Schwierigkeiten der Stasi-Überwachung Es gab zu wenige Telefone Tag der offenen Tür in Stasi-Gedenkstätte

Die Stasi-Leute, die die Gespräche ihrer Landsleute abhörten, waren viel weniger erfolgreich als ihre Pendants in Westdeutschland. Eine neue Publikation dokumentiert nun, wie sogar das DDR-Recht die Datensammelwut das Stasi beschränkte. Von Josef Foschepoth mehr... Buchkritik

Überwachung Überwachung Überwachung Angriff auf das Prinzip Verschlüsselung

Der Anti-Terror-Koordinator der EU verlangt, dass Behörden alles mitlesen können. Auch wenn die Kommunikation verschlüsselt ist. Damit hebelt er jeden Schutz vor Überwachung im digitalen Raum aus und bestätigt Feindbilder vom datenhungrigen Staat. Von Johannes Boie mehr... Kommentar

Tribe X Protestbewegung in Ferguson "Ich habe es an die Uni geschafft, Mike nicht"

Der Tod von Michael Brown politisiert viele junge Afroamerikaner. Alisha und Jonathan gehören zur neuen Bürgerrechtsbewegung, die die USA verändern will - ohne Anführer. Im Interview erklären die 19-Jährigen die Bedeutung von Twitter und ihren Frust über Präsident Obama. Von Matthias Kolb, St. Louis mehr... Interview

A female protester, demanding justice for Eric Garner, sports a face mask in Brooklyn, New York Historiker über Ferguson-Proteste "Obama hat mehr für Schwule getan als für Schwarze"

Amerikas erster schwarzer Präsident zeigt zu wenig Mut und Aufrichtigkeit im Kampf gegen Rassismus, findet Jelani Cobb. Der "New Yorker"-Kolumnist vergleicht die heutigen Proteste mit der Bürgerrechtsbewegung von Martin Luther King - und entdeckt ähnlich großen Idealismus und Ausdauer. Von Matthias Kolb, Washington mehr... Interview

Woman holds an upside-down American flag from a moving vehicle as she takes part in protest near the Ferguson Police Station in Ferguson US-Proteste gegen Polizeigewalt Warum Ferguson der Anfang war

Polizisten schikanieren die schwarze Bevölkerung mit Strafzetteln. Wer nicht zahlt, kommt ins Gefängnis und verliert seinen Job. Rassismus und Diskriminierung sind im County St. Louis, zu dem Ferguson gehört, traurige Tradition. Von Matthias Kolb, St. Louis mehr... Reportage

Barack Obama; afp Obama: Konzert im Weißen Haus "Soundtrack" der Bürgerrechtsbewegung

US-Präsident Obama stimmte im Weißen Haus zu Ehren der Bürgerrechtsbewegung alte Lieder an. Bob Dylan und Joan Baez waren dabei. mehr...

Ferguson Proteste nach Ferguson Proteste nach Ferguson Der lange Weg zu mehr Gerechtigkeit

"Hands up, don't shoot": Am Tag nach der Ferguson-Entscheidung gehen viele Afro-Amerikaner empört auf die Straße - sie wollen eine neue Bürgerrechtsbewegung starten. Auf Obama hoffen die jungen, schwarzen Aktivisten nicht. Von Matthias Kolb mehr... Reportage

Howard Cruse Comics als Vorläufer der Bürgerrechtsbewegung Vom Outing bis zu Occupy

Der US-amerikanische Comicautor Howard Cruse übersetzt Bürgerprotest in Bilder. Und das nicht erst, seit die Besetzung der Wall Street ein Ziel ist, sondern schon seit Jahrzehnten. Cruse ist Kämpfer und Kultfigur - im Gespräch mit sueddeutsche.de erläutert er seine Sicht auf den Protest unserer Tage. Interview: Daniel Wüllner mehr...

Former Washington mayor Marion Barry dead at 78 Washington D.C. Schillernder Ex-Bürgermeister Barry ist tot

Washingtons umstrittener früherer Bürgermeister Marion Barry ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Seine Karriere war von zahlreichen Skandalen und Festnahmen geprägt. mehr...

Barack Obama Rassismus in den USA Obamas Farbenlehre

Nach der Tragödie in Ferguson erwartete die schwarze Minderheit, dass US-Präsident Obama den alltäglichen Rassismus in Amerika anprangert. Doch als politisches Thema interessierte ihn das nie besonders, obwohl er ihn selbst erlebte. Von Hubert Wetzel mehr... Kommentar

Barack Obama Obama über Diskriminierung Rassismus in US-Gesellschaft "tief verwurzelt"

Woher kommt die Gewalt weißer Polizisten gegenüber Afroamerikanern? US-Präsident Obama begründet das mit der Geschichte der USA. Aber es gebe in der Rassismus-Debatte auch Fortschritte. mehr...

