August Hanning vor NSU-Ausschuss Früherer BND-Chef rühmt Verfassungsschutz Ex-BND Präsident Hanning vor NSU Untersuchungsausschuss

Auftritt für August Hanning: Der ehemalige Staatssekretär nimmt den viel gescholtenen Verfassungsschutz in Schutz, rechtfertigt die Fusion der Abteilungen für Rechts- und Linksterrorismus - und räumt ein, die NSU-Morde falsch eingeschätzt zu haben. Von Tanjev Schultz, Berlin mehr...

August Hanning August Hanning vor dem Untersuchungsausschuss Ex-BND-Chef verteidigt Einreisesperre gegen Kurnaz

August Hanning, der ehemalige Chef des Bundesnachrichtendienstes, hat die Einstufung von Murat Kurnaz als Sicherheitsrisiko verteidigt. Es habe "erhebliche Verdachtsmomente" gegeben, dass der Türke in radikalislamischen Kreisen verkehrt habe und am Dschihad gegen die USA teilnehmen wollte. mehr...

Datensaugmaschine Bad Aibling Neue BND-Affäre Wie aus dem Kampf gegen den Terror Wirtschaftsspionage wurde

Die NSA hat bei europäischen Unternehmen geschnüffelt. Der BND hat das in Kauf genommen. Noch schlimmer: Er hat geschwiegen. Kann die Bundesregierung dem Geheimdienst noch trauen? Von Georg Mascolo mehr...

NSA-Ausschuss Der Apotheker vom BND

Der Leiter des ominösen Spähprogramms Eikonal hat massenweise Daten in den BND-Rechner pumpen lassen. Die Daten Deutscher seien herausgefiltert worden, es habe aber "Lücken" gegeben. Rechtlich bewegt sich der BND auf dünnem Eis. Von Thorsten Denkler mehr...

Internet-Knotenpunkt  DE-CIX Geheimdienste Codewort Eikonal - der Albtraum der Bundesregierung

Exklusiv NSA und BND arbeiteten in der "Operation Eikonal" jahrelang zusammen, um Internetdaten und Telefonverkehr in Frankfurt abzufangen. Dass dabei Daten von Bundesbürgern rechtswidrig in die USA gelangten, nahm die Bundesregierung in Kauf. Abgesegnet hat die Sache ein Mann, der auch heute Minister ist. Von Georg Mascolo, Hans Leyendecker und John Goetz mehr...

Verfassungsschutzpräsident Heinz Fromm Versagen des Verfassungsschutzes Innenministerium ignorierte Warnungen Fromms

"Man hätte es besser wissen können": Bereits 2006 wehrte sich Heinz Fromm, Chef der Bundesbehörde, gegen eine Fusion der Abteilungen zur Beobachtung von Links- und Rechtsextremismus. Doch der damalige Innenminister Schäuble setzte sich über den Einspruch hinweg - und muss nun seinerseits Kritik aushalten. Von Tanjev Schultz mehr...

Lauschen und Observieren in der Grauzone (Archivbild: dpa) Wissenschaftler und Journalisten beschattet Abgeordnete werfen BND illegale Aktionen vor

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat möglicherweise bis in die jüngste Vergangenheit Journalisten observiert, ohne die Regierung zu informieren. BND-Chef August Hanning spricht von "Grauzonen". Von Annette Ramelsberger mehr...

Moschee in Frankfurt, die im Rahmen einer Großrazzia durchsucht wurde, AP Terrornetzwerke Rückkehr der Handwerker des Todes

Es gibt keinen völligen Schutz gegen den Terror. Die Netzwerke rüsten nicht nur gewaltig auf, sondern bilden im Irak auch ausländische Kämpfer für Anschläge in ihrer Heimat aus. Unter ihnen: gewaltbereite Deutsche. Von Von Hans Leyendecker mehr...

Sicherheit für IT-Lösungen Sicherheit für IT-Lösungen IT, aber sicher

Die Gefahren einer unzureichenden IT-Sicherheit für Unternehmen sind erheblich. Glücklicherweise gibt es Sicherheitsmaßnahmen. Diese müssen allerdings genutzt werden. Von Matthias Autenrieth mehr...

pkk-kämpfer; afp Entführte Deutsche in der Türkei PKK-Führung distanziert sich von Geiselnahme

Die PKK-Spitze hat die Entführung der drei deutschen Bergsteiger im Osten der Türkei als "Eigeninitiative der Provinzkommandantur" bezeichnet - und mitgeteilt, dass es den Geiseln gut gehe. Gleichzeitig stellte die PKK erneut Forderungen an die Bundesregierung. mehr...

Gerhard Schröder und Muammar el Gaddafi 2004, dpa Libyen-Affäre Auf Umwegen in den Urlaub nach Nordafrika

Das nordrhein-westfälische Innenministerium prüft, ob Beamte auch in anderen Ländern Anti-Terror-Einheiten geschult haben. Von J. Nitschmann, P. Blechschmidt und H. Leyendecker mehr...

