Wirtschaft in Großbritannien Abgeschaut beim Vorbild Deutschland Wirtschaft in Großbritannien

Die Wirtschaft in Großbritannien wird von Banken beherrscht. Seit der Finanzkrise weiß das Land, wie gefährlich das ist. Die Regierung in London will deswegen die Industrie wieder stärken - und spickt bei der deutschen Industrie. Von Björn Finke mehr...

BGH-Urteil Falsch beraten? Dann muss die Bank zahlen

Urteil im Sinne der Anleger: Banken hätten vor Beginn der Krise warnen müssen, dass offene Immobilienfonds zeitweise dichtmachen können. Eine Frau bekommt nach der Entscheidung des Bundesgerichtshofs 22 000 Euro zurück. Von Wolfgang Janisch mehr...

European Parliament approves key element of banking union Entscheidung des Europaparlaments Letzter Akt im Bankendrama

Nie wieder Lehman Brothers? Sechs Jahre nach dem Zusammenbruch der Investmentbank und dem Beginn der Krise hat das Europäische Parlament ein neues Regelwerk erlassen. Banken haften nun für ihre Risiken. Ob das die Welt sicherer macht, muss sich zeigen. Von Cerstin Gammelin mehr...

Construction And City Views In Frankfurt Ahead Of German Gross Domestic Product Figures Finanzkonzerne Kulturwandel? Ach was!

Die großen Banken versuchen, der Welt einzureden, dass sie ihr Geschäftsmodell von Grund auf geändert haben. Doch Banken sind keine Wohltätigkeitsvereine und Finanzberater keine Samariter. Staat und Kunden sollten sich ein gesundes Misstrauen bewahren. Von Björn Finke mehr...

Skyline von Frankfurt am Abend Verantwortung der Banken Schweigen, wegducken, verdrängen

Meinung Es tue ihm persönlich sehr leid: Paul Achleitner, Aufsichtsrats-Chef der Deutschen Bank, hat sich bei der Witwe von Leo Kirch für den mehr als zehn Jahre andauernden Gerichtsprozess entschuldigt. Eine noble Geste - die sich auch die Banken-Branche fünf Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise zum Vorbild nehmen sollte. Ein Kommentar von Klaus Ott mehr...

SZ-Magazin Finanzkrise Das Monster lebt

Nach der Finanzkrise vor fünf Jahren versprachen die mächtigsten Politiker der Welt, sie hätten die Lage im Griff. Doch ein Blick hinter die Kulissen der Banken und Kontrollbehörden zeigt: Die nächste Krise wird noch viel gefährlicher. Und sie rollt bereits auf uns zu. Von Lorenz Wagner und Alexander Hagelüken mehr... SZ-Magazin

Bank of England Die Zeiten des Wegschauens sind vorbei

Meinung Devisenhändler in London haben systematisch Währungskurse manipuliert. Die Bank of England wusste seit acht Jahren davon, ohne etwas zu unternehmen. Das zeigt wieder einmal: Die Selbstverwaltung der Finanzmärkte ist endgültig gescheitert. Ein Kommentar von Markus Zydra mehr...

Debatten zum EU-Gipfel EU-Einigung Neue Regeln bei Bankenpleiten

Für die Fehler einer Bank sollen in Zukunft nicht mehr die Steuerzahler geradestehen müssen - jedenfalls nicht sofort. In ihren Verhandlungen über einen neuen Mechanismus zur Bankenabwicklung hat sich die EU auf einen neuen Fahrplan geeinigt. Teuer soll es bei einer Pleite zuerst für Aktionäre und Gläubiger werden. mehr...

Finanzbranche Banker verdienen glänzend

Banker kennen keine Krise: Während Europa mit der Schuldenkrise kämpft, steigt die Zahl der Einkommensmillionäre in der Finanzbranche um elf Prozent. Weniger gut als den Angestellten allerdings geht es ihren Arbeitgebern. Von Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

Bankenprüfung EZB droht Ärger beim Stresstest

Exklusiv Die Europäische Zentralbank hat sich für die Bilanzprüfung der 130 größten Banken der Euro-Zone Hilfe geholt: Die Unternehmensberatung Oliver Wyman soll die EZB beim Prüfen unterstützen. Weil einige der Banken aber einst Klienten bei Wyman waren, gibt es Interessenkonflikte. Von Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

Umsatzsteuer auf Finanzgeschäfte Stirb langsam, Finanztransaktionsteuer

Es gab eine Zeit, da drängten Deutschland und andere EU-Staaten massiv auf eine Finanzsteuer. Doch das ist lange her. Jetzt scheint die europäische Umsatzsteuer auf Bankgeschäfte vom Tisch - sie steht schlicht nicht mehr auf der Tagesordnung der Minister. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Vom Staat gerettete HRE-Bank Vorstand der Hypo Real Estate wusste von hohen Risiken

Exklusiv Ein geheimer Entwurf für einen Prüfbericht enthüllt, was in der Hypo Real Estate vor deren Zusammenbruch geschah. Die Rettung der Bank durch den Staat hätte womöglich billiger ausfallen können - wenn bei der HRE frühzeitig ein Notfallkonzept vorhanden gewesen wäre. Von Thomas Fromm, Klaus Ott und Ulrich Schäfer mehr...

Bankenbranche Das Ende der guten Ratschläge

Es ist eine Frage des Vertrauens: Durch schlechte Anlageberatung verlieren Sparer jedes Jahr Milliarden Euro. Großbritannien verbietet deshalb Provisionen für Bankberater. Das hinterlässt in der britischen Bankenwelt tiefe Spuren - Kunden mit wenig Geld erhalten kaum noch Tipps. Von Markus Zydra, Frankfurt mehr...

