Rentenversicherung Selbständige sollen zahlen

Die Grünen wollen die Rentenversicherung erweitern und auch Freiberufler darin einbeziehen. So soll die Einnahmesituation verbessert und das System insgesamt gestärkt werden. Von Thomas Öchsner mehr...

Stechuhr Arbeitszeit Nahles will neue "Wahlarbeitszeit"

Der Arbeitgeberpräsident fordert, von einer Tageshöchstarbeit auf eine Wochenarbeitszeit umzustellen. Auch Arbeitsministerin Nahles ist für Flexibilität - aber nur im Tausch für mehr Sicherheit. Von Thomas Öchsner mehr...

Aktenstapel Überstunden Arbeiten ohne Ende

Gewerkschafter schlagen Alarm: Jeder vierte Beschäftigte schufte 45 Stunden und mehr pro Woche. Von Alexander Hagelüken mehr...

Internationale Förderklasse für Flüchtlinge in Recklinghausen Jobcenter Ein Anfang

Die geplante Reform von Andrea Nahles reicht nicht aus, heißt es in der BA. Von Thomas Öchsner, Uwe Ritzer mehr...

- Wiedereingliederung So gelingt die Jobrückkehr

Der DGB fordert Mindeststandards für den Wiedereinstieg in den Beruf. Von Thomas Öchsner mehr...

Germany Young woman dressed as maid in hotel room model released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONL Werkverträge Entfremdete Belegschaft

Die Gewerkschaften beklagen den Missbrauch von Werkverträgen, doch die Reform von Arbeitsministerin Nahles kommt nicht vorwärts. Von Thomas Öchsner mehr...

Digitale Arbeitswelt Richtungsstreit

Gewerkschaftsbund und Arbeitgeberverbände ringen um die Arbeitsbedingungen der digitalen Arbeitswelt. Von Guido Bohsem mehr...

Altersarmut Altersarmut Altersarmut "Durchschnittsverdienern droht der soziale Abstieg"

Exklusiv Renten sind von der wirtschaftlichen Entwicklung abgekoppelt. Es sieht für alle düster aus - für die jetzigen und die zukünftigen Rentner. Von Thomas Öchsner mehr...

Armut bei Kindern Hartz-IV Kinderarmut nimmt in Deutschland wieder zu

Exklusiv Die Zahl der armen Kinder in Deutschland wächst: Mehr als 1,6 Millionen Jungen und Mädchen unter 15 Jahren leben von Hartz IV. Bei Kindern, die direkt in Hartz-IV-Verhältnisse hineingeboren werden, ist das Risiko hoch, dass sie dauerhaft hilfsbedürftig bleiben. Von Thomas Öchsner mehr...

Reform der Kassenbeiträge Übersichtlicher - und manchmal teurer

Die Regierung hat eine Reform der Kassenbeiträge auf den Weg gebracht. Welche Auswirkungen hat sie? Was ist der Unterschied zwischen altem und neuem Zusatzbeitrag? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Nina von Hardenberg mehr...

Bundestagssitzung Milliardenschwere Reform Altkanzler Schröder kritisiert Nahles' Rentenpläne

"Absolut falsches Signal": Das Kabinett hat das milliardenschwere Rentenpaket auf den Weg gebracht. Darin enthalten ist die umstrittene Rente mit 63. Heftige Kritik daran kommt jetzt auch von Altkanzler Gerhard Schröder. mehr...

CSU-Vorstoß zu Armutszuwanderung "Wer Vorurteile bedient, schadet uns allen"

Überraschend deutlich wehrt sich der bulgarische Botschafter gegen die Debatte um Armutszuwanderung aus den EU-Beitrittsländern. Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Göring-Eckardt attackiert die CSU direkt. mehr...

Brandenburg will Tarifvertrag für Pflegekräfte Koalitionsverhandlungen Sparen war gestern

Milliardenreserven im Renten- und Gesundheitssystem: Bei Gewerkschaften und Arbeitgebern wächst die Befürchtung, dass Union und SPD die gut gefüllten Sozialkassen ausplündern könnten, um Versprechen an die treueste Wählergruppe einzulösen. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Kommunen in Südniedersachsen suchen nach Konzepten gegen Überalterung Unions-Pläne zur Rentenversicherung Mütterrente statt Beitragssenkung?

30 Millionen Beschäftigte könnten bei der Rentenversicherung von Januar an entlastet werden. Die Rücklagen in der Rentenkasse sind enorm und die Gesetzeslage eindeutig. Doch die Union hat andere Pläne - und die sind teuer. Von Thomas Öchsner, Würzburg mehr...

