1. Februar 2012, 10:17 ⁄ Landgasthof Euler in Neuschönau Ein Tag in der Wildnis

SZ EXTRA

Die Aussicht vom Lusen ist überwältigend. 360 Grad umfasst der Blick, vom etwas höheren Nachbarn Rachel im Nordwesten über das Budweiser Becken im Nordosten und die schier unermesslichen dunklen Massive des Bayer- und Böhmerwaldes bis zur Alpenkette im Süden. Markant steht der 1373 Meter hohe Lusengipfel im Nationalpark Bayerischer Wald, mit seinem Blockmeer, das wie von Riesenhand ausgestreut scheint. Ein schöner Sommerweg führt durch die nun lichten Wälder, doch sensationell ist der bequeme, eine gute Stunde beanspruchende Winterweg, reicht er doch als einer der ganz wenigen Steige in dieser Jahreszeit bis hinauf zum Gipfel. Dort wird es alpin, und der Wind pfeift rau selbst bei sonnigem Wetter.  mehr...

25. Januar 2012, 10:34 ⁄ Alte Klosterwirtschaft in Polling Deftiges am Kachelofen

Bereits seit Ende des 15. Jahrhunderts bildet die Klosterwirtschaft das gastronomische Zentrum von Polling im Landkreis Weilheim-Schongau. Mit Stolz blicken die Wirtsleute auf die historischen Besuche König Ludwigs II. und bedeutender Maler wie Carl Spitzweg zurück.  mehr...

18. Januar 2012, 10:41 ⁄ Restaurant Maximilian in Oberammergau Bayerische Klassiker und Kellerbier

SZ EXTRA 19.01

(Foto: Rainer Schmidt +49(0)171/2258702)

Auch ohne Passionsspiele, die erst im Jahr 2020 wieder stattfinden, ist Oberammergau immer einen Besuch wert: Die filigrane Holzschnitzkunst etwa ist sowohl im Krippenraum des Oberammergauer Museums als auch in der Pfarrkirche St. Peter und Paul zu bewundern.  mehr...

11. Januar 2012, 10:49 ⁄ "Zum Goldenen Löwen" in Kallmünz Kutteln und "Goasbradl"

Ausflugstipp Goldener Löwe Kallmünz Ausflugstipp Goldener Löwe Kallmünz

(Foto: oh)

Kallmünz nördlich von Regensburg hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: auf dem Berg die Ruine der im Dreißigjährigen Krieg zerstörten Burg, im Tal die steinerne Brücke am Zusammenfluss von Naab und Vils sowie ein stilistisch sehr eigenwilliges Rokoko-Gotteshaus. Besonders anziehend wirkte der Ort in der Oberpfalz auf die Künstler. Als sich Wassily Kandinsky und Gabriele Münter im Sommer 1903 im Überschwang des Malereiaufenthalts in Kallmünz verlobten, obwohl Kandinsky verheiratet war, gab es den Goldenen Löwen schon seit mehr als 200 Jahren.  mehr...

4. Januar 2012, 10:58 ⁄ Stroblwirt in Oberhausen Ein Beitrag zur Sprachkultur

Von Hans Söllner über die Couplet AG bis zur Monaco Bagage sorgen auf der Stroblbühne regelmäßig bekannte Musiker für gute Laune (aktuelles Programm: www.gasthaus-strobl.de) Gehobene Landkultur zwischen Weilheim und Peißenberg - da darf sich auch die Strobl-Küche keine Schwäche leisten.  mehr...

28. Dezember 2011, 11:24 ⁄ "Zum Bräu" in Kollnburg Gaumenfreuden und Wellness

sz extra 29.12.

Wenige Häuser gruppieren sich um die Burgruine Kollnburg. Fast zu groß für die Gemeinde im Landkreis Regen wirkt die ehemalige Schlosskirche, die eine seltene Darstellung der Heiligen Dreifaltigkeit beherbergt. Vom Turm reicht der Blick zu den höchsten Gipfeln des Bayerischen Waldes, Arber, Rachel, Kaitersberg, zur Burgruine Neunußberg und nach Viechtach im Tal. Hierher brachte Anatol Donkan die Kunst der Fischhautverarbeitung, wie sie die Nanai in Sibirien pflegen. Er fertigt Gürtel und Taschen aus Lachs-, Tulapi- oder Störleder, das mit feiner Farbigkeit und interessanter Struktur fasziniert. Ein kleines Museum zeigt Geräte, Kleidung und Schmuck der Nanai (www.amur-art-museum.de, Telefon 09942/809671).  mehr...

