Flüchtlinge in Deutschland Mobilmachung des Mitgefühls Asyl FFB

Eines der reichsten Länder der Welt soll nicht in der Lage sein, sich um 200 000 Flüchtlinge zu kümmern? Eine Welle der Solidarität geht durch die deutsche Bevölkerung, doch die Innenminister haben sich davon noch nicht erfassen lassen. Sie verstecken sich hinter alten und sinnlosen Parolen. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Edward Snowden in Moskau Aufenthaltserlaubnis in Russland um drei Jahre verlängert Snowdens neue Perspektiven

Moskau gewährt Edward Snowden weiteren Aufenthalt: Mindestens drei Jahre darf der NSA-Whistleblower noch in Russland bleiben. Was sich für ihn jetzt ändert. Und wie es nach den drei Jahren weitergehen könnte. Von Kim Björn Becker mehr... Fragen und Antworten

Bundestag setzt NSA-Untersuchungsausschuss ein US-Geheimdienst CIA stoppt angeblich Spionage in Europa

Schon seit zwei Monaten dürfe der US-Auslandsgeheimdienst nicht mehr mit seinen Quellen in europäischen Staatsapparaten sprechen. Das behaupten US-Beamte. Die Pause soll demnach klären, ob sich diese Spionage überhaupt lohne. mehr...

Deutsch-amerikanische Beziehungen In Deutschland gilt auch US-Recht

Warum Edward Snowden nicht nach Deutschland kommen darf? Hier droht Auslieferung statt Asyl. Denn für die Bundesregierung ist die Partnerschaft mit den USA wichtiger als Recht und Verfassung. Eine bittere Erkenntnis. Ein Gastbeitrag von Josef Foschepoth mehr... Meinung

Flüchtlinge Flüchtlinge in Bayern Flüchtlinge in Bayern Mit zwei Tüten Leben

Seitdem sie am Donnerstag 77 Flüchtlinge in einem Zug aufgegriffen hat, nähert sich die Inspektion Rosenheim einem neuen Rekord. In ihrem Einsatzgebiet werden deutschlandweit die meisten unerlaubten Einreisen registriert. Doch die wahren Verbrecher sind andere. Von Kathleen Hildebrand mehr... Reportage

Prozess um Visumspflicht Ohne Stempel keine Gastfreundschaft

Eine türkische Geschäftsfrau verpasst ihren Anschlussflug und will in München im Hotel übernachten. Doch Bundespolizisten versperren ihr den Weg: Sie hat kein Visum und darf deshalb nicht einreisen. Nun muss ein Gericht über den Fall entscheiden. Von Christian Rost mehr...

Edward Snowden Snowden über mögliches Asyl "Ich würde liebend gerne in Brasilien leben"

In wenigen Wochen läuft Edward Snowdens Aufenthaltserlaubnis für Russland ab. Der Whistleblower hofft nun offenbar auf politisches Asyl in Brasilien. mehr...

Unterstützung für Snowden Snowdens mögliche Aussage in Deutschland Wie sicher ist sicheres Geleit?

Aktuell sitzt Edward Snowden noch in Moskau fest. Aber: Das Recht erlaubt der deutschen Regierung die feste Zusage an den Whistleblower, ihn nicht an die USA auszuliefern. Wenn der Bundestag ihn vorlädt, müsste Snowden eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden. Von Heribert Prantl mehr...

Green Card für Onyango Obama Obamas Onkel darf in den USA bleiben

Nach 50 Jahren in der Illegalität bekommt der Onkel von US-Präsident Obama eine Aufenthaltserlaubnis für die USA. Jahrelang hatte sich Onyango Obama geweigert, das Land zu verlassen. Vor Gericht soll er seine prominente Verwandtschaft nicht unerwähnt gelassen haben. mehr...

Mein Europa 70 Jahre ohne Krieg

Evangelos Karassakalidis schätzt das friedensstiftende Miteinander. Von Thekla Krausseneck mehr...

Europawahlkampf der CSU in Hof Populismus vor der Europawahl Die Mär vom Weltsozialamt

"Die EU ist keine Sozialunion": Bislang hat sich Angela Merkel zur Debatte um die sogenannte Armutsmigration in der EU zurückgehalten, kurz vor der Europawahl betreibt die Kanzlerin nun selbst Stimmungsmache. Das mehrt die Macht der Populisten. Eine Analyse von Kathrin Haimerl mehr... Europawahl-Blog

Katholikentag in Regensburg Katholikentag in Regensburg Begossen und beglückt

Katholische Kennzeichen und kirchliches Bier: Der Katholikentag in Regensburg wird vielen in Erinnerung bleiben - nicht nur wegen des Dauerregens. Zahlen, Fakten und kuriose Beobachtungen zum Abschluss. Von Matthias Drobinski, Jakob Wetzel und Wolfgang Wittl mehr...

File photo of accused U.S. government whistleblower Snowden speaking via video conference in Strasbourg NSA-Affäre Snowden und das Staatswohl

Meinung Angela Merkel bringt den Amerikanern ein Gastgeschenk mit: Der Aufklärer Edward Snowden soll nicht vor dem NSA-Untersuchungsausschuss in Deutschland vernommen werden. Die dafür notwendigen Papiere will man ihm nicht geben. So verlange es, sagt die Bundesregierung, das deutsche Staatswohl. Von Heribert Prantl mehr...

