Ausstellung Wenn sich Geschichte wiederholt Ausstellungen München Ausstellung

Mit einem Marsch von Selma nach Montgomery wollten sie für ihre Rechte kämpfen. 50 Jahre später engagieren sich schwarze Bürgerrechtler in den USA noch immer gegen Rassismus. Eine Ausstellung im Amerikahaus zeigt nun die Serie "After Selma" von Joshua Rashaad McFadden. Von Evelyn Vogel mehr...

Tourismus USA USA Frei und gleich: Der schwarze Süden

Die amerikanischen Südstaaten standen lange für Sklaverei und Rassismus. Nun etabliert sich dort ein Tourismus auf den Spuren der scharzen Bürgerrechtsbewegung. Von Steve Przybilla mehr...

Sen. Jeff Sessions Testifies At His Senate Confirmation hearing Künftiger US-Präsident Trump beleidigt Ikone der Bürgerrechtsbewegung

John Lewis wurde im Kampf gegen die Rassentrennung fast getötet. Dass er Trumps Amtseinführung fernbleiben will, erzürnt den nächsten Präsidenten. Der antwortet mit anmaßenden Tweets. mehr...

Boxing legend Muhammad Ali dies at the age of 74 Bilder
Muhammad Ali "Ihr seid meine Gegner, wenn ich Freiheit will"

Auch abseits des Boxrings wurde Muhammad Ali zu einer Ikone und zog sein Publikum mit rhetorisch brillanten Reden in den Bann. Von Christoph Behrens mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Hat die Bürgerrechtsbewegung in den USA ihre Ziele erreicht?

Anfang der 60er Jahre mussten Afroamerikaner in den Südstaaten der USA darum kämpfen, überhaupt wählen zu dürfen. In der Kleinstadt Selma wurden sie deshalb von der Polizei niedergeknüppelt. Heute ist ein Afroamerikaner Präsident. Hat die Bürgerrechtsbewegung die Gleichberechtigung zwischen Schwarz und Weiß erkämpft? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

'Blutiger Sonntag' in Selma, Alabama, 1965 50 Jahre "Bloody Sunday" in USA Marschieren für das Wahlrecht

1965 zogen Hunderte Afroamerikaner von der Kleinstadt Selma im US-Bundesstaat Alabama in die Hauptstadt Montgomery, um ihr Wahlrecht einzufordern. Als die Polizei sie niederknüppelte, ging der Tag als "Bloody Sunday" in die Geschichte ein. Doch aufhalten ließen sich die Marschierenden nicht. mehr...

Barack Obama Bilder
Obama würdigt "I Have a Dream"-Rede Weiter Weg zu Martin Luther Kings Traum

Der Marsch der Bürgerrechtsbewegung sei noch nicht vollendet: US-Präsident Obama erinnert an die berühmte "I Have a Dream"-Rede von Martin Luther King vor fünfzig Jahren. Auch heute noch müsse das Land zum Teilen bereit sein. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Martin Luther King NSA 50. Jahrestag der "I Have a Dream"-Rede Noch nicht ausgeträumt

Der Traum eines Mannes bewegte Amerika. Vor 50 Jahren hielt der Bürgerrechtler Martin Luther King seine berühmteste Rede. Ein halbes Jahrhundert später erinnern Zehntausende daran - ihre Forderungen sind ähnlich. mehr...

Barack Obama Obama bleibt US-Präsident Moral und Emotion ersetzen Argumente

Meinung 91 Prozent der Deutschen hätten Barack Obama gewählt. Ihnen ist egal, dass er in unserem Parteiensystem wohl eher im konservativen Flügel der FDP verortet würde. Die deutsche Liebe zum alten und neuen US-Präsidenten ist eine emotionale, keine pragmatische Angelegenheit. Doch genau das ist ein amerikanischer Import. Ein Kommentar von Andrian Kreye mehr...

Ernst-Ewald Roth; dpa Wiesbaden SPD verschläft Anmeldung zur OB-Wahl

Die Sozialdemokraten haben es versäumt, fristgerecht einen Kandidaten zu benennen. mehr...

Demonstration, 4. November 1989, Palast der Republik 20 Jahre Mauerfall Lustvoll in die Demokratie

Video Im Herbst 1989 kämpften Bürgerrechtler kreativ für mehr Freiheit in der DDR - und führten sie so in den Untergang. Ein Fieber namens Demokratie trieb sie dabei an. Von Jens Schneider mehr...

Barack Obama; afp Obama: Konzert im Weißen Haus "Soundtrack" der Bürgerrechtsbewegung

US-Präsident Obama stimmte im Weißen Haus zu Ehren der Bürgerrechtsbewegung alte Lieder an. Bob Dylan und Joan Baez waren dabei. mehr...