Nordkoreas Atomprogramm Kim Jong-un will auf Augenhöhe mit Trump sein Kim Jong Un

Vor dem geplanten Gipfeltreffen mit dem US-Präsidenten kündigt Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un an, die Nuklear- und Raketentests auszusetzen. Experten sind skeptisch, was Kims Motive betrifft. Von Hubert Wetzel mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Trauen Sie den versöhnlichen Signalen aus Nordkorea?

Nordkorea hat angekündigt, seine Atom- und Raketentests auszusetzen. Zahlreiche Regierungen zeigen sich erfreut über die Erklärung, einen "engen Kontakt und aktiven Dialog" mit der internationalen Gemeinschaft anzustreben. Die japanische Regierung hingegen äußert sich skeptisch, ob den Worten auch Taten folgen. mehr...

Politik Nordkorea Atomkonflikt Atomkonflikt Zwischen Trump und Kim Jong-un

Yukiya Amano, Leiter der Atomenergiebehörde, hofft auf einen Durchbruch im Nuklearstreit zwischen Nordkorea und den USA. Er erklärt, warum eine Einigung allein nicht reicht. Interview von Tobias Matern mehr...

Video CIA-Chef trifft Kim Jong Un in Nordkorea

Vor den Gipfeln von Nordkoreas Machthaber Kim mit Südkoreas Präsident Moon und dem US-Präsidenten war es ruhig geworden. Nun plaudert Trump über Kontakte auf höchster Ebene. US-Medien berichten, dass CIA-Chef Pompeo in Pjöngjang Kim getroffen hat. mehr...

Video Also doch: Kim Jong Un zu Besuch in China

Kim Jong Un hat Chinas Staatschef Xi Jinping einen Besuch abgestattet. Bei den Gesprächen in Peking ging es unter anderem um den Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm. Kim hat auch schon eine Lösung des Problems. mehr...

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un besuchte im März 2018 Chinas Staatschef Xi Jinping in Peking. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un Staatsbesuch bei Xi in China

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sucht vor dem mit Spannung erwarteten Gipfeltreffen mit den USA die Nähe zu Peking. Kim war chinesischen Angaben zufolge von Sonntag bis Mittwoch in Begleitung seiner Frau zu Besuch beim großen Nachbarn. mehr...

Pentagon Papers Whistleblower Daniel Ellsberg Whistleblower Daniel Ellsberg "Es kann jederzeit zu einem Atomkrieg kommen"

Daniel Ellsberg wurde als Whistleblower der "Pentagon Papers" in den Siebziger­jahren bekannt. Jetzt wurde der Skandal in "Die Verlegerin" verfilmt, und Ellsberg verrät: Er hat damals auch die geheimen Atomkriegs­­pläne der USA kopiert. Die Gefahr eines atomaren Schlagabtauschs hält er für hochaktuell. Interview von Frederik Obermaier mehr... SZ-Magazin

Donald Trump und Kim Jong Un Konflikt um Atomprogramm Trump erklärt sich zu Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim bereit

Zuvor hatte Südkoreas nationaler Sicherheitsberater eine entsprechende Gesprächseinladung Nordkoreas übermittelt. Im Gespräch mit Südkorea soll sich Kim jüngst bereit erklärt haben, sein umstrittenes Atomprogramm einzustellen. mehr...

Newsletter SZ Espresso SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: Rücktritt von Trumps Wirtschaftsberater, Steinmeier zu Essener Tafel, Bankeninvestments in Atomwaffen-Produzenten. Von Dorothea Grass mehr...

ILLUSTRATION Ein älterer Herr arbeitet in einem mittelständischen Unternehmen für Maschinenbauteile SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird: Furcht vor Altersarmut, USA erwägen Schutzzoll-Ausnahmen, Prozessauftakt in Dänemark Von Dorothea Grass mehr...

Banken und Finanzindustrie Atomwaffen Atomwaffen Banken investieren Milliarden in Atomwaffen-Produzenten

Exklusiv Die Finanzinstitute sollen sogar Geld von Privatanlegern für die Finanzierung von Rüstungsfirmen genutzt haben. Die Geldhäuser dementieren die Vorwürfe. Von Nils Wischmeyer mehr...

Politik Russland Rede zur Lage der Nation Rede zur Lage der Nation Putin markiert den starken Mann - und protzt mit Superwaffen

Wladimir Putin redet über neue Raketen und verspricht seinen Landsleuten bei seiner jährlichen Ansprache große Sprünge nach vorne. Unklar ist, wo das Geld dafür herkommen soll. Von Paul Katzenberger mehr...