NSA-Whistleblower So könnte Snowden vernommen werden

Wie würde eine Vernehmung von Whistleblower Edward Snowden in Moskau funktionieren? Auf welcher Grundlage könnte er nach Berlin kommen? Und wäre er hier in Sicherheit? Fragen und Antworten zum wichtigsten Zeugen im NSA-Abhörskandal. Von Heribert Prantl mehr...

General Views of Italian Banks And The Stock Exchange Einwanderer der zweiten Generation Im Schwebezustand

Sie kam als Zweijährige nach Italien, studiert in Mailand, liebt die Kultur. Trotzdem muss sie jedes Jahr ihre Fingerabdrücke abgeben. Eine junge Albanerin erzählt vom Gefühl, nirgends dazuzugehören - und wie der fehlende Pass ihren Alltag beeinflusst. Ein Gastbeitrag von Afrola Plaku mehr... Mein Europa

Bericht zu Armutszuwanderung Ohrfeige für die Scharfmacher der CSU

Wer betrügt, der fliegt? Mit solchen Sprüchen zur Zuwanderung von Rumänen und Bulgaren müsste jetzt Schluss sein. Denn ein Bericht der Bundesregierung stellt klar: Wenn es Probleme gibt, dann sind sie beherrschbar und regional stark begrenzt. Von Thorsten Denkler mehr...

daHeim Flüchtlinge in Bayern Leben im Stillstand

Etwas zu essen und ein Dach über dem Kopf - ist das alles, was man zum Leben braucht? In bayerischen Asylbewerberheimen führen Flüchtlinge ein Leben in der Warteschleife. Dort gibt es zwar keinen Krieg, aber auch kein echtes Leben. Eine Fotoreportage von Mansour Aalam mehr...

Angela Merkel, CDU NSA-Whistleblower Bundesregierung will Snowden kein Asyl gewähren

Die Bundesregierung lehnt es ab, den NSA-Enthüller Edward Snowden Asyl zu gewähren. Warum Bundeskanzlerin Angela Merkel hart bleibt, lässt sie durch ihren Sprecher erklären: Ihr ist es wichtiger, die enge Partnerschaft mit den USA nicht zu gefährden. mehr...

Parlamentarisches Kontrollgremium "Beckmann" zu Edward Snowden Niemand entgeht der NSA und Ströbele

Seit seinem Besuch bei Edward Snowden ist der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele in den deutschen Medien omnipräsent. Bei Reinhold Beckmann bekommt er es mit zwei Journalisten und einem angriffslustigen "Bild"-Chefreporter zu tun. Eine Grundsatzdebatte zur NSA-Affäre wird daraus nicht - aber immerhin lässt sich erahnen, wo die größten Probleme liegen. Eine TV-Kritik von Johannes Kuhn mehr...

Geldstrafe für Freier Französische Nationalversammlung stimmt für Prostitutionsgesetz

Freier sollen künftig für den Kauf sexueller Dienstleistungen Strafen von 1500 Euro zahlen. Die französische Nationalversammlung hat für große Teile des umstrittenen neuen Gesetzes zur Prostitution gestimmt. Doch noch muss der Senat entscheiden. mehr...

Asylbewerber Asylbewerber aus Afghanistan Asylbewerber aus Afghanistan Warten und Putzen

Seit drei Jahren wartet der Afghane Javad Saberi auf einen sicheren Aufenthaltsstatus in Deutschland. Obwohl der Ingenieur hochqualifiziert ist, besteht sein Tag aus Putz-Jobs und der Frage, ob er zurück muss ins Land der Mörder seines Vaters. Von Stefan Mühleisen mehr...

Revelino Mondehi Cant be silent Film in München Eine Bühne für Flüchtlinge

Reggae-Sänger Revelino Mondehi ist vor dem Bürgerkrieg in seiner Heimat geflohen. Eine deutsche Band hat sein Talent entdeckt - und ihn mit auf Tour genommen. Nun erzählt ein Film in München seine Geschichte. Von Caro Lobig mehr...

Flüchtlinge in Bayern Asylbewerber in Psychiatrie Asylbewerber in Psychiatrie Gefangen in unsichtbaren Fesseln

Weil er sich das Leben nehmen wollte, saß der Asylbewerber Ettayebi Bouzalmate in der Psychiatrie - bis ihn die Polizei zur Abschiebung abholte. Da der Marokkaner nicht sagte, dass er schwul ist, gilt der Suizidversuch bei den Behörden als unglaubwürdig. Nun ist Bouzalmate frei, doch das Trauma bleibt. Von Dietrich Mittler mehr...

Robert-Koch-Institut Wernigerode Migrationsbericht für 2012 Immer mehr kommen, wenige bleiben

Die Zahl der Einwanderer war 2012 auf dem höchsten Stand seit 1995. Mehr als eine Million Menschen sind dem Bundesamt für Migration zufolge nach Deutschland gezogen. 712.000 Menschen wanderten aus. Bemerkenswert ist der Anstieg von Fachkräften aus Nicht-EU-Ländern. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Vergeltungsaktion nach Enthüllungen US-Journalist muss Peking verlassen

Nach Berichten über lukrative Geschäfte in Chinas Führungskreisen muss der nächste Korrespondent der New York Times ausreisen. Der Druck auf ausländische Journalisten wächst. mehr...