Nach der Präsidentenwahl in Italien Beppe Grillo siegt im Blockadespiel Beppe Grillo Italien

Auch in vier Wahlgängen scheitert Italien an der Wahl eines Staatspräsidenten, die Kandidatensuche wird zum Geschacher zwischen den etablierten Parteien. Das ist nicht neu, doch diesmal spielt es der Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo in die Hände. Kann seine wilde Gruppe von Basisdemokraten mehr als nur blockieren? Von Johannes Kuhn mehr...

global betrachtet Global betrachtet zur Zukunft Italiens Global betrachtet zur Zukunft Italiens Beppe Grillo, die isolierte Protestfigur

Italiens Präsident Napolitano spielt eine Schlüsselrolle dabei, Italien aus der verfahrenen Situation zu befreien. Die größte Herausforderung: Beppe Grillo einschätzen. Wer ist dieser Mann, wer oder was treibt ihn und warum haben die Italiener ihre Hoffnung auf ihn gesetzt? Von Stefan Kornelius mehr...

Beppe Grillo Protestwahl in Italien Protestwahl in Italien Politkomiker Beppe Grillo triumphiert

Das Votum galt als Stimmungstest: Die Italiener haben in mehreren Städten Bürgermeister gewählt, und die großen Gewinner sind erneut die Anhänger des Populisten Beppe Grillo. Nur gut die Hälfte der Wähler gab überhaupt eine Stimme ab. mehr...

Demonstration supporting the Greece's exit from the eurozone Schuldenkrise So reagiert Europa auf den Griechenland-Schock

Früher waren sie selbst Risikoländer: Was Frankreich, Spanien, Italien und Portugal jetzt über Griechenland denken. mehr... Überblick

Five Star Movement leader and comedian Beppe Grillo leaves after casting his vote at the polling station in Genoa Politische Bewegung um Beppe Grillo Überdruss als Programm

Beppe Grillo hat Italiens politische Landschaft umgewälzt. Die Anhänger seiner Bewegung haben eins gemeinsam: den völligen Überdruss an der Politik, wie sie sie bisher aus Rom kannten. Grillos Wahlerfolg könnte eine Reform des Parlamentarismus einleiten. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Beppe Grillo und Italiens Intellektuelle Ein Störenfried macht sich Gedanken

Unter den italienischen Intellektuellen hat Beppe Grillo nur wenige Anhänger. Der Rechtsphilosoph Paolo Becchi ist einer von ihnen. Die alten Parteien hält er für "Reste der Vergangenheit", die Regierung für einen "Witz". Der Rektor seiner Universität findet schon mal, er solle "sein Gehirn einschalten". Von Henning Klüver, Mailand mehr...

Wahl in Italien Regionalwahlen in Italien Regionalwahlen in Italien Spiel um Matteo Renzis Zukunft

Eigentlich wird am Sonntag in Italien nur regional gewählt. Doch für den Premier geht es um mehr - eine Küstenregion im Norden ist für Matteo Renzi besonders wichtig. Von Oliver Meiler mehr... Report

Wahl in Italien Renzis Partei führt nur in vier Regionen

Droht Regierungschef Matteo Renzi eine Schlappe bei den Regional- und Kommunalwahlen? Ersten Auszählungen zufolge liegt seine Partei in vier von sieben Regionen vorn, damit müsste sie eine abgeben. mehr...

Wahl in Italien Wahl in Italien Wahl in Italien Renzis Niederlage im Sieg

Fünf zu zwei für die Demokratische Partei, doch Italiens erfolgsverwöhnter Premier Matteo Renzi erfährt bei den Regionalwahlen einen ersten, kleinen Dämpfer. Der tief gefallene Silvio Berlusconi feiert einen unverhofften Erfolg. Von Oliver Meiler mehr... Analyse

Wahlen in Italien Gefallene Hochburg

Der Ausgang der Regionalwahlen ist für Italiens Premier Matteo Renzi ein Dämpfer: Er verliert die linke Hochburg Ligurien. Von Oliver Meiler mehr...

Silvio Berlusconi Ruby Prozess Rom Italien Freispruch für Italiens Ex-Premier Berlusconis trügerischer Triumph

Vollmundig verkündet Italiens früherer Regierungschef nach dem Freispruch im Ruby-Prozess sein Polit-Comeback. Doch Berlusconis Chancen stehen schlecht - er ist ein verbrauchter Leader. Von Oliver Meiler mehr... Kommentar

Europawahl Populismus in Europa Populismus in Europa Die da oben, wir hier unten

Politiker wie Beppe Grillo, Geert Wilders und Marine Le Pen werden als große Sieger aus der Europawahl hervorgehen. Sie inszenieren sich als Stimme des vernünftigen Bürgers und diffamieren die EU als abgehobenes Elitenprojekt. Ihr Populismus trifft einen Nerv. Von Kathrin Haimerl mehr...