Pyeongchang 2018 Winter Olympics Atomkonflikt Das schier Unmögliche

Nordkorea zeigt sich im Atomkonflikt offen für Gespräche mit der US-Regierung. Südkoreas Präsident Moon Jae-in versucht sich als Vermittler. Von Christoph Neidhart mehr...

A float with giant figures of North Korean leader Kim Jong Un and U.S President Donald Trump is seen during preparations for the carnival parade in Nice Atomwaffenkonflikt Nordkorea offenbar zu Gesprächen mit den USA bereit

Diplomatie statt Drohgebärden? Seit Monaten schüchtern sich die USA und Nordkorea gegenseitig ein. Nun könnte Diktator Kim Jong-un dem Erzfeind entgegenkommen. mehr...

Atomwaffen Nukleare Abrüstung Nukleare Abrüstung Kernschmelze

Beatrice Fihn kämpft für ein Verbot von Atomwaffen - bis vor Kurzem kannten sie nur Eingeweihte. Doch seit ihre Organisation Ican den Friedensnobelpreis bekommen hat, hören ihr auch die Mächtigen zu. Von Tobias Matern mehr...

Die amerikanische Flagge wehte beim Besuch von US-Präsidenten Trump im November in Peking. Atomstrategie der USA China kritisiert Atomwaffen-Pläne der USA

Die US-Regierung hat eine neue Verteidigungsstrategie gegen Russland und China vorgestellt. Peking spricht von einer "Mentalität aus dem Kalten Krieg". mehr...

Moon Jae-in, Kim Jong Un Konflikt mit Nordkorea Südkoreas Präsident bereit für ein Treffen mit Kim Jong-un

Südkoreas Präsident Moon Jae-in ist zu einem Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber bereit - "unter den richtigen Bedingungen". Er dankt auch US-Präsident Trump. mehr...

Film Atomkriege im Film Atomkriege im Film Henry Fondas Atomknopf

Wenn Trump und Kim sich über ihren Atomknopf streiten, ist das eher grotesk. Grimmig ist es, wenn ein Angriff auf Moskau durchgespielt wird im Kino der Sechziger. Mit Fonda als Präsident. Von Fritz Göttler mehr...

Atomtests in Nordkorea Angst vor dem Absturz

Ein missglückter Raketentest Nordkoreas macht Tokio nervös. Offenbar wurde eine nordkoreanische Stadt getroffen, Industriegebäude sollen zerstört worden sein. Von Christoph Giesen mehr...

Kim Jong Un Atomkonflikt Atomkonflikt Der Mythos vom Atomkrieg per Knopfdruck

Der Schlagabtausch zwischen Kim Jong-un und Donald Trump, wer den größeren "Nuklearknopf" habe, ist sachlich betrachtet Unsinn. Einen Atomschlag auszulösen ist viel komplizierter. Von Stefan Kornelius mehr...

Politik Nordkorea Atomkonflikt Atomkonflikt Nordkoreas Machthaber: USA können uns niemals den Krieg erklären

Kim Jong-Un droht Amerika in seiner Neujahrsansprache mit einem "Atomwaffen-Knopf" auf seinem Schreibtisch. Mit dem verfeindeten Nachbarn Südkorea will er den Dialog suchen. mehr...

Kim Jong Un Atomwaffen Atomwaffen Die nukleare Bewährungsprobe

Donald Trump gegen Kim Jong-Un, der impulsive US-Präsident gegen den aggressiven Führer Nordkoreas: 2018 steht der nukleare Frieden vor einer harten, vielleicht vor seiner härtesten Prüfung. Von Georg Mascolo mehr...

US Secretary of State Rex Tillerson addresses the 2017 Atlantic Council – Korea Foundation Forum Streit um Atomprogramm Tillerson stellt Gespräch mit Nordkorea in Aussicht - "ohne Vorbedingungen"

Er erwarte nicht, dass Pjöngjang sein komplettes Atomprogramm aufgebe, so der US-Außenminister. Dafür habe Nordkorea "zu viel investiert". mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Nordkoreas Nuklearprogramm: Hinnehmen oder bekämpfen?

Demokraten und Moderate in Washington sehen keine unmittelbare Bedrohung darin, dass Nordkorea demnächst über Nuklearraketen verfügen könnte. Das Atomprogramm diene dem Regime primär zum Machterhalt. Das Lager um Trumps Sicherheitsberater H.R. McMaster hingegen hält Nordkorea für unberechenbar und überlegt vorzubeugen. Diskutieren Sie mit uns. mehr...

Nordkorea und die USA "Wir kümmern uns darum"

Präsident Donald Trump kündigt nach dem Raketentest neue Sanktionen gegen das Regime in Pjöngjang an. Von Christoph Neidhart mehr...