Musikfestival in Mali "Musik ist unser Tor zur Welt" Händler mit Musik-CDs in Mali

Mali ist arm, aber reich an Musik. Internationale Stars kommen auf der Suche nach uralten Klängen an den Niger. Doch der Krieg gegen Islamisten 2012 ist bis heute spürbar. Ein Festival soll nun Touristen zurückbringen, trotz aller Sicherheitsbedenken. Von Jonathan Fischer mehr...

Infektiologe: Kosten für Ebola-Impfung werden sehr hoch Ebola-Epidemie Falsche Botschaften

Verwirrende Fallzahlen und zweifelhafte Empfehlungen an Afrika-Touristen lenken von einer Tatsache ab: Das Ebola-Virus breitet sich noch immer aus. Die Krankheit wurde ein zweites Mal nach Mali eingeschleppt; es ist unklar, ob alle Kontakte verfolgt werden. Von Kathrin Zinkant mehr...

Konflikt in Mali Rebellen und Regierung beschließen Waffenstillstand

Die Tuareg-Rebellen und die Regierung von Mali haben sich auf eine Waffenruhe geeinigt. Die Gespräche fanden unter Vermittlung der Afrikanischen Union statt. Beide Seiten vereinbarten zudem einen Gefangenenaustausch. mehr...

Mali, Nigeria, Militäreinsatz Militäreinsatz in Mali Stabilisierung im Treibsand

Meinung Gemeinsam gegen die Islamisten in Mali: Unter dem Jubel der Bevölkerung dringen Truppen aus Frankreich und dem Tschad in den Norden des Landes vor und bekämpfen die Gotteskrieger. Doch damit ist die Krise nicht gelöst: Ein beträchtlicher Teil der Herausforderungen liegt in der Hauptstadt Bamako. Ein Kommentar von Tobias Zick mehr...

Französischer Militäreinsatz Malische Soldaten kämpfen gegeneinander

Im Norden feiern malische und französische Truppen Erfolge, hinter der Front herrscht zunehmend Chaos. In Gao sprengt sich ein Attentäter in die Luft, in Bamako schießen verfeindete malische Soldaten aufeinander. UN-Generalsekretär Moon warnt vor einem Guerillakrieg. mehr...

Entwicklungsminister Gerd Müller in Bangui Entwicklungsminister Müller in Südsudan und Mali Grenzen der Entwicklungspolitik

Seit Bundesentwicklungsminister Müller im Amt ist, besucht er die schlimmsten Krisengebiete der Welt. Bei seinem jüngsten Besuch in den Konfliktstaaten Südsudan und Mali muss er feststellen, wie begrenzt die Möglichkeiten deutscher Entwicklungspolitik sind. Von Guido Bohsem, Juba mehr...

Air Algérie AH5017 Air-Algérie-Absturz in Mali Air-Algérie-Absturz in Mali Schlechtes Wetter soll Unglück verursacht haben

Bei dem Absturz eines Passagierflugzeugs in Mali gibt es keine Überlebenden. Das Wrack liegt in einem schwer zugänglichen Wüstengebiet. Die französische Regierung hat Experten an die Absturzstelle geschickt und glaubt nun auch zu wissen, warum die Maschine verunglückt ist. mehr...

Konflikt in Mali Armee rückt auf letzte Tuareg-Bastion vor

Kidal ist die einzige größere Stadt in Mali, die noch von den Tuareg-Rebellen kontrolliert wird. Die Übergangsregierung in Bamako will die Stadt nun zurückerobern - am besten noch vor der Wahl am 28. Juli. Die malische Armee rückt bis auf etwa 100 Kilometer Entfernung an den Ort heran. mehr...

Bilderblog Bilder des Tages Bilder des Tages Momentaufnahmen im August 2013

Schwingen statt Ringen \\\ Ballonfahrer \\\ Rast am Völkerschlachtdenkmal \\\ und mehr, ständig aktualisiert mehr...

Sand Dune Feature Bilder des Tages Momentaufnahmen im März 2013

Krishna im Angebot \\\ Schafe auf der Überholspur \\\ irische Tanzkünste \\\ und mehr, ständig aktualisiert mehr... Bilderblog

Militäreinsatz in Mali Franzosen und Tschader übernehmen Flughafen in Tessalit

Der Vormarsch geht weiter: Französische und tschadische Soldaten erreichen die strategisch wichtige nordostmalische Stadt Tessalit. Die Islamisten könnten nun ihre Strategie ändern und sich auf eine Guerilla-Strategie verlegen. Zum ersten Selbstmordanschlag in der Geschichte Malis bekennen sich westafrikanische Dschihadisten. mehr...

