12. Juli 2012, 10:39 ⁄ Landgasthof Kirchmayer, Farchant Wo das alte Biergarten-Gesetz noch gilt

Hier darf jeder seine eigene Brotzeit mitbringen: der Landgasthof Kirchmayer in Farchant.

(Foto: © Andreas Mueller-Farchant)

In diesem Jahr hat der Landgasthof Kirchmayer 200 Jahre Biergarten gefeiert. Das ist durchaus eine Erwähnung wert, zumal es im Oberland kaum Biergärten der bayerisch-klassischen Art gibt, also mit der Erlaubnis, die eigene Brotzeit mitbringen zu dürfen.  mehr...

5. Juli 2012, 13:14Von Viola Schenz ⁄ Gasthof Zur Post, Wildsteig Speisen beim königlich bayrischen Posthalter

Dieses Dorf macht seinem Namen Ehre. Wer es radelnd durch Wildsteig geschafft hat, ist es auch: geschafft. Die Straßen und Wege sind steil, steiler noch als im übrigen Landkreis Weilheim-Schongau. Im Winter jedenfalls möchte man in Wildsteig nicht unterwegs sein müssen. Doch wer zum Beispiel von der nicht allzu weit entfernten Wieskirche dahergeradelt kommt, wird doppelt belohnt: erstens mit der lieblich-hügeligen Landschaft, die nicht von Touristenscharen überlaufen ist, dafür mit Einsamkeit oder versteckten Moorseen lockt; zweitens mit dem Gasthof Zur Post in besagtem Wildsteig.  mehr...

28. Juni 2012, 10:28 ⁄ Weinstube Frey, Lindau Bezauberndes Gerade-noch-Bayern-Städtchen

Einfach zauberhaft: das Gerade-noch-Bayern-Städtchen Lindau.

Aus Sicht des Bayern, vor allem des Münchners, ist der Bodensee weit weg und eher befremdlich. Das Schwäbische irritiert ihn ohnehin. Hat er jedoch das historische Zentrum von Lindau erreicht, dieses Gerade-noch-Bayern-Städtchen, dann staunt er darüber, wie bezaubernd es hier sein kann. Auf der kleinen Insel gibt es viel zu erkunden: den gepflegten Hafen, das prächtige Alte Rathaus, die Maximilianstraße mit Bürger- und Handwerkerhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.  mehr...

20. Juni 2012, 15:22Von Bernhard Blöchl ⁄ Schuhbauers Oberwirt, Kirchdorf Landpartie im Ampertal

Clash der Kulturen: Schuhbauers Oberwirt in Kirchdorf an der Amper.

(Foto: sebastian schels)

Die Schuhbauers gehören zu Kirchdorf wie das Wasser zur Amper. Die Chronik der Wirtsfamilie reicht bis 1876 zurück, als Clement Schuhbauer den Oberwirt übernahm. Inzwischen lenkt dessen Ururenkel Benedikt die kulinarischen Geschicke. Er und seine Schwestern sind der Grund dafür, dass die Landpartie im Ampertal nicht nur wegen des großen Landschaftsschutzgebietes zum genussreichen Erlebnis wird. Denn was der junge Koch, Jahrgang 1979, aus dem Traditionshaus mit den schönen Stuben und dem Kastaniengarten nebst Tenne gemacht hat, ist ein Glücksfall für die Freisinger Region.  mehr...

14. Juni 2012, 10:54 ⁄ Haderbräu, Wolfratshausen Alpenländische Gerichte mit dem gewissen Etwas

Viel edles Holz und gemütliche Nischen: das Haderbräu in Wolfratshausen.

(Foto: )

Wolfratshausen ist kulinarisch für jenes Frühstück bekannt, bei dem der Ehrenbürger Edmund Stoiber anno 2002 Angela Merkel die Kanzlerkandidatur abschwatzte und -schmatzte. Seitdem denkt man bei der Flößerstadt an Brot und Marmelade, nicht an die französische Spitzenküche, die der Sternekoch Dieter Maiwert hier einst in der Altstadt einführte.  mehr...

6. Juni 2012, 15:37 ⁄ Café Extra, Penzberg Barfuß durch den Matsch - und dann zum Apfelkuchen

Neben dem Café Extra in Penzberg beginnt ein 1,5 Kilometer langer Barfuß-Parcours.