21. Dezember 2011, 11:38 ⁄ "Hubertus Alpin Lodge & Spa" in Balderschwang Allgäuer Stadel als Luxusvariante

Lammfelle, Holzmöbel, eine Welt aus Filz und Leinen. An der Wand hängen Kuhglocken, draußen liegt der Schnee. Wer das Hotel Hubertus in Balderschwang betritt, hat das Gefühl, er befinde sich in einem Allgäuer Stadel - in einer modernen Luxusvariante freilich. Und genau das war der Traum von Christa Traubel, die jahrelang eine Alm bewirtschaftet hatte:  mehr...

14. Dezember 2011, 11:47 ⁄ Enzianhütte in Rottach-Egern Grillfleisch vom Holzofen

sz extra 15.12.

Eine Fahrt an den Tegernsee ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Was gibt es Schöneres, als sich durchgefroren am offenen Feuer zu erwärmen? Dazu ist die Enzianhütte bestens geeignet. In der gemütlichen Stube haben an massiven Holztischen rund 50 Personen Platz. Das gesellige Zusammenrücken ist eine Selbstverständlichkeit. Im Mittelpunkt der Stube steht der Holzofen, an dem der Seniorchef der Familie Hagn das Grillfleisch zubereitet.  mehr...

7. Dezember 2011, 11:55 ⁄ Osteria "La Vela" am Schliersee Wie in Süditalien

Hoch über dem Schliersee weht die italienische Flagge im Wind - eine Seltenheit im Oberland. Mit ein bisschen Sonnenwärme kann man sich auch zur kalten Jahreszeit auf der Südterrasse der Osteria niederlassen, um beim Essen den Blick über den See auf die spitz zulaufende Brecherspitze zu genießen. Auch die hausgemachten Speisen sind ein Hochgenuss: Nicht nur Fisch und Muscheln kommen täglich frisch auf den Teller - so wie es Inhaber Angelo aus seiner süditalienischen Heimat gewohnt ist. Wie bei Mama halt, die im La Vela praktischerweise als Küchenchefin fungiert. Auch Angelos Schwester, sein Schwager und Cousin arbeiten im Familienbetrieb.  mehr...

30. November 2011, 13:14 ⁄ Hotel Müllerbräu in Pfaffenhofen Eine Institution seit 1856

Dass es sich in ihrer Stadt prima leben lässt, wissen die Pfaffenhofener längst. Seit vergangenem Oktober haben sie es offiziell: Die Kreisstadt an der Ilm wurde im südkoreanischen Seoul als lebenswerteste Kleinstadt der Welt ausgezeichnet. Besucher zeigen sich vor allem vom historischen Hauptplatz und dem Rathaus mit dem imposanten Turm beeindruckt.  mehr...

23. November 2011, 13:26 ⁄ Landgasthof Heilinghausen Von Hechtnockerln und Gänseleber

SZ EXTRA 24.11

Bevor der Regen bei Regensburg in die Donau mündet, durchzieht er eine liebliche Landschaft, von Burgen und Schlössern gesäumt, die Namen tragen wie Hirschling, Stefling, Burg Hof oder Ramspau. Etwa 25 Kilometer nördlich der Flussmündung liegt der Landgasthof Heilinghausen, eine ehemalige Poststation am Handelsweg von Regensburg nach Böhmen.  mehr...

18. November 2011, 10:45 ⁄ Schongauer Brauhaus Biertypische Pointen

Speisen mit Blick auf den Braukessel: das Schongauer Brauhaus.

(Foto: )

Gerade im Spätherbst eignet sich Schongau bestens für einen Rundgang durch die Altstadt: Ohne Laub ist der Fernblick in Richtung Alpen von der südlichen Stadtmauer noch umfassender. Die Stadt steht auch für eine gepflegte Brauereitradition - bis zu 14 Brauereien soll es hier einst gegeben haben.  mehr...

