Oldtimer im Urlaub Mit Ente oder Käfer von Strand zu Strand Citroen 2CV, die Ente

Ob Triumph TR6, Porsche 911 oder VW Käfer Cabrio: Seit einem Jahr kann man auf Mallorca auch klassische Autos mieten. Eine Inseltour im Oldtimer ist für Urlauber ein besonderes Erlebnis. Doch das Geschäft mit dem alten Blech hat seine Tücken. Von Dirk Engelhard mehr...

Skurrile Fragen im Vorstellungsgespräch "Können Sie Schlafsack und Isomatte mitbringen?"

Bewerbern absurde Fragen zu stellen - das ist ein beliebter Chef-Sport. Job-Aspiranten müssen die aberwitzigsten Aufgaben lösen. Wir zeigen eine Auswahl und interessieren uns für Ihre Erlebnisse im Vorstellungsgespräch! mehr...

Eco statt Ego Autovermietung "Simply Hybrid" Eco oder Ego

Grün statt groß: "Simply Hybrid" ist eine außergewöhnliche Autovermietung in Beverly Hills. Ihre Spezialität ist die Vermietung ökologischer Fahrzeuge. Das Geschäft boomt. Auf Luxus müssen die Kunden deshalb nicht verzichten. Ein Besuch in Kalifornien. Von Wolfgang Gomoll mehr...

Autovermietung Autovermietung Die Billigtour des Rennfahrers

Niki Lauda will jetzt auch in Deutschland Autos für einen Euro verleihen — und zwar Luxussmarts. Von Von Wolfgang Simonitsch mehr...

Werbung der Firma Sixt Wie die Mollath-Anzeige in die SZ gelangt ist

Auf einer halben Seite war das Porträt von Gustl Mollath in der SZ abgedruckt - als Werbung für die Autovermietung Sixt. Die Leser reagierten empört: Warum druckt die Süddeutsche Zeitung so etwas? Hier die Erklärung. mehr...

Forderung nach Entschädigung Nicht ohne meinen Ferrari

Weil sein Ferrari irrtümlicherweise beschlagnahmt wurde, musste ein tschechischer Geschäftsmann elf Tage lang auf seine Karosse verzichten. Um nicht im Kleinwagen beim Geschäftstermin vorzufahren, fasste er einen kostspieligen Plan. Jetzt fordert der Mann 8000 Euro Entschädigung. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Autoflotte Leserpreis Award Leserpreis-Manipulation Unregelmäßigkeiten bei Preisvergabe des Magazins "Autoflotte"

Fälschungen beim "Gelben Engel" haben den ADAC in die Krise gestürzt. Nun gerät mit dem "Autoflotte Award" ein zweiter Leserpreis in Verruf. Der Verlag des Magazins hat rasch gehandelt - denn der Schuldige war schnell gefunden. mehr...

Feuerwerk über dem Märchenschloss in Walt Disney World, Florida Wohnen im Freizeitpark In Disney World zu Hause

Mickey Maus als Nachbar: In Walt Disney World in Florida ist das möglich. Gut betuchte Liebhaber der Comic- und Zeichentrickfiguren kaufen dort Häuser, in denen Mickey Maus, Donald Duck und Co nicht nur in den Möbeln verewigt sind. Von Dawn Wotapka, Wall Street Journal Deutschland mehr...

ADAC Zentrale Die Macht des ADAC Wie ein Lobby-Verband die Politik beeinflusst

Gut 18,5 Millionen Mitglieder und beste Kontakte zu hochrangigen Regierungsmitgliedern: Die Macht des ADAC ist so groß, dass er es sich zuweilen sogar erlaubt, gegen die Interessen seiner Mitglieder zu handeln. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Grau in grau Little Britain Zwischen den Jahreszeiten

Grau, nass und kalt sind die wichtigsten Worte, um das britische Wetter zu beschreiben. Jetzt fällt sogar die fünfte Jahreszeit aus. Das treibt die Mücken in den Tod und unseren Kolumnisten dazu, sich ganz klein zu machen. Von Christian Zaschke, London mehr...

Oktoberfest 2013 - Sixt Damenwiesn Liste der reichsten Münchner Die Schrillen und die Stillen

In der neuesten Rangliste der reichsten Deutschen finden sich mehr Münchner denn je. Doch nur wenige lassen sich auf den Glamour-Partys der Stadt blicken - viele engagieren sich bei ganz unterschiedlichen Projekten. Von Philipp Crone mehr...

Stelios Haji-Ioannou, Founder Of EasyJet Plc, Interview Großbritannien Easyjet-Gründer will Aldi und Lidl Konkurrenz machen

Erst hat er den Billigflieger Easyjet zum Erfolg geführt, jetzt steigt der griechisch-zyprische Milliardär Haji-Ioannou auch ins Lebensmittelgeschäft ein. In London will er mit einer eigenen Kette den Discountern Aldi und Lidl Konkurrenz machen und seinem Ruf als Tausendsassa gerecht werden. mehr...

Little-Britain-Autor Christian Zaschke will nach Cornwall fahren Little Britain Löwin auf Beutezug

Ganz London macht Osterurlaub in Cornwall und alle Mietwägen sind bereits vergeben - bis auf einen. Dieses Rennwägelchen zieht mal Mitleid, mal Hass auf sich und klingt wie ein angriffslustiges Raubtier. Von Christian Zaschke, London mehr...