Sergio Mattarella Sieg im vierten Wahlgang Sergio Mattarella ist Italiens neuer Präsident

Im vierten Wahlgang haben die Stimmen gereicht: Sergio Mattarella, 73-jähriger Verfassungsrichter und früherer italienischer Verteidigungsminister, ist in Rom zu Italiens neuem Präsidenten gewählt worden. Er war der Wunschkandidat von Premier Renzi. mehr...

Beppe Grillo Wahlkampf in Italien Grillo schreit gegen Berlusconi

Wüste Beschimpfungen, Spott und Populismus: Komiker Beppe Grillo trifft den Nerv vieler politikverdrossener Italiener. Seine Protestbewegung Cinque Stelle lag in Umfragen schon bei 20 Prozent - genug, dass sogar Berlusconi nun gegen Grillo keift. Dabei haben die beiden mehr gemeinsam, als den Italienern lieb sein kann. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Arnold Schwarzenegger in "Terminator 3", 2003 Prominente in Amt und Würden Die schrägsten Politiker

Komiker Beppe Grillo will Ministerpräsident in Italien werden. Dabei ist er längst nicht der einzige schräge Typ mit Ambitionen auf politische Ämter. Von Musiker bis Wrestler - ein Überblick in Bildern. Von Eileen Splitt mehr...

Silvio Berlusconi Italien Führungskrise in Italien Machos im Machtkampf

Was folgt der Ära Monti? Vor den Parlamentswahlen drängen in Italien eine ganze Reihe von Politikern nach oben - nur Frauen sind nicht darunter. Ein Überblick, von Berlusconi bis Komiker Beppe Grillo. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Attacke des SPD-Kanzlerkandidaten "Clown" Grillo wirft Steinbrück "schwachköpfiges" Handeln vor

Der als "Clown" verunglimpfte italienische Politiker und Komiker Beppe Grillo schlägt gehörig zurück. Den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück bezeichnet er als "arrogant und politisch wenig intelligent". Staatspräsident Giorgio Napolitano drückt seine Kritik zurückhaltender aus. mehr...

Bersani Italien Regierungsbildung in Italien Bersani schließt Koalition mit Berlusconi aus

Wie kann Italien das politische Patt überwinden? Bersani, Chef des italienischen Mitte-links-Bündnisses, lehnt ein Bündnis mit Berlusconis Mitte-rechts-Allianz kategorisch ab. Er setzt auf die Protestbewegung Fünf Sterne von Beppe Grillo. Dafür ist er sogar bereit, eine wüste Beleidigung zu ignorieren. Von Barbara Galaktionow mehr...

Nigel Farage Europäisches Parlament EU-Gegner verlieren Fraktionsstatus

Eine Abgeordnete geht und das hat Wirkung: Das von der britischen Partei Ukip angeführte europakritische Bündnis verliert seinen Fraktionsstatus im EU-Parlament. Damit fallen künftig einige Vorteile weg. mehr...

Italy, Rome: Charismatic Florence's Mayor Matteo Renzi during the popular TV talk show 'Porta a Porta' Matteo Renzi und Silvio Berlusconi Zwei, die sich verstehen

Doch nur ein "Schwätzer"? In Italien regt sich erste Kritik an Premier Matteo Renzi. Er reagiert mit einer Reformoffensive - und aktiviert dafür ausgerechnet den alten Erzfeind Berlusconi. Von Stefan Ulrich mehr...

Politik in Italien Italiens Staatspräsident Napolitano Italiens Staatspräsident Napolitano Weise und genervt

Staatspräsident Giorgio Napolitano will zurücktreten, müde von den Palastintrigen der italienischen Politik. Bis dahin wird er aber noch für wichtige Reformen gebraucht - zum Verdruss von Silvio Berlusconi. Von Stefan Ulrich mehr... Analyse

Juncker presser on Luxembourg leaks Rekord im EU-Parlament Juncker muss sich Misstrauensantrag stellen

Er ist gerade einmal seit einem Monat im Amt - da sieht sich der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker schon einem Misstrauensvotum ausgesetzt. Von Javier Cáceres und Cerstin Gammelin mehr...

Silvio Berlusconi Italiens Premier Renzi Italiens Premier Renzi Berlusconi hat seinen Dompteur gefunden

Italiens linker Premier Renzi und sein rechts-konservativer Vorgänger Berlusconi haben verkündet, sich gemeinsam für eine lang erhoffte Wahlrechtsreform starkzumachen. Hinter dem kuriosen Bündnis steckt ein Deal, der Politikern beider Lager nicht schmeckt. Von Stefan Ulrich mehr... Analyse

Lega Nord Comeback der Lega Nord Comeback der Lega Nord Renzi droht Gefahr von rechts

Seit mehr als drei Jahren steckt Italien in der Rezession, selbst der hemdsärmelige Premier Matteo Renzi hat bisher die Wende nicht geschafft. Nun wird der Chef der rechten Lega Nord sein rabiater Herausforderer. Von Stefan Ulrich mehr...