Rentenversicherung und DGB Gegen den Griff in die Rentenkasse

Exklusiv Deutsche Rentenversicherung und Gewerkschaftsbund warnen die künftige Regierung davor, eine bessere Mütterrente aus der Rentenkasse zu finanzieren. Sie befürchten, dass sonst der Rentenbeitrag bald wieder steigen könnte und schlagen ein alternatives Konzept vor. Von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Altersvorsorge Viele Deutsche glauben nicht, dass ihre Rente reicht

Reicht die Rente zum Leben im Alter? Laut einer DGB-Studie glauben mehr als 40 Prozent der Deutschen nicht daran. Trotzdem sinkt die Bereitschaft, mehr in die private Altersvorsorge zu investieren. mehr...

Arbeitsministerium, Arbeitgeber und Gewerkschaften Ein bisschen Einigkeit im Kampf gegen Job-Stress

Jeder zweite Beschäftigte arbeitet unter starkem Termin- und Leistungsdruck, die Zahl psychischer Beschwerden steigt. Lange wurden diese Diagnosen belächelt, nun stellen Arbeitsministerium, Arbeitgeber und Gewerkschaften fest: Es gibt Handlungsbedarf. Von Sibylle Haas mehr...

Frührentner dürfen nur 450 Euro hinzu verdienen - sonst wird die Rente gekürzt Hinzuverdienst durch Minijobs Ab 450 Euro ist Schluss

Putzen, Zeitungen austragen, im Supermarkt kassieren: Wer in Frührente geht, kann nur mit Hilfstätigkeiten ein wenig hinzuverdienen. Denn ab 450 Euro ist Schluss, sonst wird die Rente gekürzt. Von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen, Armuts- und Reichtumsbericht Armutsbericht der Bundesregierung Von der Leyen schließt die Schere

Arbeitsministerin von der Leyen nennt die umstrittenen Streichungen im Armutsbericht "Aktualisierungen" und wehrt sich gegen den Vorwurf, Rösler habe eine "Schönfärberei" durchgesetzt. Die Änderungen entzürnen nun Sozialverbände und Opposition. mehr...

Studie des DGB Lehrer und Bauarbeiter, noch gestresster als der Rest

Stress am Arbeitsplatz macht einer DGB-Studie zufolge vor keiner Arbeitsgruppe halt - egal ob sie zu den "ständig Erreichbaren" gehören oder nicht. Die Gewerkschaft macht dafür die Chefs verantwortlich und fordert gesetzliche Regeln gegen Stress. Die Arbeitgeber wehren sich. mehr...

Fensterputzer Arbeitsmarkt-Studie Minijobs gefährden reguläre Stellen

Flexibel und billig: Unternehmer schätzen Minijobber. Gewerkschaften warnen jedoch seit Jahren, dass die 400-Euro-Jobs sozialversicherungspflichtige Stellen verdrängen. Nun haben Forscher der Arbeitsagentur diesen Zusammenhang erstmals nachgewiesen. Vor allem der Einzelhandel, aber auch andere Branchen, sind betroffen. mehr...

Obdachlose in Frankfurt Einkommensverteilung in Deutschland Bundesregierung schönt Armutsbericht

Exklusiv Verwässert und verschleiert: Die Bundesregierung hat ihren Armutsbericht bewusst geschönt. Kritische Passagen zur Vermögensverteilung und zur zunehmenden Einkommensspreizung wurden gestrichen. Der Grund: Die ursprüngliche Version hat nicht "der Meinung der Bundesregierung" entsprochen. Von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Hartz IV Schelte für Arbeitsagentur Schelte für Arbeitsagentur Warum ein höherer Hartz-IV-Satz nötig ist

Gewerkschaften, Grüne und Sozialverbände sind sich einig: Nicht die Hartz-IV-Leistungen seien ein Vermittlungshemmnis für Dauerarbeitslose, sondern "Billigjobs, die nicht aus der Armut führen". Und entgegen der Warnung der Bundesagentur für Arbeit kommen höhere Hartz IV Sätze den Steuerzahler nicht so teuer, wie die Nürnberger Behörde errechnet hatte. Von Thomas Öchsner, Berlin mehr...

Umfrage Junge Deutsche fürchten Altersarmut

Wie sollen sie sich das Altwerden noch leisten? Gut die Hälfte der 25- bis 35-Jährigen glaubt, dass sie von ihrer Rente nicht leben können wird, ergibt eine Umfrage des Gewerkschaftsbundes. Dessen Vorstand wirft der Bundesregierung vor, mit ihrer Beitragssenkung alles noch schlimmer zu machen. mehr...

Lebensleistungsrente Die Sache mit den zwei Zahnbürsten

Bei der Lebensleistungsrente soll das Einkommen des Partners angerechnet werden. Doch die Rentenversicherung will nicht in den Beziehungen von Menschen herumschnüffeln. Auch an anderen Stellen soll das geplante Gesetz noch nachgebessert werden. Von Thomas Öchsner, Berlin mehr...