bei Volkswagen. Jahrelang gehörte Chefaufseher Ferdinand Piëch dazu - nun tritt der VW-Übervater ab. Vier Protagonisten bleiben. mehr...

Ferdinand Piëch Volkswagen VW-Aufsichtsratschef Piëch tritt zurück

Es ist ein erzwungener Rückzug: Ferdinand Piëch tritt von seinem Amt als Aufsichtsratschef von Volkswagen zurück - mit sofortiger Wirkung. mehr...

Martin Winterkorn Volkswagen Breite Unterstützung für Winterkorn

Der Machtkampf bei Volkswagen ist vorerst entschieden: Mitglieder des Aufsichtsrats sprechen Konzernlenker Winterkorn öffentlich das Vertrauen aus. Sein Vertrag soll sogar noch verlängert werden. mehr...

Piech, chairman of the supervisory board of German carmaker Volkswagen and CEO Winterkorn speak before the shareholders meeting in Hanover Volkswagen Spiel ohne Sieger

Im Machtkampf bei Volkswagen hat Konzernchef Winterkorn einen Punktsieg gegen den Patriarchen Piëch errungen. Als Gewinner geht er trotzdem nicht vom Platz. Von Thomas Fromm mehr... Kommentar

Volkswagen VW-Entscheider beraten heute über Winterkorn

Wie geht es weiter im Machtkampf bei Volkswagen? Nun trifft sich das mächtige Präsidium des Aufsichtsrats. mehr...

Chairman of the Board of German carmaker Volkswagen AG Piech and CEO Winterkorn smiles before the company's annual shareholder meeting in Hamburg Volkswagen Sie entscheiden über Winterkorns Zukunft

Nach dem überraschenden Vorstoß von VW-Aufsichtsratschef Piëch ist die Zukunft von Konzernlenker Winterkorn völlig ungewiss. Wie entscheidet der Aufsichtsrat? Überblick über die mächtigsten Akteure. Von Christopher Eichfelder mehr...

Volkswagen Führungskrise bei Volkswagen Willkür in Wolfsburg

Der mächtige VW-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piech demontiert seinen Vorstandsboss Martin Winterkorn - öffentlich und im Alleingang. Dem Unternehmen kann das nur schaden. Von Caspar Busse mehr... Kommentar

Volkswagen Pkw-Marke Volkswagen Pkw-Marke Volkswagen Winterkorn verdonnert VW zu radikalem Sparkurs

Mit einer Brandrede schwört Konzernchef Martin Winterkorn Volkswagen aufs Sparen ein. Die Kosten der Marke sollen um fünf Milliarden Euro sinken - pro Jahr. Die Belegschaft ist alarmiert. Von Kristina Läsker mehr...

Übernahme in Automobilbranche VW übernimmt Steuerrad bei Scania

Jetzt wird durchregiert: Volkswagen sichert sich den vollen Zugriff auf das schwedische Unternehmen Scania. Nun kann es die Restaktionäre rausdrängen. Von Kristina Läsker, Hannover, und Thomas Fromm mehr...

Volkswagen - Produktion Wolfsburg VW-Stammwerk baut mehr als 800.000 Autos

So viel wie seit 21 Jahren nicht mehr: Im Stammwerk Wolfsburg baute Volkswagen in diesem Jahr 47.000 mehr Fahrzeuge als 2012 - dank Sonderschichten und durchgearbeitetem Werkurlaub. mehr...

Streit wegen Niedersachsens Beteiligung Europäische Richter akzeptieren VW-Gesetz

Der Europäische Gerichtshof hat die Sonderstellung des Landes Niedersachsen beim Autobauer VW bestätigt. Deutschland müsse das VW-Gesetz nicht ändern und komme um die drohende Millionenstrafe herum. Damit spart sich der Staat 68 Millionen Euro. mehr...

Mitbestimmung bei Volkswagen "Schrecklich naiv"

Einen der größten Fehler der Firmengeschichte nennt ein Senator die Pläne von VW, im US-Werk die Mitbestimmung einzuführen. Arbeitnehmervertreter Bernd Osterloh ist nun der Mann, der sie trotzdem durchboxen soll. Thomas Fromm mehr...

VW-Werk in Chattanooga Streit über VW-Betriebsrat in den USA US-Senator lästert über deutsche Mitbestimmung

Noch ist es das einzige größere VW-Werk weltweit, das keinen Betriebsrat hat: Im amerikanischen Chattanooga will Volkswagen nun endlich eine Arbeitnehmervertretung einrichten - stößt dabei jedoch kurioserweise bei der Politik auf Widerstand. Ein Senator bezeichnet das Vorhaben als "einen der größten Fehler in der Konzerngeschichte". mehr...

Volkswagen Martin Winterkorn VW Volkswagen Winterkorn warnt vor harten Zeiten

Die Autos glänzen, aber allen Herstellern geht es schlecht. Auch bei Volkswagen sinkt die Umsatzrendite. VW-Chef Winterkorn klingt auf einmal ganz anders: bescheiden. Von Kristina Läsker, Hannover mehr...