Barfußwandern hilft gegen Plattfüße und Rückenschmerzen, regt Tausende Nerven an und schärft die Sinne. Also raus aus den Schuhen und blanken Fußes in die Natur, zum Beispiel nach Gut Hub bei Penzberg.  mehr...

6. Juni 2012, 15:29Von Bernhard Blöchl ⁄ Gasthaus Kreuzmair, Holzolling Wo sich der Eisvogel heimisch fühlt

Vom Gasthof Kreuzmair hat man einen tollen Ausblick ins Goldene Tal.

(Foto: oh)

Die Flusslandschaft des Goldenen Tals zieht allerlei Besucher an - nicht nur menschliche, auch tierische. So soll sich unter anderen der Eisvogel in dem idyllischen Landstrich bei Weyarn heimisch fühlen; mit etwas Glück kann man ihn an der Leitzach beobachten.  mehr...

25. Mai 2012, 14:18 ⁄ Residenz Heinz Winkler, Aschau Prominenz ist Programm

Residenz Heinz Winkler

(Foto: )

Zugegeben, was jetzt kommt, gehört nicht zu den Ausflugszielen, zu denen man mal eben mit dem Rad fährt. Nicht nur, weil Aschau im Chiemgau auf halber Strecke zwischen München und Salzburg dafür etwas abgelegen liegt. Generell wäre ein Wagen der Oberklasse angemessen, denn der Name "Residenz Heinz Winkler" ist Programm, die Prominenz bis hin zu Staatsmännern und gekrönten Häuptern geht hier ein und aus.  mehr...

18. Mai 2012, 14:53 ⁄ Kloster Waldsassen Essen wie die Schwestern

Das Kloster Waldsassen mit Hotel, Restaurant und Bibliothek.

(Foto: oh)

Dummheit, Zorn, Spottlust, Eitelkeit - in der Stiftsbibliothek Waldsassen warnen zehn hölzerne Personifikationen dieser Laster vor den Gefahren sinnentleerter Gelehrsamkeit. Oder sollen die Erkenntnisse, die Bücher vermitteln, vor solch verderblichen Regungen schützen?  mehr...

15. Mai 2012, 17:10 ⁄ Gasthof zum Kloster Metten Mehrgängige Feinschmeckermenüs

Gasthof zum Kloster Metten - Tradition und gemütliche Atmosphäre.

(Foto: oh)

Der Gasthof zum Kloster Metten vereint die gemütliche Atmosphäre eines schlicht und schön restaurierten, traditionsreichen Wirtshauses mit den ausgezeichneten Kochkünsten eines jungen Chefs: Stefan Spieleder kam weit herum, bevor er sich in Metten im Landkreis Deggendorf sein eigenes Reich schuf. Er durchlief Stationen bei Schuhbeck in Waging, im Landhaus Henze und bei Heinz Beck in Rom.  mehr...

15. Mai 2012, 17:08 ⁄ Sonnenhof, Holzhausen Auf den Spuren der Blumenmalerin

Ausgezeichnet mit der "Goldmedaille im Wettbewerb Bayerische Küche": der Sonnenhof in Holzhausen.

(Foto: )

Das Künstlerhaus Gasteiger (sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet) und der angrenzende Landschaftspark bilden ein einzigartiges Ensemble des Münchner Jugendstils. Es erinnert an Mathias und Anna Sophie Gasteiger, die sich als Bildhauer und Blumenmalerin einen Namen gemacht haben. Mit dem Ammerseeufer als Ziel wird der Spaziergang zu einem eindrucksvollen Erlebnis.  mehr...

27. April 2012, 10:38 ⁄ Stemplinger Hansl in Hauzenberg Heiliges Haus im Passauer Land

Wirtshaus und Bäckerei in einem: der Stemplinger Hansl in Hauzenberg.

(Foto: )

Thyrnau ist ein Luftkurort im Passauer Land. Hier hatte der Fürstbischof Johann Philipp von Lamberg ein Jagdschloss (heute Zisterzienserinnenkloster) und wünschte sich einen besonderen Gnadenort: Er ließ Pläne aus Loreto in Italien kommen, um die dortige Casa Santa von Passauer Künstlern nachbauen zu lassen. Jenes Haus also, in dem die Heilige Familie in Nazareth gelebt haben soll.  mehr...