Krise in Mali Tuareg in Mali Tuareg in Mali Rebellen gegen den Willen der Mehrheit

Der Kampf mit den Islamisten dominiert im Mali-Konflikt die Schlagzeilen. Doch selbst bei einer erfolgreichen französischen Militäroperation droht dem Land die Zerreißprobe: Teile der Tuareg im Norden des Landes drängen auf Autonomie. Von Eileen Splitt mehr...

- Militäreinsatz in Mali Wie einst in Französisch-Sudan

Gaddafi weg, Problem gelöst? Wenn der Westen meint, er habe ein Sicherheitsloch geflickt, reißt er anderswo eines auf. Nach Libyen ist jetzt Mali dran. Die Ex-Kolonialmacht Frankreich korrigiert dort ihre Fehler der Vergangenheit - und kämpft dafür, dass zusammenbleibt, was nicht zusammengehört. Von Sebastian Schoepp mehr...

Ali Farka Toure, 2000 Musik aus Mali Pilgerstätte der Pop-Hipster

Inspirationshungrige Musiker gehen nicht mehr nach Indien oder Jamaika, sie pilgern nach Mali - in ein Land, dem die islamistische Revolution droht. Dass sich die Hauptstadt Bamako im Kriegszustand befindet, fällt dabei kaum jemandem auf. Ein Besuch in einem bedrohten Biotop, in dem es vor Toleranz nur so wimmelt. Von Jonathan Fischer mehr...

- Vor dem Bundeswehreinsatz De Maizière erstmals zu Besuch in Mali

Von April an werden deutsche Soldaten im Krisenland Mali bei der Ausbildung von Soldaten helfen. Heute reist Thomas de Maizière zum ersten Mal in das afrikanische Land. Schon vor Beginn der Bundeswehrmission mahnt der Verteidigungsminister zu Geduld. mehr...

Verteidigungsminister de Maiziere in Mali Einsatz der Bundeswehr De Maiziere rechnet mit längerem Mali-Einsatz

"Das ist eine gewaltige Aufgabe, die langen Atem braucht": Beim seinem Auslandsbesuch im Krisenland Mali mahnt Verteidigungsminister de Maizière zu Vorsicht - und zu Geduld. Denn es sei gut möglich, dass die europäische Ausbildungsmission länger dauert als geplant. mehr...

Presidential candidate Ibrahim Boubacar Keita speaks at a news conference during Mali's presidential election in Bamako Präsidentschaftswahl Malis früherer Ministerpräsident liegt bei Wahl vorn

Der Sieg eines politischen Veteranen zeichnet sich ab: Bei der ersten Präsidentenwahl in Mali nach dem französischen Militäreinsatz dort sehen staatliche Medien den ehemaligen Ministerpräsidenten Ibrahim Boubacar Keita vorne. Frankreichs Regierungschef spricht von "großem Erfolg" für Frankreich. mehr...

Konflikt in Mali Tuareg nehmen malische Islamisten fest

Tuareg-Gruppen haben in Mali zwei ranghohe Islamisten gefangengenommen. Damit schlagen sie sich auf die Seite Frankreichs. Doch welche Ziele die Tuareg im Norden des Landes langfristig verfolgen, weiß niemand so genau. Von Caroline Ischinger mehr...

Nach Rückzug der Ismalisten Mali wählt am 7. Juli neuen Präsidenten

Mali stellt nach dem Rückzug der islamistischen Rebellen aus den großen Städten im Norden des Landes die Weichen für freie Wahlen. mehr... Politicker

A museum guard sorts through burnt ancient manuscripts at the Ahmed Baba Institute in Timbuktu Weltkulturerbe in Timbuktu 200.000 historische Manuskripte gerettet

Etwa 350.000 historische Werke waren bedroht - mehr als die Hälfte konnte aus der Ahmed-Baba-Bibliothek in Timbuktu gerettet werden. Das ist deutlich mehr als vorher angenommen. Islamisten hatten die Bibliothek im Januar in Brand gesetzt. Jetzt soll sie wieder aufgebaut werden. Von Kevin Knitterscheidt mehr...

Militäreinsatz in Mali Bundestag billigt Entsendung von bis zu 330 Soldaten

Mit großer Mehrheit hat der Bundestag zugestimmt, bis zu 330 Bundeswehrsoldaten in das afrikanische Krisenland Mali zu schicken. Sie sollen dort bei einer EU-geführten Ausbildungsmission und für logistische Unterstützung der französischen Armee eingesetzt werden. mehr...

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière Konflikt in Mali De Maizière rechnet mit längerem Bundeswehreinsatz

Bundesverteidigungsminister de Maizière geht offenbar davon aus, dass der Einsatz der Bundeswehr in Mali länger als ein Jahr dauern wird. Einem Medienbericht zufolge schließt der Minister nicht aus, dass auch deutsche Soldaten in Gefahr geraten könnten. mehr...