Nordkorea-Konflikt Trump in Südkorea eingetroffen Atomprogramm Nordkorea-Konflikt

Nordkorea-Konflikt steht auch hier im Fokus. mehr...

U.S. President Trump  sits with members of his cabinet during bilateral meeting with China's President Xi at Trump's Mar-a-Lago estate in Palm Beach Global betrachtet Atomabkommen: Ein kluger Schachzug der Trump-Berater

Das Berater-Team um US-Präsident Trump präsentiert eine maßgeschneiderte Lösung, die das Atomabkommen mit Iran retten könnte und gleichzeitig dem Präsidenten sein Siegerlächeln sichert. Videokolumne von Stefan Kornelius mehr...

A North Korea soldier stands in front of a window along the banks of Yalu River near the North Korean town of Sinuiju, opposite the Chinese border city of Dandong; C183B95A-D313-4C4E-8664-5FAB8BB91E72 Nordkorea Putin will Nordkorea-Krise diplomatisch lösen

Eine weitere Verschärfung der Sanktionen gegen das Regime lehnt der Kremlchef ab. China ist hingegen geneigt, ein von US-Präsident Trump gefordertes Wirtschaftsembargo zu unterstützen. Von Tobias Matern mehr...

U.S. President Trump speaks to reporters at his golf estate in Bedminster, New Jersey Krise mit Nordkorea Vielleicht war Trumps Gerede von Feuer und Zorn ein cleverer Schachzug

Wenn nicht, dann könnte es in eine Katastrophe führen, wie die Welt sie seit Jahrzehnten nicht mehr erlebt hat. Weiß er also, was er tut, wenn er den Konflikt mit Nordkorea sucht? Kommentar von Hubert Wetzel mehr...

Nordkorea Scharfe Töne aus Peking

Im Konflikt um Nordkorea häufen sich die Drohungen: China kündigt an, auf einen neuen Atomtest "auf beispiellose Weise zu reagieren", Pjöngjang beschuldigt die USA und Südkorea eines Mordkomplotts gegen Kim Jong Un. mehr...

Raketentest in Nordkorea Nordkorea UN warnen vor Pjöngjangs Atomplänen

Exklusiv Der Chef der Atomenergiebehörde sagt: "Wir haben Anhaltspunkte, dass das Nuklearprogramm so vorangeht, wie Nordkorea es verkündet." Von Tobias Matern, Wien, und Kai Strittmatter, Peking mehr...

Ballistic rocket is seen launching during a drill by the Hwasong artillery units of the KPA Strategic Force Nordkorea Nordkorea provoziert mit erneutem Raketentest

Die Provokation aus Pjöngjang kommt kurz vor Gesprächen zwischen den USA und China über das Land. Doch der US-Außenminister ist des Themas langsam überdrüssig. mehr...

Hacker vom Chaos Computer Club SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist und wird. Von Dorothea Grass mehr...

Donald Trump China US-Präsident will notfalls alleine gegen Nordkorea vorgehen

Den USA bereitet das Atomwaffenprogramm Pjöngjangs Sorge. Wenn China nicht in der Lage sei, das Problem zu lösen, dann würden die USA es tun, sagte Donald Trump. mehr...

A view of a firing contest among multiple launch rocket system (MLRS) batteries selected from large combined units of the KPA Nordkorea Pingpong und Propaganda

Das Regime in Pjöngjang gibt mit der Ankündigung neuer Raketentests Rätsel auf, Trump mit Tweets. Nimmt er Nordkorea nicht ernst, oder droht er ihm? Von Christoph Neidhart mehr...

- Atomprogramm Nordkorea erzeugt wieder Plutonium

Der US-Geheimdienstdirektor James Clapper glaubt aber nicht, dass Pjöngjang an einer Atombombe baut. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Scenes Of North Korea As Tensions Ease Between North And South Streit um Sanktionen Nordkorea verklagt die EU

Was die Hamburger Zweigstelle des staatlichen Versicherungskonzerns von Nordkorea mit dem Atomprogramm von Kim Jong-Un zu tun hat. Von Christoph Giesen mehr...

Europa Vom Wert der Eintracht

In der Außenpolitik kann eine gestärkte EU mehr bewirken als selbst der stärkste Mitgliedstaat. Das gilt auch in den schwierigen Beziehungen zu Iran. Doch die Europäische Union wird nur reüssieren, wenn ihre Mitglieder das auch wirklich wollen. Von Daniel Brössler mehr...

