Schloemanns Auslese Schloemanns Auslese "Kapital" von John Lanchester

Ein großes Gesellschaftspanorama - das liefert der Roman "Kapital" des Briten John Lanchester. Das Buch spielt zur Zeit der Finanzkrise und dreht sich auf allen 700 Seiten um eine einzige Londoner Straße. Dennoch ist der Roman äußerst spannend und leicht zu lesen. Von Johan Schloemann mehr...

Auslese Augsteins Auslese Augsteins Auslese Iran, Israel, Krieg

Der Exil-Iraner Bahman Nirumand ist einer der wichtigen Stimmen, wenn es um die Frage geht: was darf man vom Iran und seiner Politik erwarten. Aktuell hat Nirumand zwei Bücher veröffentlicht, die versuchen genau auf diese Frage eine Antwort zu liefern. Von Franziska Augstein mehr...

Schloemann Schloemanns Auslese Pulphead

J.J. Sullivan gilt für viele als der Autor der Stunde. In seinem Buch "Pulphead" beschreibt er die amerikanische Kultur. Eine Videorezension. Von Johan Schloemann mehr...

Augsteins Auslese Augsteins Auslese "Wie man die Welt verändert" von Eric Hobsbawm

Der Historiker Eric Hobsbawm, der in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag feiert, hat ein neues Buch heraus gebracht. Darin liefert der Autor eine eindrucksvolle Analyse über die Theorien von Karl Marx und zeigt dabei wie brandaktuell diese auch heute noch sind. Von Franziska Augstein mehr...

Peter Sloterdijk Schloemanns Auslese Die Gedankenwelt des Peter Sloterdijk

Einen spannenden Einblick in seine Ideen und Überlegungen - das liefert Peter Sloterdijk mit "Zeilen und Tage". Für das Buch hat der Intellektuelle und TV-Philosoph sein Tagebuch geöffnet, die Einträge sind getragen von unstillbarer Neugier. Ein Lesevergnügen, nicht nur für Fans seiner Sendung "Philosophisches Quartett". Von Johan Schloemann mehr...

Schloemann Granatsplitter Schloemanns Auslese "Granatsplitter"

Johan Schloemann über das Buch "Granatsplitter" von Karl Heinz Bohrer. Von Johan Schloemann mehr...

Schloemanns_Auslese_schlafende_hunde Schloemanns Auslese "Wer schlafende Hunde weckt"

Christopher Brookmyre hat für seine Krimis schon zahlreiche internationale Preise eingeheimst. Jetzt ist sein erster Roman auch auf Deutsch erschienen. Eine Buchkritik. Von Johan Schloemann mehr...

Schloemanns Auslese Schloemanns Auslese Ungünstiger Systemvergleich

Erst erlebt der Protagonist eine schlimme Kindheit in einem ostdeutschen Heim, dann folgen nicht minder schlimme Erfahrungen im Westen. Schonungslos rechnet Sibylle Berg in ihrem neuesten Werk "Vielen Dank für das Leben" mit den beiden deutschen Systemen ab. Kraftvoll geschrieben, fies, heiter und lesenswert. Von Johan Schloemann mehr...

Franziska Augstein Augsteins Auslese Eine Wildwestgeschichte aus dem deutschen Osten

Die Treuhandanstalt hatte in der Spätphase der DDR vor allem ein Ziel: Privatisieren, was geht. In seinem Buch "Der deutsche Goldrausch" beschreibt der Autor Dirk Laabs die teils unglaublichen Geschichten rund um dieses Vorgehen. Spannend und amüsant zugleich. Von Franziska Augstein mehr...

Schloemann Schloemanns Auslese Skurrile Terrorismus-Satire

Boris Johnson überrascht nicht nur als exzentrischer Bürgermeister von London, sondern auch als Autor. Das Buch "72 Jungfrauen" ist ein Terrorismus-Thriller, absurd, satirisch und pünktlich zu den Olympischen Spielen. Von Süddeutsche.de mehr...

John Hirst Augsteins Auslese "Die kürzeste Geschichte Europas"

Die Geschichte Europas auf gut 200 Seiten? Das geht. John Hirst, Universitätslehrer in Australien, hat das Buch geschrieben. Verständlich und sehr gut zu lesen. Eine Video-Rezension. Von Süddeutsche.de mehr...

Augsteins Auslese Augsteins Auslese "Bank- und Börsenkrise"

Franziska Augstein rezensiert "Bank- und Börsenkrise" von Otto K. Deutelmoser. Von Süddeutsche.de mehr...

Schloemanns Auslese Schloemanns Auslese Artverwandt, aber anders

Affen sind den Menschen ähnlich, doch wie genau organisieren die Tiere eigentlich ihr soziales Zusammenleben? Und wie unterscheidet sich dieses von unserem? Primatenforscherin Julia Fischer hat dies in "Affengesellschaft" erforscht. Eine Buchrezension von Johan Schloemann. mehr...

