Erding Das Rivera-Palais

Das Haus gilt als der bei weitem repräsentativste profane Barockbau Erdings. Vor wenigen Wochen hat die Stadt das Gebäude gekauft, das noch heute einen Zugang zur Innenstadt markiert Von Antonia Steiger mehr...

Museum Museum Museum Der erste Gruß

Tausende historische Ansichtskarten aus München hat das Stadtmuseum gesammelt - die älteste stammt von 1880 Von Tanja Schwarzenbach mehr...

Mitten in Bad Tölz Ab nach Buxtehude

Musik kann so schön sein - muss sie aber nicht Von Alexandra Vecchiato mehr...

franzensbad Gesundheits-Tourismus Badekur in Böhmen oder Balaton

Die jüngste Ankündigung von Krankenkassen, künftig auch stationäre Kuren in Tschechien zu finanzieren, hat viele aufhorchen lassen. mehr...

Süddeutsche Zeitung Bayern Zwischen Fichtelberg und Aš Zwischen Fichtelberg und Aš Brückenschlag zwischen Bürgern

Der Radweg verbindet Bayern mit Böhmen und bringt beiden Touristen Von Ralf Scharnitzky mehr...

Seff Weidl Neuhausen Körperwelten

Gedächtnisausstellung für den Bildhauer Seff Weidl Von hubert grundner mehr...

Biografien Aus der Perspektive der Unschuldigen

Erinnerungen an Kindheiten im Zweiten Weltkrieg. Die Erzähler berichten von ihrem Überlebenskampf als Kinder im Chaos des Krieges und wecken Verständnis für die aktuelle Situation kindlicher Asylbewerber. Von Franziska Augstein mehr...

Dovolená v protektorátu, 6. díl Umstrittene Fernsehserie Böse Idylle

Das tschechische Fernsehen erregt mit einer Reality-Show Aufsehen. "Urlaub im Protektorat" schickt eine Familie auf Zeitreise und stellt das Landleben mit deutschen Besatzern und Gestapo nach. Von Viktoria Großmann mehr...

Judenretter Tod von Sir Nicholas Winton Tod von Sir Nicholas Winton Der Mann, der 660 Kinder vor den Nazis rettete

Sir Nicholas Winton bewahrte im Jahr 1938 Hunderte jüdische Kinder vor den Nazis. Jetzt ist er im Alter von 106 Jahren gestorben. mehr...

Tschechische Reality-Show Besuch von der TV-Gestapo

"Urlaub im Protektorat"? Im tschechischen Fernsehen startet eine umstrittene Reality-Show. Eine unwissende Familie verschlägt es in das von Nazis besetzte Böhmen und Mähren. mehr...

Mitten in Dachau Mindestlohn für Osterhasen

Der Osterhase ist quasi ein Zustelldienst wie die Post, UPS oder Hermes. Hoffentlich kommt SPD-Sozialministerin Andrea Nahles nun nicht auf eine Idee... Von GERHARD WILHELM mehr...

Mitten in Wolfratshausen Mindestlohn für Osterhasen

Eigentlich sind die Eier-Lieferanten ja ein Zustelldienst und müssten auch so bezahlt werden Von Gerhard Wilhelm mehr...

Mitten in Ebersberg Mindestlohn für Osterhasen

Das Langohr ist zwar quasi nur ein Zustelldienst für Eier, hat aber alle anderen Überbringer verdrängt Von Gerhard Wilhelm mehr...

60 Jahre Kriegsende -  Keitel unterschreibt Kapitulation 8. Mai 1945 Als die Freiheit kam

Die Nazis sind geschlagen, die Wehrmacht kapituliert. Der 8. Mai bringt die Erlösung vom Terror, aber auch neue Schrecken. Rekonstruktion eines Tages. Von Hubert Wetzel und Joachim Käppner mehr...

Russische Soldaten vor dem Reichstag, 1945; Ostfront WW2 Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 Die letzten Tage des "Tausendjährigen Reiches"

Die Fronten in Auflösung, Berlin vor dem Fall, der Diktator am Ende: Im Frühjahr war der Zweite Weltkrieg längst entschieden. Doch weil die Wehrmacht nicht kapitulierte, gehören die letzten Tage zu den blutigsten des Krieges. Von Jeremias Schmidt mehr... Mit Bildern aus dem Archiv von SZ-Photo

Fortitude Britische Serie "Fortitude" auf Sky Atlantic Hier morden nicht nur die Eisbären

Wie "Lost", nur frostiger: Schauplatz der britischen TV-Serie "Fortitude" ist eine fiktive Bergwerkkolonie auf Spitzbergen. Gefahr droht den Bewohnern von der Natur - und sehr menschlichen Raubtieren. Von Nicolas Freund mehr... TV-Kritik

Bayreuth Prostitution in Bayreuth Prostitution in Bayreuth Vom Festspielhaus ins Freudenhaus

Der Hobby-Historiker Wilfried Engelbrecht hat ein delikates Kapitel der Bayreuther Stadtgeschichte zu Papier gebracht: die Prostitution. Erste Hinweise auf ein Bordell stammen bereits aus dem Jahr 1459. Von Katja Auer mehr... Buch-Kritik

Süddeutsche Zeitung Wirtschaft Finanzfrauen Finanzfrauen "Sie weinte, aber sie nahm"

Kaiserin Maria Theresia kam jung auf den Thron und setzte viele Wirtschaftsreformen durch. So bereitete sie ihr Habsburger Reich auf die Zukunft vor. Von Joachim Käppner mehr...

München Geschichten und Geschichte Geschichten und Geschichte "Niederbayern ist Bayern ohne Make-up"

Der Journalist Teja Fiedler stammt aus Plattling, war Korrespondent in Rom, Washington, New York und Mumbai. Heute lebt er in Hamburg und hat dort bemerkenswerte Bücher über Bayern verfasst Von Hans Kratzer mehr...

Deutschland-Wanderung, Folge 6 Leutselig, abgründig

Selbstkritik war nie Passaus Haupttugend. Dabei berichten schon 1794 die "Briefe eines Reisenden", wie anrüchig es zuging in der Stadt der Bischöfe und konservativen Bürger. Von Hermann Unterstöger mehr...

Max Brod Belletristik Die Mutter und das Riesenschild

Max Brod kennt man wegen seines Einsatzes für Kafkas Werk. Nun ist er selbst als Erzähler in seinen autobiografischen Romanen neu zu entdecken. Von TOBIAS LEHMKUHL mehr...

Deutsche Flüchtlinge aus Ostpreußen mit Pferdewagen, 1945 Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg Trauer und Wut der "Rucksackdeutschen"

Auf den Krieg folgten für Millionen Deutsche Flucht und "Umsiedlung". Im Westen wurden die Heimatvertriebenen nicht besonders begeistert empfangen. Es dauerte viele Jahrzehnte, bis sie selbst zur Versöhnung bereit waren. Von Annette Zoch mehr...

Ausstellung Geprägte Freiheit

Warum guckt sich Finanzminister Schäuble alte Münzen an? Geld war im Mittelalter stabiler als heute, die soziale Lage aber nicht. Ein Einblick in das Dresdner Münzkabinett in seinen neuen Räumen im Residenzschloss. Von Stephan Speicher mehr...