SZ Espresso Was am Wochenende wichtig wird

Euro-Finanzminister treffen sich zu Griechenland-Sondersitzung +++ Entscheidende Verhandlungen zu iranischem Atomprogramm beginnen +++ Christopher Street Day in Berlin +++ Atomkraftwerk Grafenrheinfeld wird endgültig abgeschaltet mehr...

Iran und USA Erzfeind a. D.

In Teheran wie in Washington hat sich mit dem Abkommen der Realismus durchgesetzt. Die Aufhebung der Sanktionen lässt mehr als 80 Millionen Iraner auf ein besseres Leben hoffen. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Bilaterale Gespräche USA und Iran verhandeln kurzfristig über Atomprogramm

Überraschend treffen sich in Genf Vertreter der USA und Teherans, um über das iranische Atomprogramm zu sprechen. Ziel ist eine friedliche Nutzung der Atomtechnologie. Die USA fordern mehr Kontrollen in Iran und wollen als Gegenzug Sanktionen lockern. mehr...

Nuklearstreit Atomverhandlungen mit Iran gehen in die Verlängerung

Die Differenzen sind zu groß, um sich in den kommenden Tagen zu einigen: Die Unterhändler in Wien haben eine Verlängerung der Atomgespräche mit Iran vereinbart. Nun bleiben noch einige Monate, um eine Lösung zu finden. mehr...

Atomstreit Iran will bilaterale Gespräche mit USA und Russland

Iran hat überraschend direkte Gespräche mit den USA und Russland über sein Atomprogramm angekündigt. Verhandlungen dieser Art gab es seit Jahrzehnten nicht mehr. Die Treffen sollen bereits kommende Woche stattfinden. mehr...

Iranian nominated ambassador to the United Nations Hamid Abutaleb US-Diplomatie Obama verweigert Irans UN-Botschafter Einreise

Der neue iranische UN-Botschafter erhält von den USA kein Visum - obwohl die USA grundsätzlich gehalten sind, allen UN-Diplomaten die Einreise zu gewähren. Die Regierung in Washington beruft sich auf ein neues Anti-Terror-Gesetz. mehr...

Spitzengespräche zwischen EU und Iran Iran begrüßt Ashton zum "Neustart" in Teheran

EU und Iran nähern sich einander langsam an. Der Besuch der EU-Außenbeauftragten Ashton in Teheran gilt als "Neustart der Beziehungen". Dennoch bestimmt vor allem ein altes Thema die Gespräche. mehr...

Hassan Rohani Iran Twitter Irans Präsident Hassan Rohani Vorsicht vor der Charmeoffensive

Meinung Iran ist zurück auf der internationalen Bühne. Präsident Rohani ist kein Freund des Westens, doch seit dem Atomabkommen bemüht er sich um Annäherung. Für Umarmungen ist es dennoch zu früh. Ein Kommentar von Paul-Anton Krüger mehr...

Genfer Abkommen Atomabkommen mit Iran tritt Ende Januar in Kraft

Einigung in Genf: In wenigen Tagen soll mit der Umsetzung des Abkommens über das iranische Atomprogramm begonnen werden. Iran muss dann zentrale Teile seines Programms für einige Zeit aussetzen - und verschärfte Kontrollen zulassen. Im Gegenzug lockert der Westen seine Sanktionen. mehr...

Iran und USA Heimliche Treffen der Erzfeinde

Das Atomabkommen zwischen dem Westen und Iran wurde nicht allein von offiziellen Delegationen ausgehandelt. Parallel dazu liefen offenbar fast drei Jahre lang direkte Gespräche zwischen Teheran und Washington. Von Hubert Wetzel mehr...

U.S. Secretary of State Kerry shakes hands with Iranian Foreign Minister Zarif after a ceremony at the United Nations in Geneva Atomverhandlungen mit Iran Keine Lösung, aber ein historischer Schritt

Es wird noch lange dauern, bis der Westen den Beteuerungen des Regimes in Teheran guten Gewissens glauben kann. Doch die Einigung bei den Atomverhandlungen ist ein erster Schritt. Nun müssen die Beteiligten eine abschließende Lösung finden. Dieser Prozess wird schwierig. Er wird beiden Seiten Zugeständnisse abverlangen, die weh tun. Eine Analyse von Paul-Anton Krüger, Genf mehr...

U.S. Secretary of State John Kerry speaks at a news conference in Washington Atomgespräche mit Iran US-Außenminister Kerry reist erneut nach Genf

Überraschend reist US-Außenminister Kerry nach Genf, um die Annäherung bei den Atomgesprächen voranzutreiben. Sein russischer Amtskollege Lawrow ist bereits dort. Von Paul-Anton Krüger mehr...