16. November 2011, 17:00 ⁄ "Zum Blauen Reiter" in Kochel Kunst und Kulinarisches

Erst einen Spaziergang zur Waldschlucht, dann Kunst und Kulinarisches im Restaurant "Zum Blauen Reiter" in Kochel.

Kunstspaziergang und Vogellehrpfad, Wasserfall und Waldschlucht, Franz-Marc-Museum und Einkehr im angrenzenden Restaurant: In Kochel am See kann man das Naturerlebnis ideal mit Blauer-Reiter-Kultur und schmackhaftem Essen verbinden.  mehr...

27. Oktober 2011, 12:56 ⁄ "Beckerwirt" in Böhmfeld Kulinarisches im Kuhstall

Ausflugsziele in Bayern, Beckerwirt, Böhmfeld

Gut 1600 Einwohner, knapp 500 Meter hoch gelegen, von Wäldern und Feldern umsäumt: Böhmfeld, an den südlichen Ausläufern des Fränkischen Jura auf halbem Weg zwischen Ingolstadt und Eichstätt gelegen, ist ein Flecken wie tausend andere. Über dem Ort thront die alte Pfarrkirche St. Bonifatius, noch gibt es Bauernhöfe, ein paar Handwerker und eine Schule. Und mittendrin im Dorf steht ein Gasthaus, an dem es sich lohnt, Station zu machen.  mehr...

20. Oktober 2011, 14:38 ⁄ "Marktrestaurant" in Mittenwald Raffiniert und bodenständig

Ausflugsziele in Bayern, Marktrestaurant, Mittenwald

Es war ein Niederrheiner, der dem oberen Isartal ein neues Feinschmeckerlokal bescherte. Eines, das in stilvollem Ambiente ländlich-alpine Küche bietet, die raffiniert und bodenständig zugleich ist. Andreas Hillejan heißt der Mann, der sich in dem durch und durch bayerisch geprägten Mittenwald seinen Traum vom eigenen Restaurant erfüllte.  mehr...

12. Oktober 2011, 15:21 ⁄ "Zur Moosmühle" in Huglfing Wild aufs Wild

Vor allem "Feinschmecker von Wildgerichten" werden in der Moosmühle ihre Freude haben - zumindest, wenn man der Website glauben darf. Bei den Wildwochen kommen Reh, Hirsch oder Wildgeflügel auf die Teller. An Kirchweih verwöhnen die Gastgeber in Huglfing im Landkreis Weilheim-Schongau aber auch mit Enten und Pute aus dem Rohr sowie Kürbisgerichten.  mehr...

4. Oktober 2011, 15:00 ⁄ Schlossgaststätte Unterelkofen in Grafing Versteckt in einem Meer von Bäumen

Gut versteckt liegt sie, die Elkofener Burg in der Nähe von Grafing im Landkreis Ebersberg. So gut versteckt, dass die Schweden sie 1632 glatt übersahen, als sie während des Dreißigjährigen Krieges plündernd durchs Land zogen. Wie die Spitze eines Leuchtturms ragt der bereits im Jahr 935 fertig gestellte, trutzige Wehrturm der besterhaltenen Burg Oberbayerns aus einem Meer von Bäumen.  mehr...

15. September 2011, 16:23 ⁄ "Schützenhaus" in der Jachenau Herzhaft

Das Schützenhaus in der Jachenau lädt zu einer zünftigen Jause.

(Foto: )

Das kulinarische Angebot in der Jachenau ist überschaubar. Umso erfreulicher, dass das lange etwas im Schatten des Gasthofs Zur Post stehende Schützenhaus nach dem Pächterwechsel wieder eine vorzeigbare Küche zu bieten hat.  mehr...

8. September 2011, 13:54 ⁄ Eisdiele Fontanella in Metten Eis wie in Italien

Italien und Bayern, ein uraltes Thema. Selten verbinden sich italienisches Lebensgefühl und bayerische Lebensart so gut wie im kleinen Klosterort Metten an der Donau zwischen Passau und Regensburg. Besonders ehrwürdig ist das Kloster, gegründet im 8. Jahrhundert, mit einer barocken Bibliothek, deren leuchtendes Grün, Gold, Weiß und Schwarz noch nie restauriert werden mussten. Nur einem der Atlanten, die das Gewölbe tragen, fehlt der große Zeh.  mehr...