Finsterworld auf dem Filmfest München Filmfest München 2013 Inmitten dieses Deutschseins

Die alten Weggefährten Christian Kracht und Moritz von Uslar machen jetzt Kino. Mit "Finsterworld" und "Deutschboden" tauchen sie dabei, auf ganz unterschiedliche Weise, in die Kaputtheiten deutschen Lebens ein. Von Tobias Kniebe mehr...

Kino: Ted "Ted" im Kino Aus dem Sexleben eines US-Teddys

Auf sympathische Weise ordinär und obszön: In seinem Film "Ted" erforscht Seth MacFarlane das Leben eines Kuschelbären, der von keinerlei Tabu bedrängt wird. Der Film mit Mila Kunis und Mark Wahlberg handelt von der Infantilität des amerikanischen Way of Life. Von Fritz Göttler mehr...

Carsharing, Avis, Zipcar Carsharing in den USA Mein Auto ist dein Auto ist mein Auto

Carsharing boomt - nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA. Besonders junge New Yorker wollen Autos nicht besitzen, sondern fahren. So faszinierend das Geschäftsmodell ist, so begrenzt war bislang sein wirtschaftlicher Erfolg. Das ändert sich jetzt. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Der Untersuchungsausschuss zu den NSU-Morden untersucht eine Spur um den V-Mann Primus und Mietwagen Ermittlungen in der NSU-Mordserie Auf der Spur der Mietautos

Suche nach Beweisen: Im Februar reisten deutsche Ermittler in die Schweiz, um Ex-V-Mann "Primus" über die NSU-Terroristen zu befragen. Sie verfolgten dort eine neue Fährte. Es geht um Mietautos, die die Neonazis bei ihren Morden benutzt haben könnten. Sollte sich der Verdacht erhärten, so wäre das ein Skandal. Von Hans Leyendecker und Tanjev Schultz mehr...

Gustl Mollath Umstrittene Werbeanzeige Sixt entschuldigt sich bei Mollath

Der Autovermieter Sixt ist für provozierende Werbung bekannt. Doch die Anzeige mit Gustl Mollath hat einen Proteststurm ausgelöst. Nun hat sich das Unternehmen schriftlich entschuldigt - ihm drohen trotzdem rechtliche Konsequenzen. Von Uwe Ritzer, Nürnberg mehr...

Bonds legendärer Aston Martin wird versteigert Little Britain Tief Luft holen, beten und dann Gas geben

Britische Autovermieter reagieren extrem nervös, wenn sie erfahren, dass manche ihrer Kunden das letzte Mal vor zwei Jahren im Linksverlehr unterwegs waren: Es bildet sich zwischen ihren Augenbrauen eine Furche in der Tiefe des Marianengrabens. Und: Selbst die überteuerte Zusatzversicherung erscheint ihnen dann grotesk billig. Von Christian Zaschke mehr...

Themendienst Auto: Fahren mit offenem Verdeck will gelernt sein Haftungsfrage bei Mietwagen Worauf die Kunden achten müssen

Kleine Kratzer im Lack und verlorene Schlüssel: Wer seinen Leihwagen nach dem Urlaub zurückgibt, den erwartet oft eine böse Überraschung. Wie können die Automieter verhindern, dass es zu teuer wird? Ein Überblick. Von Michael Kuntz mehr...

Asien Arabische Halbinsel: Oman Arabische Halbinsel: Oman No problem!

Die Menschen im vergleichsweise sicheren Oman machen es Touristen so einfach wie möglich, ihr Sultanat zu mögen. Und die Landschaft tut ein Übriges. mehr...

Flughafen Essen am Flughafen Essen am Flughafen Münchner Reiseverzehr

Die Pfingstferien beginnen und mit ihnen die Reisezeit. Um dem Essen im Flugzeug zu entgehen, könnte man sich einen Happen gönnen. Doch wohin? Eine kulinarische Airport-Tour zwischen bayerischen Klassikern und internationalen Angeboten. mehr...

Kolumne Little Britain Wenn Falschparken zum Schnäppchen wird

Wer in London keine Anwohnerpark-Lizenz besitzt, darf nicht parken. Insofern wirft die Geschichte von dem Mann, der dort in seinem Porsche 924 wohnte, eine Frage auf: Wie hat er denn all die exorbitant teuren Strafzettel bezahlt? Andererseits: Wer täglich falsch parkt, kommt im Monat lediglich auf knapp 2000 Pfund Strafe. Dafür kann man an der Themse allenfalls eine Wohnung von der Größe des VW Golf mieten. Von Christian Zaschke mehr...

Surfen Surf-EM am Münchner Flughafen Surf-EM am Münchner Flughafen Die perfekte Welle

Ein blauer Pool, zehn Pumpen, 1000 Kubikmeter Wasser und anderthalb tückische Meter: Am Flughafen bestreiten Surfer ihre erste Europameisterschaft im Wellenreiten auf einer stehenden Welle. Eine Sportart, die in München praktisch erfunden wurde. Und so sind die Favoriten schnell ausgemacht. mehr...

Zahlungsmittel in der Ukraine V-Pay-Karten funktionieren nicht

Für alle Fans, die mit der Nationalelf in die Ukraine reisen, empfiehlt sich ein Blick auf die Bankkarte. Anders als in der EU kann man in dem Land nicht mit V-Pay-Girokarten Geld abheben oder zahlen. Damit die Reise kein vorzeitiges Ende findet müssen Alternativen genutzt werden. mehr...