23. April 2012, 18:13Von Bernhard Blöchl ⁄ Hüttenhof, Grainet Weitblick am Goldenen Steig

Im Hotel Hüttenhof in Grainet liegt mitten in einer Hügellandschaft.

(Foto: oh)

Wer "zur Hüttn" hinaufkommt, wie die Einheimischen sagen, wenn sie vom Hüttenhof sprechen, dem eröffnet sich ein herrlicher Weitblick über den Graineter Kessel, den südlichen Bayerischen Wald bis hin zum Alpenrand.  mehr...

18. April 2012, 17:53 ⁄ "Großer Wirt" in Bruckmühl Alle an einem Fleck

Nach dem Besuch im Biotop lohnt sich ein Besuch beim Großen Wirt.

Ein Spaziergang im Mangfalltal ist besonders im Herbst sehr reizvoll. Vor allem das liebevoll angelegte Bruckmühler Auwald-Biotop lohnt einen Abstecher: Hier, im Landkreis Rosenheim, sind fast sämtliche in Bayern beheimateten Bäume und Sträucher vereint.  mehr...

12. April 2012, 10:35 ⁄ Sacherl, Maria Altenburg "Es gibt da oben einen Zauber"

Lokal Sacherl in Maria Altenburg.

(Foto: oh)

Wenn Sabrina Nappert erklären soll, warum sie aus einem Kiosk ein Ausflugslokal gemacht hat, dann klingt das so: "Es gibt da oben einen Zauber." Da oben, das ist der kleine Ort Altenburg, auf einem Hügel in der Gemeinde Moosach (Landkreis Ebersberg) gelegen. Ein Kreuzweg führt hinauf zur Wallfahrtskirche "Unserer lieben Frau in Altenburg", die 1391 erstmals erwähnt wurde.  mehr...

5. April 2012, 14:17 ⁄ Landhotel Bayerische Alm, Burghausen Köstlichkeiten am Hochplateau der Salzach

Auf der Speisekarte des Landhotels in Burghausen finden sich Tafelspitz und hausgemachter Apfelstrudel.

(Foto: dpa/dpaweb)

Man kann direkt von der Robert-Koch-Straße aus auf den Parkplatz einbiegen. Dann hat man den Eindruck eines eher unscheinbaren Hotelkomplexes. Viel besser aber ist es, sich die Bayerische Alm in Burghausen zu erwandern. Dazu stellt man das Auto unten an der Berchtesgadener Straße ab und steigt den beschilderten kleinen Almweg hinauf. Auf den paar Metern holt man sich nicht nur Appetit, es eröffnet sich einem auch die viel freundlicher wirkende Vorderseite des von Georg Reisinger als Familienbetrieb geführtes Landhotels.  mehr...

29. März 2012, 11:37 ⁄ Alter Wirt in Fahrenzhausen Gesucht und gefunden

Alter Wirt in Fahrenzhausen: Hier kocht der Wirt kocht mit frischen Produkten aus der Region.

(Foto: Marco Einfeldt)

Gesucht und gefunden hätten sie sich, sagt die Wirtin, wenn sie von ihrem Gasthaus spricht. Der alte Steilgiebelbau im historischen Dorfkern von Fahrenzhausen liegt nur etwa 20 Kilometer nördlich von München, von der Hektik der Großstadt spürt man hier nichts mehr. Die Gemeinde ist angebunden an den Ammer-Amper-Radweg, der Alte Wirt bietet sich aber nicht nur für Freizeitsportler als Raststation an.  mehr...

22. März 2012, 11:58 ⁄ Weinlokal Vitus, Iffeldorf Bistro am See

Die Osterseen sind eines der schönsten Geotope Bayerns und zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel der Münchner. Nach einem Spaziergang an einem der 20 größeren Einzelseen sei die Einkehr ins "Vitus" in Iffeldorf empfohlen. Das Wirtshaus mit den grünen Fensterläden ist Kulisse in der Vorabendserie Forsthaus Falkenau, aber eigentlich ein französisches Bistro.  mehr...

15. März 2012, 13:12 ⁄ Restaurant Bernhards, Oberaudorf Bayerische Küche mit Schweizer Akzent

"Bayerisch mit Schweizer Akzent": Das Restaurant Bernhards in Oberaudorf.