CIA CIA-Folterbericht Amerikas dunkler Fleck

Der schonungslose Bericht des US-Senats zu den Quälpraktiken der CIA sieht aus wie ein Akt der Selbstreinigung. Doch es gibt in den USA keinen Konsens gegen Folter. Und das von Präsident Obama verhängte Verbot ist per Federstrich wieder abzuschaffen. Von Reymer Klüver mehr... Kommentar

Wolfgang Templin DDR-Bürgerrechtler Templin über die Wende "Wir haben uns über den Runden Tisch ziehen lassen"

Wolfgang Templin galt für das DDR-Regime als Staatsfeind. 25 Jahre nach dem Mauerfall spricht er über Mobbing-Methoden der Stasi, seine Perspektive auf die Wende und sagt, was ihn an Kanzlerin Merkel stört. Von Kathrin Haimerl mehr... Interview

IMSI-Catcher US-Justizministerium lässt Telefone aus der Luft überwachen

Flugzeuge mit einer Mobilfunkstation an Bord fliegen über die USA und scannen alle Telefon-Besitzer in Reichweite. Laut einem Medienbericht ist beinahe jeder US-Bürger betroffen. mehr...

Hooligan-Demo gegen Salafisten Nach Streitereien Hooligan-Demo in Hamburg abgesagt

"Wir sind raus", schreiben die Hamburger Hooligans in einer Stellungnahme. Sie wollen die "Hooligans gegen Salafisten" bei einer Demonstration in der Hansestadt nicht unterstützen. Bleibt noch ein Termin in Berlin. Von Antonie Rietzschel mehr...

Anne Will Gaucks Linken-Warnung bei Anne Will "SED-Erbe als Regierungschef ist ein Quantensprung"

Die Warnung von Bundespräsident Gauck vor einem linken Ministerpräsidenten in Thüringen hat eine heftige Debatte ausgelöst. Bei Anne Will liefern sich junge und alte Kontrahenten dazu einen aufschlussreichen Schlagabtausch. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... TV-Kritik

Diskriminierung Diskriminierung und Vorurteile Diskriminierung und Vorurteile Die Macht der Toleranten

In unserer Toleranzgesellschaft herrscht ein gewisser Überdruss der politischen Korrektheit. Trotzdem stecken die Stacheln von Rassismus und Antisemitismus fest im Unterbewusstsein. Denn in Deutschland ist Toleranz auch eine Form der Demütigung. Von Andrian Kreye mehr... Die Recherche - Essay

Rassismus US-Moderatorin Cheryl Wills US-Moderatorin Cheryl Wills Tochter Afrikas

Als die New Yorker Moderatorin Cheryl Wills ihren Ur-Ur-Ur-Großvater entdeckte, schrieb sie damit Geschichte. Nicht nur für ihre Familie, sondern auch für ihr Land kämpft sie gegen das tiefsitzende Trauma der Sklaverei. Von Nikolaus Piper mehr... Porträt

Rosa Parks Symbolfigur der Bürgerrechtsbewegung Rosa Parks ist tot

Berühmt wurde Parks, als sie sich weigerte, ihren Sitzplatz in einem Bus für einen Weißen zu räumen. 1955 löste ihr Verhalten einen politischen Eklat aus und war der Anfang der amerikanischen Bürgerrechstsbewegung. mehr...

Staff member plays a shot towards a putting green on a lake from a tee ground on top of a hill, at Zhangjiajie, Hunan province Bilder des Tages Momentaufnahmen im September

U-Bahnmüdigkeit in Rio // Plastik-Wrap gegen Tränengas // Schweiß aus der Pistole und mehr, ständig aktualisiert mehr... Bilderblog

US-POLITICS-IRAQ-OBAMA Obama und Schwarze in den USA Der farblose Präsident

Sie hatten große Hoffnungen in ihn gesetzt. Aber unter Obama hat sich für Afroamerikaner wenig getan. Stattdessen tritt der US-Präsident bisweilen als Erzieher der Schwarzen auf. Von Nicolas Richter, Washington mehr... Analyse

Philosoph Michael Lynch "Falsche Informationen nehmen schneller zu als wahre"

Wer ist schuld am Ukrainekrieg? Oder an der Krise in Gaza? In vielen Konflikten scheint es verschiedene Wahrheiten zu geben. Der Philosoph und Spezialist für Wahrheitstheorien Michael Lynch erklärt, wie soziale Netzwerke Fakten verzerren und was die NSA mit Platon verbindet. Von Christoph Behrens mehr... Interview

Wähler in Thüringen und Brandenburg Aller Kämpfe müde

Unter der Parteidiktatur der DDR haben sich ostdeutsche Wähler nach Mitbestimmung gesehnt. Heute ist diese Sehnsucht der Zufriedenheit gewichen. Auch deshalb gehen immer weniger Bürger wählen. Von Jens Schneider mehr... Kommentar

US-Blog Rücktritt von US-Justizminister Holder Rücktritt von US-Justizminister Holder Obama verliert seinen Lautsprecher

Für Eric Holder sind die USA eine "Nation von Feiglingen". Als Justizminister hat er gegen Rassismus gekämpft. Nun tritt er ab - und Obama muss jenen Mann ersetzen, dem das schwarze Amerika vertraut. Von Matthias Kolb, Washington mehr... US-Blog

Helmut Kohl auf der Frankfurter Buchmesse 2010 Gesprächsprotokolle des Altkanzlers Streit um Kohl-Tonbänder geht in die nächste Runde

Helmut Kohl watscht Weggefährten ab - das ist der Inhalt eines neuen Buches seines Ex-Biografen. Der juristische Schlagabtausch geht weiter: Kohl will das Buch offenbar stoppen lassen. mehr...