Menschenrechtsorganisationen Medizinische Versorgung syrischer Kinder verheerend Bürgerkrieg in Syrien

Die Kinderrechtsorganisation Save the Children schlägt Alarm: Im Bürgerkriegsland Syrien sollen Tausende Kinder an vermeidbaren Krankheiten sterben. Amnesty International erhebt schwere Vorwürfe gegen das Assad-Regime. Die Regierung hungert demnach Zivilisten systematisch aus. mehr...

Neue Staatssekretäre im Auswärtigen Amt Steinmeier über deutsche Außenpolitik Einmischen statt zurückhalten

Exklusiv Der Außenminister fordert eine aktive Rolle Deutschlands bei der Lösung globaler Krisen. Angesichts der Bedeutung der Bundesrepublik sei es nicht genug, "Weltpolitik nur zu kommentieren", sagt er im SZ-Interview - und distanziert sich vom Kurs seines Vorgängers. Von Stefan Braun und Stefan Kornelius mehr...

Syrienslider Zerstörung in Syrien Vorher Stadtviertel, hinterher Steinwüste

Nur noch Schutt und Asche: Die Organisation Human Rights Watch wirft der syrischen Armee vor, in Damaskus und Hama Tausende Häuser zerstört zu haben, um deren Bewohner zu bestrafen. Vorher-Nachher-Satellitenbilder zeigen die erschreckende Vernichtung. mehr...

Bürgerkrieg Syrische Regierung und Opposition werfen einander Gasangriff vor

Offenbar ist im syrischen Bürgerkrieg wieder Giftgas zum Einsatz gekommen. Regierung und Opposition beschuldigen sich gegenseitig, bei Kämpfen in der zentralen Provinz Hama Chemiewaffen verwendet zu haben. Auch in Aleppo kam es zu schweren Gefechten. mehr...

An internally displaced child looks on as others watch cartoons in a classroom of a school in Kafranbel in Idlib Aufstand gegen Assad Experten befürchten Polio-Ausbruch in Syrien

Mitten im syrischen Bürgerkrieg könnte die lebensgefährliche Kinderlähmung ausgebrochen sein, warnen Experten. Die humanitäre Situation im Land verschärft sich weiter, mehr als eine halbe Million Menschen sind bereits ins Nachbarland Türkei geflohen. mehr...

OPCW Syrien präsentiert Plan zur Zerstörung von C-Waffen

Damaskus setzt weiter auf Kooperation: Die syrische Regierung hat den Kontrolleuren zufolge detaillierte Überlegungen vorgelegt, wie sie ihr Chemiewaffen-Arsenals vernichten will - bereits mehrere Tage vor der Deadline. mehr...

Nahost-Konflikt Mehrere Tote bei Gefechten im Gazastreifen

Israelische Soldaten haben zwei Tunnel der Hamas im Gazastreifen zerstört, im Zuge der Militäraktion wurden mindestens vier Hamas-Mitglieder getötet. Die Palästinenser-Führung will international gegen den israelischen Siedlungsbau klagen. Die Bundesregierung zeigt sich "sehr besorgt" über die Siedlungspläne Israels. mehr...

Warnung der UN 40 Prozent der Syrer sind auf Hilfe angewiesen

Die humanitäre Lage in Syrien verschlechtert sich dramatisch: Fast ein Drittel der gesamten Bevölkerung ist nach UN-Angaben auf der Flucht. Zumindest auf die Warnungen vor einem Polio-Ausbruch scheint die Regierung nun zu reagieren. mehr...

Verhandlungen in Genf Syrische Regierung will an Friedenskonferenz teilnehmen

Der Termin für eine zweite Friedenskonferenz in Genf steht, nun erklärt sich auch die syrische Regierung zur Teilnahme bereit. Ein baldiges Ende der Kämpfe bedeutet dies allerdings nicht. mehr...

Aufnahme von 5000 Syrern in Deutschland Ein kaltes Herz für Flüchtlinge

Meinung Deutschland nimmt weitere 5000 Syrer auf - was mit der Geste eines barmherzigen Samariters verkündet wird, der sich selbstlos Lasten aufbürdet, ist ein Lehrstück in Engherzigkeit. Während arme Nachbarstaaten Hunderttausende Syrer aufgenommen haben, verfährt die Bundesrepublik nach der Devise: Die Welt muss endlich handeln, aber bitte ohne mich. Ein Kommentar von Joachim Käppner mehr...

Brief aus Syrien Assad schreibt an Papst Franziskus

In seiner Weihnachtsbotschaft rief der Papst zu Frieden in Syrien auf, jetzt hat sich Diktator Assad bei Franziskus gemeldet. In einem Brief warnt er den Westen, sich in den Bürgerkrieg einzumischen. Für die geplante Friedenskonferenz gibt er positive Signale. mehr...

Tripartite meeting on Syria at UN in Geneva Syrien-Verhandlungen in Genf USA und Russland stehen vor Kompromiss

In den Verhandlungen über das weitere Vorgehen im Syrien-Konflikt zeichnet sich eine Lösung ab: Diplomaten zufolge sind die USA nun unter bestimmten Voraussetzungen bereit, auf die Androhung eines Militärschlags zu verzichten. Vorübergehend hatten die Äußerungen von UN-Chef Ban Ki Moon für Verwirrung gesorgt. mehr...