BKA-Gesetz Fahnder dürfen Computer online durchsuchen

Nach langem Streit haben Innenminister Schäuble und Justizministerin Zypries den Weg für die Online-Durchsuchungen frei gemacht. Die Grünen sprechen von "Gift für den Rechtsstaat". Von Stefan Braun und Annette Ramelsberger mehr...

PKK, ap Entführungsfall in der Türkei Merkel appelliert an PKK

Nach der Entführung dreier bayerischer Bergsteiger in der Türkei hat Bundeskanzlerin Merkel die PKK zum Einlenken aufgerufen. Die Geiseln sollen "umgehend und unversehrt" freigelassen werden. mehr...

Schäuble, Reuters Schäuble plant Abhörzentrale in Köln Service-Center für die Lauscher

Innenminister Schäuble will angeblich in Köln eine Abhörzentrale für Polizei und Geheimdienste nach amerikanischem und britischem Vorbild aufbauen. Ihr soll ein "Competence-Center" beigeordnet werden, in dem Experten von Polizei und Verfassungsschutz ihr Wissen koordinieren. mehr...

frank-walter steinmeier vizekanzler außenminister spd getty Libysche Ausbildungsgesuche an Berlin Gaddafi-Sohn bat Steinmeier 2006 um Hilfe

Hochkarätige Gesandte des libyschen Staatsführers Muammar el Gaddafi sind mehrfach in Berlin vorstellig geworden, um deutsche Hilfe bei Polizei-Schulungen zu erbitten. Die Deutschen winkten damals ab -und betonen heute die Wichtigkeit von "ordentlich ausgebildeter Polizei in Libyen". mehr...

CIA-Flüge CIA-Flüge Schäuble und Zypries weisen Kritik zurück

Regierung und Verfassungsschutz haben Vorwürfe zurückgewiesen, nicht rechtzeitig und klar gegen CIA-Gefangenentransporte vorgegangen zu sein. mehr...

Freiwilliger in Leipzig, August 1914, dpa Politik kompakt Deutschland zahlt noch für Ersten Weltkrieg

Deutschland zahlt immer noch Kriegsschulden, Teheran bleibt im Uran-Streit weiter auf Konfrontationskurs, Journalist in Iran zu neun Jahren Haft verurteilt. mehr...

August Hanning; Staatssekretär Innenministerium; AP Staatssekretär im Innenministerium Hanning hört auf

Innen-Staatssekretär Hanning scheidet Ende 2009 aus dem Amt aus. Offizielle Begründung: Er hätte ohnehin in anderthalb Jahren aufhören müssen. Interessanter aber ist die inoffizielle Erklärung. Von Hans Leyendecker mehr...

AP, Hanning, de maiziere Innenministerium Staatssekretär Hanning im Ruhestand

Schneller in Rente als erwartet: Der neue Innenminister de Maizière versetzt Staatssekretär Hanning in den Ruhestand. Eigentlich sollte er bis Jahresende bleiben. mehr...

ddp, August HAnning, de Maiziere, Innenministerium, BND Innenstaatssekretär Hanning Reibereien mit dem Alphatier

Innenminister de Maizière schickt Staatssekretär und Ex-BND-Chef Hanning in Rente. Ist "Mister Sicherheit" einflussreichen Unionspolitikern zu dominant geworden? Von Hans Leyendecker mehr...

ddp Pläne im Innenministerium "Super-GAU für den Rechtsstaat"

Die Pläne des Innenministeriums, die Befugnisse des Verfassungsschutzes auszuweiten, stoßen weiter auf Kritik. Die Union bemüht sich derweil um Klarstellung. mehr...

al Qaida; Bekkay Harrach; Afghanistan; Bka Al-Qaida droht Deutschland Terror-Ultimatum verstrichen

Vor zwei Wochen gab es die bislang massivste Terrordrohung gegen Deutschland. Nun ist das Ultimatum abgelaufen - ohne dass etwas passierte. Hat al-Qaida geblufft? Von Hans Leyendecker mehr...

BND Libyen AP Ausbildung libyscher Sicherheitskräfte Kontrollgremium entlastet BND

Der Bundesnachrichtendienst hat nach Erkenntnissen des Parlamentarischen Kontrollgremiums bei den umstrittenen Ausbildungsaktivitäten deutscher Polizisten in Libyen weder geholfen noch beraten. mehr...

Anschläge in Istanbul Anschläge in Istanbul Bombenterror gegen Briten

Nur fünf Tage nach den Anschlägen auf zwei Synagogen in Istanbul sind bei zwei Explosionen in der türkischen Metropole 26 Menschen getötet und 500 verletzt worden. Unter den Toten ist auch der britische Generalkonsul. Die Sprengsätze detonierten vor einer britischen Bank und vor dem britischen Konsulat. Bereits kurz nach den Explosionen bekannte sich ein anonymer Anrufer im Namen al-Qaidas zu den Anschlägen. mehr...