Fünf Jahre nach der Finanzkrise US-Banken machen in diesem Sommer große Gewinne

Die Folgen der Finanzkrise beschäftigen heute vor allem die Gerichte und die Politik. Amerikas Banken hingegen erwirtschaften prächtige Gewinne - und warnen gleichzeitig vor scharfen Regulierungen ihrer Branche. mehr...

Euro-Finanzminister beraten über neue Milliarden an Griechenland Pläne der EU-Kommission zur Bankenabwicklung Auf Konfrontationskurs mit Schäuble

Exklusiv Gemeinsame Behörde, gemeinsamer Abwicklungsfonds. EU-Kommissar Barnier will die Entscheidung, ob eine Bank geschlossen wird oder nicht, in Brüssel zentralisieren. Doch Deutschland und Frankreich trauen den Plänen nicht. Von Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

Bankenabwicklung Wer die Zeche zahlt

Werden Europas Steuerzahler künftig tatsächlich nicht mehr für die Pleiten von Großbanken zur Kasse gebeten? Gibt es Ausnahmen? Und für welche Banken gelten überhaupt die neuen Regeln, auf die sich Europas Finanzminister geeinigt haben? Die wichtigsten Antworten zur künftigen Bankenabwicklung. Von Andrea Rexer und Markus Zydra, Frankfurt mehr...

Commerzbank Commerzbank Wendepunkt dank Wahlkampf

Mit einer milliardenschweren Kapitalerhöhung will die Commerzbank die staatliche Einlage zurückzahlen. Damit verringert sich auch der Aktienanteil des Bundes auf 20 Prozent - und somit die Möglichkeit, auf wichtige Entscheidungen Einfluss zu nehmen. Die Rettung der Bank könnte sich für den Staat immer noch als Verlustgeschäft erweisen. Von Andrea Rexer, Frankfurt mehr...

Bank, London, Banken, Bonus, Begrenzung von Boni Gegen die Zockerei der Banker

Boni verführen zu Risikogeschäften, deren schnelle Gewinne später in große Verluste umschlagen - zu Lasten der Steuerzahler. Die Spekulanten zocken also mit der Garantie, dass die Allgemeinheit wie eine kostenlose Versicherung ist. Die Politiker müssen diesen Anreiz beseitigen. Die EU-Initiative zur Begrenzung der Boni ist ein guter, aber nur ein erster Schritt. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

Societe Generale posts heavy fourth-quarter losses Fast halbe Milliarde Verlust für Bank Société Générale rutscht tief ins Minus

Die französische Bank Société Générale hat im letzten Quartal 2012 deutlich mehr Verlust gemacht als erwartet. Der Aktienkurs bricht umgehend ein. Das reißt sogar andere Bankpapiere mit nach unten. Nun heißt es für das Institut: Kosten senken. mehr...

Gesetz zur Finanzmarkt-Regulierung Regierung will Haftstrafen für zockende Banker

Wer als Manager vorsätzlich Risiken eingeht und damit sein Institut gefährdet, soll künftig ins Gefängnis. Strafbar sind die Verstöße laut einem neuen Gesetzesentwurf allerdings nur, wenn sie zu einer Krise des Unternehmens führen. Für den Ernstfall müssen Banken außerdem ihr Testament machen. Von Guido Bohsem mehr...

File of Jamie Dimon during a U.S. Senate Banking, Housing and Urban Affairs Committee hearing in Washington Podiumsdiskussion "Ihre Fehler haben Leben gekostet, unsere nicht"

Schuldzuweisungen unter Mächtigen: Zwei der wichtigsten Banker weltweit diskutieren mit Konzernchefs über das Verhältnis zwischen Banken und ihren Unternehmenskunden. Während JP-Morgan-Chef Jamie Dimon die Kritik an Bankern abschmettert, gesteht Deutsche-Bank-Chef Anshu Jain alte Sünden. Von Andrea Rexer, Königstein mehr...

Strategie der Geldhäuser vor Gericht Bank zahlt, Banker nicht

Zinsmanipulation, faule Hypothekenpapiere oder Geldwäsche: Internationalen Banken drohen Klagen in Milliardenhöhe. Doch die Juristen der Kredithäuser lassen den Streit nicht mehr bis vor die letzte Gerichtsinstanz kommen - sondern zahlen vorher lieber freiwillig. Die Konsequenzen tragen die Aktionäre. Von Moritz Koch und Markus Zydra mehr...

Strompreise in Deutschland stark gestiegen Nach dem EU-Gipfel Europa erkennt den Weg aus der Krise

Meinung Die Krise zwingt die EU zu Beschlüssen, die sie niemals getroffen hätte, ginge es nicht ums nackte Überleben. Nun sind wieder ein paar Lichter an in Europa. Einige leuchten sogar so hell, dass sie den Weg aus der Krise weisen. Entwarnung wäre aber unangebracht. Ein Kommentar von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Ratingagentur Moody's prophezeit deutschen Banken harte Zeiten

Die Aussichten für die deutschen Banken sind wenig rosig. Grund sind auch die große Zahl der Banken in Deutschland und der harte Wettbewerb. In einer neuen Studie warnt die Ratingagentur Moody's deshalb vor einem weiteren Rückgang der ohnehin schwachen Einnahmen vieler Institute. mehr...

Worker puts finishing touches to a stage under a graph at the Madrid stock exchange Schuldenkrise in Europa Wie Spaniens Banken den Euro gefährden

Meinung Spaniens Bauruinen lasten betonschwer auf den Bilanzen der Banken - und bringen den Euro ins Wanken. Nun will Madrid EU-Rettungsgeld. Europa muss die Regierung und jede einzelne Bank eisern kontrollieren - im Interesse Spaniens und Europas. Ein Kommentar von Sebastian Schoepp mehr...