Humanitärer Einsatz in Syrien Vier entführte Helfer sind wieder frei

Sieben humanitäre Helfer sind im syrischen Bürgerkrieg verschleppt worden, vier von ihnen sind nun offenbar frei. Die Mitarbeiter von Rotem Kreuz und Rotem Halbmond seien wohlauf. Das Schicksal der drei weiteren entführten Kollegen ist allerdings noch ungewiss. mehr...

Bürgerkrieg in Syrien UN halten Chemiewaffeneinsatz für wahrscheinlich

Wurden im Syrien-Konflikt verbotene Chemiewaffen eingesetzt? Erstmals sprechen auch UN-Ermittler davon, dass es für diese Annahme "hinreichende Gründe" gebe. Weitere Nachforschungen seien jedoch notwendig, betont das Gremium. UN-Experten müssten endlich in Syrien selbst ermitteln können. mehr...

Syrien Assads Truppen nehmen al-Kusair ein

Schwere Niederlage für den Widerstand gegen Assad: Syriens Armee und Hisbollah-Milizen bringen die einstige Rebellenhochburg al-Kusair nach heftigen Kämpfen vollständig unter ihre Kontrolle. mehr...

Giftgas in Syrien Obamas gefährlicher Bluff

Meinung Barack Obama hat sich selbst in die Enge getrieben. Er hat den Einsatz von Giftgas in Syrien als "rote Linie" bezeichnet. Doch auch wenn immer offensichtlicher wird, dass die "rote Linie" längst überschritten ist: Der Präsident handelt nicht. Ein Kommentar von Hubert Wetzel mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Putin will russische Blauhelme auf Golanhöhen stationieren

Wegen der prekären Sicherheitslage im Grenzgebiet zwischen Israel und Syrien zieht Österreich seine UN-Einheiten ab. Jetzt hat Russland angekündigt, einzuspringen: Präsident Putin will eigene Blauhelm-Soldaten in die Region entsenden. Doch die UN reagiert ablehnend. mehr...

Innenminister Friedrich Mindestens 50 Deutsche kämpfen in Syrien

Der Bürgerkrieg in Syrien zieht zahlreiche Kämpfer aus dem Ausland an. Innenminister Friedrich geht davon aus, dass mindestens 50 Deutsche dort kämpfen. Wenn sie nach Europa zurückkehrten, seien sie "tickende Zeitbomben". mehr...

Global Peace Index Konflikte im Nahen Osten und Afrika nehmen zu

Island auf Platz 1, Deutschland auf Platz 15: Europa ist laut einer Studie der friedlichste Kontinent der Welt. Die Menschen in Afrika und im Nahen Osten hingegen sind größeren Gefahren ausgesetzt als 2011. Die USA belegt im Friedensranking einen der hinteren Plätze. mehr...

In 22 Ländern werden Kinder als Soldaten eingesetzt, zeigt ein Bericht der UN UN-Bericht zu Kindern im Krieg Kindersoldaten kämpfen weltweit in 22 Ländern

In zahlreichen Ländern werden Kinder zum kämpfen gezwungen. Ein UN-Bericht zeigt, wie sie Opfer von Missbrauch, Verstümmelung und Folter werden. Am schlimmsten ist die Situation in Syrien. mehr...

Bürgerkrieg in Syrien CIA liefert Waffen an syrische Rebellen

Das Engagement der USA in Syrien wird größer: Einem Zeitungsbericht zufolge liefert der Auslandsgeheimdienst CIA den syrischen Rebellen jetzt leichte Waffen, Munition und Fahrzeuge. Ein Wunsch der Aufständischen erfüllt sich aber nicht. mehr...

Assad während eines Interviews mit dem US-amerikanischen Fernsehsender CBS. Vereinte Nationen Syrien beantragt Beitritt zur C-Waffenkonvention

Der erste Schritt ist getan: Syrien hat bei den Vereinten Nationen einen Aufnahmeantrag zur Chemiewaffenkonvention eingereicht. Präsident Assad bekräftigt, dass die Führung in Damaskus ihre Chemiewaffen unter internationale Kontrolle stellen lassen will - wenn die USA aufhören, mit einem Angriff zu drohen. Die Entwicklungen im Newsblog. mehr...

Antrag bei den Vereinten Nationen Syrien beantragt Aufnahme in C-Waffenkonvention

Nun ist es offiziell: Die syrische Regierung will der Chemiewaffenkonvention beitreten und hat einen entsprechenden Antrag bei den UN eingereicht. Damaskus hofft damit, einem US-Militärschlag zu entgehen. In Genf diskutieren US-Außenminister Kerry und sein russischer Kollege Lawrow das weitere Vorgehen. Machthaber Assad stellt Bedingungen an die US-Regierung. mehr...

Syrien Syrien Syrien Assad-Regime soll Chemiewaffen im Land verteilen

Syrien beantragt bei den UN die Aufnahme in die Chemiewaffenkonvention. Doch die USA und andere westliche Staaten hegen Zweifel. Ein amerikanischer Zeitungsbericht könnte ihre Bedenken nähren: Danach lagert das Regime seit einiger Zeit Giftgasbestände an Dutzenden Orten. mehr...

Wladimir Putin kritisiert die Amerikaner Ärger über Syrien-Beitrag "Putin beleidigt die Intelligenz der Amerikaner"

Der russische Präsident legt in der "New York Times" seine Sicht zu Syrien dar und provoziert mit der Vermutung, es seien die Rebellen gewesen, die Giftgas eingesetzt hätten. Viel mehr empört die Amerikaner aber, dass er ihre "Einzigartigkeit" in Zweifel zieht. mehr...