31. August 2011, 16:36 ⁄ "Sappl-Keller" in Bad Wiessee Frisches Bier und eine zünftige Brotzeit

Der Sappl-Keller in Abwinkl in Bad Wiessee eigentlich gar kein Keller, sondern ein Garten, genauer: ein Biergarten.

Der vielleicht schönste Keller im Tegernseer Land liegt im Freien, im Schatten großer, alter Bäume. Nun ist der Sappl-Keller in Abwinkl in Bad Wiessee eigentlich gar kein Keller, sondern ein Garten, genauer: ein Biergarten.  mehr...

25. August 2011, 15:45 ⁄ "Gasthof Mairhofer" in Aurach Qualität zu fairen Preisen

Qualität zu fairen Preisen erwartet den Besucher im Gasthof Mairhofer in Aurach.

Zwischen Schliersee und Bayrischzell führt der Bodensee-Königssee-Radweg durch eine malerische Berglandschaft. Bevor er an der Deutschen Alpenstraße nordwärts in das untere Leitzachtal abzweigt, passiert er den kleinen Garten des Gasthofs Mairhofer.  mehr...

18. August 2011, 14:05 ⁄ Haus Heuport in Regensburg Tafeln in der Patrizierburg

sz extra 11.8.

Weit zurück in die Vergangenheit der Unesco-Kulturerbe-Stadt Regensburg führt ein Besuch im Haus Heuport: Restaurant, Café und Bar samt mehreren Sälen für Feiern sind in der ehemaligen Patrizierburg untergebracht, deren älteste Teile noch aus der Romanik stammen. Vor allem Gotik und Barock haben an dem beeindruckenden Bau Spuren hinterlassen, der trotz unterschiedlicher Stilelemente ein stimmungsvolles Ganzes ergibt.  mehr...

11. August 2011, 14:10 ⁄ Restaurant "Oliv's" in Starnberg Phantasievoll und traditionell

Hotelrestaurant. Für viele ist der Begriff gleichbedeutend mit "Wir müssen leider draußen bleiben". Exklusiv. Nur für Hotelgäste. So ein Unfug! Selig ist, wer die Scheu überwindet. Denn der kommt mitunter in den Genuss kulinarischer Besonderheiten. Das Restaurant Oliv's im Hotel Vier Jahreszeiten ist ein gutes Beispiel dafür. Am Ortseingang von Starnberg gelegen, steht das elegante Haus auch und ausdrücklich Feinschmeckern offen, die hinterher nicht in den noblen Suiten nächtigen.  mehr...

4. August 2011, 14:22 ⁄ S'kleine Wirtshaus im Weitmoos in Eggstätt Mitten im Wald

SZ EXTRA

Man muss gut achtgeben, denn es ist nur eine kleine Stichstraße, die irgendwo zwischen Eggstätt und Pavolding ins Weitmoos führt. Dort, mitten im Wald im Chiemgau, steht ein Hexenhäuschen, dessen Besitzer für ihre gute Küche bekannt sind: S' kleine Wirtshaus von Ludwig und Christina Obermaier. Von der Terrasse aus blickt man auf die Kampenwand und ins Moos, drinnen sitzt man in der dezent eingerichteten Gaststube, die ohne die üblichen bajuwarische Staubfänger an Wänden und Fensterbänken auskommt.  mehr...

28. Juli 2011, 14:27 ⁄ Amberger Hof in Bad Kötzting Originelle Gerichte mit Bier und Wein

Unzugänglich und wild war der Bayerische Wald noch im vorletzten Jahrhundert, aber auch ein Zufluchtsort, den die Obrigkeit mied. Michael Heigl, von manchen als moderner Robin Hood eingeschätzt und damals bei der Landbevölkerung durchaus beliebt, hauste in einer Höhle auf dem Kaitersberg - bis er verhaftet und 1857 von einem Mitgefangenen im Zuchthaus in der Münchner Au erschlagen wurde.  mehr...