Nicht nur die Noten zählen: Auch wer nicht zu den akademischen Überfliegern gehört hat Chancen auf ein Stipendium.

(Foto: zettberlin / photocase.com)

Neueste Artikel zum Thema

Frage an den SZ-Jobcoach Wie bewerbe ich mich ohne Zeugnisse?

Sandra Z. hat sechs Jahre in den USA gearbeitet. Jetzt will sie in Deutschland in ihren gelernten Job einsteigen. Doch ihr fehlen Zeugnisse - wie soll sie bei der Bewerbung am besten vorgehen? mehr...

Arbeitszeugnis Job Karriere Referenz Daumen hoch Referenzen in der Bewerbung Mit bester Empfehlung

Eine Referenz in der Bewerbung soll dem neuen Chef einen umfassenderen Eindruck vom Job-Aspiranten ermöglichen. Doch wer lohnt sich als Fürsprecher? Und was ist bei der Referenzangabe zu beachten? Von Jasmin Off mehr...

Frage an den SZ-Jobcoach Bewerbung ohne Arbeitszeugnisse?

Wie bewirbt man sich mit fehlenden Arbeitszeugnissen? Ein Jahrzehnt lang war Stefan Z. selbstständig und seinen jetzigen Arbeitgeber möchte er nicht um eine Beurteilung bitten. Wie man Personaler auch so von sich überzeugt, erklärt der SZ-Jobcoach. mehr...

Tipps vom SZ-Rechtsbeistand Wie bekomme ich ein faires Arbeitszeugnis?

Als Mutterschaftsvertretung kam SZ-Leserin Eva M. zu ihrem letzten Arbeitgeber. Doch noch in der Einarbeitungszeit bot man ihr einen anderen Job an - und sie wechselte das Unternehmen. Auf ihr Arbeitszeugnis wartet sie bis heute. Rechtsanwältin Ina Reinsch weiß Rat. mehr...

Arbeitszeugnis Stets zur vollsten Zufriedenheit

Gibt es Geheimcodes im Arbeitszeugnis? Darf der Vorgesetzte ein Zeugnis verweigern? Worauf Beschäftigte beim Arbeitszeugnis achten sollten und was Chefs nicht schreiben dürfen. Ein Überblick. Von Sibylle Haas mehr...

Arbeitszeugnis Dank und gute Wünsche sind keine Pflicht

Schlusssätze in Arbeitszeugnissen müssen keine Dankesworte oder guten Wünsche beinhalten. Das entschied das Bundesarbeitsgericht und wies damit die Revision eines ehemaligen Baumarktleiters ab. mehr...

Bewertung vom Arbeitgeber Soll ich mein Zeugnis selber schreiben?

Jedem Mitarbeiter steht nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein Zeugnis zu - auch jedem Praktikanten. Vorgesetzte allerdings sind mitunter sehr unwillig, sich in die Welt der Arbeitszeugnisse zu vertiefen - und versuchen, die Arbeit abzuwälzen. mehr...

Illustration zum Arbeitszeugnisfeature Übersetzte Arbeitszeugnisse Wir wollen keinen "engineer"!

Andere Formulierungen, andere Bedeutungen: Professor Arnulf Weuster erklärt, wieso es so schwierig ist, Arbeitszeugnisse ins Englische zu übersetzen. Interview: Miriam Hoffmeyer mehr...

Bewertung vom Chef Alles, was Sie über Ihr Arbeitszeugnis wissen müssen

Wer hat Anspruch auf ein Zeugnis? Was muss drinstehen? Und wie können sich Beschäftigte gegen eine schlechte Beurteilung wehren? Fragen und Antworten zum Arbeitszeugnis. Von Verena Wolff mehr...

Formulierungen im Arbeitszeugnis Was Personaler wirklich sagen wollen

Es scheint ein Code zu sein, den nur Personaler kennen. Im Arbeitszeugnis verwenden sie nette Formulierungen, in denen in Wahrheit eine bitterböse Beurteilung steckt. Welche Bewertungen es im Arbeitszeugnis gibt - und was sie wirklich bedeuten. Ein Überblick. mehr...

Arbeitszeugnis nach Kündigung Auf Nummer sicher

Wenn betriebsbedingte Kündigungen drohen, sollte man nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern vorsorglich ein Arbeitszeugnis einholen. Aber Vorsicht, die Gefahr liegt im Detail. mehr...

Arbeitszeugnis unter der Lupe Arbeitszeugnis Die Kritik steckt im Detail

Zeugnisberaterin Verena Janßen erklärt, wie Arbeitgeber in einem guten Arbeitszeugnis Kritik verstecken, wann Angestellte skeptisch sein müssen und was auf keinen Fall in der Beurteilung stehen sollte. Interview: Maria Holzmüller mehr...

Versteckte Bewertungen im Arbeitszeugnis Wer schweigt, sagt alles

Im Arbeitszeugnis kommt es nicht nur darauf an, welche Noten ein Arbeitgeber verteilt. Genauso wichtig ist, was er verschweigt - denn das spricht Bände. mehr...

Änderungen am Arbeitszeugnis "Chef, ich hab 'ne Eins verdient"

Wer glaubt, er werde im Arbeitszeugnis zu schlecht beurteilt, muss das nicht einfach hinnehmen. Trotzdem sollten Mitarbeiter nicht gleich mit einem Anwalt drohen. mehr...

Arbeitszeugnis, ddp Arbeitszeugnis für Praktikanten "Am Kopierer war er äußerst geschickt"

Eine Bewerbung ohne Praktika ist wie ein Anschreiben mit Tippfehlern - kaum Erfolg versprechend. Doch dafür muss auch das Zeugnis stimmen. Von V. Wolff mehr...

Arbeitszeugnis, iStock Änderungen im Arbeitszeugnis Keine Einser-Garantie

Ob im Arbeitszeugnis "zu unserer Zufriedenheit" oder "zu unserer vollsten Zufriedenheit" steht, kann die Karriere entscheidend beeinflussen. Wer mit der Wortwahl nicht zufrieden ist, hat jedoch schlechte Karten. mehr...

Beurteilung im Arbeitszeugnis Zu gut kommt schlecht

Warum die 1+ im Arbeitszeugnis schnell unglaubwürdig wirkt und wie Arbeitgeber Beurteilungen ins Zeugnis packen, die dort gar nicht stehen dürften. Von Von Nicola Holzapfel mehr...

Arbeitszeugnis "Er war äußerst tüchtig"

Was hinter typischen Formulierungen im Arbeitszeugnis steckt. Von Von Andreas Mauritz mehr...

Arbeitszeugnis selbstgemacht "Zu viel Lob ist lächerlich"

Wenn Führungskräfte ihr Arbeitszeugnis selbst verfassen müssen, tragen sie oft zu dick auf. Ein Personalberater entlarvt die größten Fehler. Interview: Nicolas Zeitler mehr...