Dänischer Minimalismus - Helle Helle Schloemanns Auslese Helle Helle

Kein Scherz, die Frau heißt wirklich so: Helle Helle zählt zu den bekanntesten Schriftstellerinnen Dänemarks. Ihr Roman "Die Vorstellung von einem unkomlizierten Leben mit einem Mann" ist jetzt auf deutsch erschienen. Johan Schloemann rezensiert. mehr...

Augsteins Auslese Augsteins Auslese Diese Nato hat ausgedient

Die Nato wird von vielen nur als ein weiterer bürokratischer Moloch angesehen. Wie wichtig das Bündnis aber wirklich ist, zeigt das neue Buch von Theo Sommer. Er fordert darin eine Neuausrichtung der Nato. Das Bündnis muss europäischer werden, sagt Sommer. Eine Videorezension von Franziska Augstein mehr...

Augsteins Auslese Augsteins Auslese Inside Occupy

Wie funktioniert die neue Art des Protestes, wie organisiert sich die "Occupy"-Bewegung? David Graebers Buch "Inside Occupy" gibt auf diese Fragen interessante Antworten und liefert exklusive Einblicke in eine besondere Szene. Eine Videorezension von Frankiska Augstein mehr...

Augsteins Auslese Augsteins Auslese "Hammelsprünge"

"Hammelsprünge" von Ursula Kosser handelt vom großen Sandkasten, mit dem Männer ihre Arbeitsplätze verwechseln - ein Buch, nicht nur für Feministinnen. Eine Video-Rezension von Franziska Augstein. mehr...

Schloemann Die Wende 2 Schloemanns Auslese Ein historischer Schmöker

In seinem Buch "Die Wende" beschreibt Stephen Greenblatt die revolutionären Anfänge der Renaissance. Es geht um die Wiederentdeckung der Lehre von Epikur. Das ganze ist erzählt als Geschichtskrimi. Ein Buch perfekt auch für den Strandurlaub, meint SZ-Redakteur Johan Schloemann. mehr...

augsteins_auslese_china Augsteins Auslese Beherrscht China das 21. Jahrhundert?

Über den Aufstieg Chinas wird viel diskutiert, in einem klugen Buch wurden nun die Argumente der Debatte gebündelt. Ist die chinesische Mentalität imperalistisch veranlagt? Darum geht es im Werk "Wird China das 21. Jahrhundert beherrschen?" mehr...

augsteins_auslese_deutschlandmeise_neu Augsteins Auslese Ernste Themen, amüsant geschrieben

Der Autor von "Landraub: Reisen ins Reich des neuen Kolonialismus" ist für sein Buch um die ganze Welt gereist, der Autor von "Deutschlandmeise: Streifzüge durch ein wahnsinniges Land" nur scheinbar. Beide Bücher sind humorvoll geschrieben, behandeln jedoch ernste Themen. Von Franziska Augstein mehr...

Schloemanns_Auslese_am_schwarzen_Berg Schloemanns Auslese "Am Schwarzen Berg"

Der erste Roman zu Stuttgart 21 ist auf dem Markt. Anna Katharina Hahn blickt in "Am Schwarzen Berg" hinter die scheinbar geordneten Verhältnisse des Stuttgarter Bildungsbürgertums. Das Wutbürgertum erscheint als letzter Ausweg, um vor der Wirklichkeit zu fliehen. Von Johan Schloemann mehr...

Schloemanns Auslese Schloemanns Auslese "Pontius Pilatus"

Die Kreuzigung Jesu ist eng verbunden mit dem Namen "Pontius Pilatus". Alexander Demandt behandelt in seinem gleichnamigen Buch die Frage, welche historische Figur hinter dem römischen Stadthalter steckt. SZ-Redakteur Johan Schloemann rezensiert. mehr...

Augsteins Auslese Augsteins Auslese "Zerschlagt die Banken"

Die sogenannten Finanzprodukte sind in der Vergangenheit immer komplizierter geworden. Selbst Bänker steigen da oft nicht mehr durch. Genau hier greift Rudolf Hickel mit seinem Buch "Zerschlagt die Banken" an. Eine Video-Rezension von Frankziska Augstein. mehr...

Schloemanns Auslese Schloemanns Auslese "Pornotopia"

Wie sieht das perfekte Apartment für Junggesellen aus? Der "Playboy" sucht seit den fünfziger Jahren eine Antwort. Das Buch "Pornotopia" von Beatriz Preciado beschreibt die Utopie des folgenlosen Seitensprungs in der Großstadt. Ausbrechen aus dem Häuschen im Vorort, eintauchen in das architektonisch perfekt gestaltete Apartment für Männer. Von Johan Schloemann mehr...

Schloemanns Auslese Schloemanns Auslese "Imperium"

Das neue Buch von Christian Kracht löste in den deutschen Feuilletons eine heftige Debatte aus. Dabei ist die These, der Autor vertrete darin rechtes Gedankengut, völlig haltlos. Eine Buchrezension von Johan Schloemann. Von Johan Schloemann mehr...