(Foto: Rainer Schmidt +49(0)171/2258702)

Von Oberaudorf aus kann man in wenigen Minuten nach Österreich spazieren. Das eröffnet dem Besucher des Kaiserreichs vielfältige Wintersport- und Wandermöglichkeiten über die Grenzen Oberbayerns hinaus. Dass der Luftkurort im Inntal auch der Schweiz ganz nahe ist, dürfte indes nicht so bekannt sein.  mehr...

9. März 2012, 10:49 ⁄ Gasthaus Knott, Jacking Wirtshauskultur mit Kabarett

Der Gasthof Knott in Jacking zieht nicht nur Familien aus Passau an.

(Foto: )

Etwa 7 km nördlich von Passau liegt auf den ersten Anhöhen des Bayerischen Waldes der Knott, ein stattliches Gut mit gewaltigen Linden davor, von denen eine 800 Jahre alt ist. Seit 450 Jahren gibt es hier schon ein Wirtshaus, und bis heute zieht es nicht nur Passauer Familien, sondern auch zahlreiche Gäste von weiter her an, die sich hier vor allem sonntagmittags zu Schweinsbraten und Wildgulasch, Wiener Schnitzel oder Schwabentopf treffen. So bleibt kein Tisch in der alten Wirtsstube leer, und an lauen Sommertagen ist auch der idyllische Biergarten bis auf den letzten Platz gefüllt.  mehr...

1. März 2012, 15:27 ⁄ Russenbräu, Tiefenbach Wo sich Merkel und Sarkozy verwöhnen ließen

Das Russenbräu in Tiefenbach. Hier speisten schon Angela Merkel und Nicolas Sarkozy.

(Foto: )

Als von 1945 bis 1989 der Eiserne Vorhang Bayern und Böhmen trennte, wurde eine seit dem Mittelalter bestehende fruchtbare Nachbarschaft gekappt. Mit der Grenzöffnung und dem EU-Beitritt Tschechiens wachsen die Regionen wieder zusammen.  mehr...

27. Februar 2012, 09:17 ⁄ Seeresidenz Alte Post, Seeshaupt Jakobsmuscheln mit Lakritzsalz

sz extra 23.2.

(Foto: Johann Scheibner)

Die Küche der Seeresidenz überzeugt mit den raffiniert zubereiteten Speisen einer leicht gehobenen Küche. Um etwa die richtige Schärfe für die ausgezeichnete indische Currysuppe hinzubekommen, bedient sich Chefkoch Ronny Wichmann einer ausgeklügelten Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Curry, Safran und Chili.  mehr...

17. Februar 2012, 09:58 ⁄ Waldwirtschaft Sandau, Landsberg Front-Cooking mit Dixi

In allen Monaten mit "R" steht der Bamberger Krapfen auf der Speisekarte.

Jeden ersten Sonntag im Monat ist Dixi-Jazz-Brunch-Zeit in der Waldwirtschaft: ein gelungener Mix aus niveauvoller Musik von der 12th Street Jazz Connection und Buffet-Genuss inklusive "Front-Cooking" mit offenem Holzkohlegrill. An warmen Tagen verlegen die umgänglichen Gastgeber das Event in den schönen Garten.  mehr...

10. Februar 2012, 10:52 ⁄ "Postwirt" in Rosenau Gourmet-Menüs in der ehemaligen Posthalterei

SZ EXTRA

(Foto: )

Nicht weit von Grafenau liegt das Dorf Rosenau am Nationalpark Bayerischer Wald. Bereits in der vierten Generation heißen hier die Postwirte Josef. Der amtierende Josef hat sich eine Goldmedaille verdient mit seinen erlesenen Gerichten, die auch mehrgängige Gourmet-Menüs umfassen.  mehr...

8. Februar 2012, 16:44 ⁄ Gasthof Wallner in Prittlbach Kulinarische Überraschung hinter Dachau

Preise fast wie anno dazumal - bei Gasthof Wallner in Prittlbach.

Als Ortsunkundiger würde man einfach durchfahren. Dabei hat das kleine Prittlbach, drei Kilometer hinter Dachau, eine kulinarische Überraschung zu bieten, von der sich selbst das Münchner Slow-Food-Convivium zu einer Empfehlung hinreißen ließ: Beim Gasthof Wallner ist alles - von der Speisekarte bis zur Einrichtung - traditionell bayerisch und scheint jeglichem Zeitgeist getrotzt zu haben.  mehr...