Fleischindustrie Ausgebeutet auf dem Schlachthof Sides of pork in cold store of a slaughterhouse model released Symbolfoto property released PUBLICAT

Eine Armee von Lohnarbeitern aus Osteuropa macht Deutschland zum Billigland für Schlachter. Ein neues Gesetz dagegen wurde aus Furcht vor dem Einfluss der Industrie im Geheimen verhandelt. Von Markus Balser mehr...

Stress am Arbeitsplatz Schutzanzug für die Seele

Arbeitsministerin Nahles will mit einem Expertengremium die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz fördern. Von Kristiana Ludwig mehr...

Debatte um Agenda 2010 Arbeitgeber warnen vor längerem Arbeitslosengeld - DGB ist dafür

Martin Schulz will die Agenda 2010 reformieren. Die Reaktionen auf die Ankündigung sind sehr unterschiedlich. mehr...

Businesswoman working in office having problems model released Symbolfoto property released PUBLICA Studie Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer leidet unter Termin- und Leistungsdruck

Überfordert, erschöpft, ausgebrannt: Einer Umfrage zufolge gehören Überstunden und fehlende Pausen für viele Deutsche zum Alltag. mehr...

Debatte um Altersbezüge Rente mit 69? Nein, danke

Mit 67 soll noch nicht Schluss sein: Die Bundesbank fordert, das gesetzliche Regeleintrittsalter in den Ruhestand weiter zu erhöhen. Die Bundesregierung will davon lieber nichts hören. Aus gutem Grund. Von Thomas Öchsner und Markus Zydra mehr...

Windiges Wetter an der Ostsee Urlaub Zu viel Stress für Erholung

Jeder dritte Arbeitnehmer lässt Urlaubstage verfallen. Vor allem jene, die ohnehin am meisten arbeiten, verzichten am häufigsten auf die notwendige Erholung. Ihre Beweggründe sind überraschend. Von Matthias Huber mehr...

Am Ostseestrand von Sellin auf der Insel Rügen DGB-Umfrage Jeder dritte Arbeitnehmer lässt Urlaubstage verfallen

Das geht aus einer Umfrage des DGB hervor. Besonders auffällig daran: Wer ohnehin schon besonders viel arbeitet, verzichtet oft erst recht auf seinen Urlaub. mehr...

Aktenstapel Überstunden Arbeiten ohne Ende

Gewerkschafter schlagen Alarm: Jeder vierte Beschäftigte schufte 45 Stunden und mehr pro Woche. Von Alexander Hagelüken mehr...

Digitale Arbeitswelt Richtungsstreit

Gewerkschaftsbund und Arbeitgeberverbände ringen um die Arbeitsbedingungen der digitalen Arbeitswelt. Von Guido Bohsem mehr...

Reform der Kassenbeiträge Übersichtlicher - und manchmal teurer

Die Regierung hat eine Reform der Kassenbeiträge auf den Weg gebracht. Welche Auswirkungen hat sie? Was ist der Unterschied zwischen altem und neuem Zusatzbeitrag? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Nina von Hardenberg mehr...

Bundestagssitzung Milliardenschwere Reform Altkanzler Schröder kritisiert Nahles' Rentenpläne

"Absolut falsches Signal": Das Kabinett hat das milliardenschwere Rentenpaket auf den Weg gebracht. Darin enthalten ist die umstrittene Rente mit 63. Heftige Kritik daran kommt jetzt auch von Altkanzler Gerhard Schröder. mehr...

CSU-Vorstoß zu Armutszuwanderung "Wer Vorurteile bedient, schadet uns allen"

Überraschend deutlich wehrt sich der bulgarische Botschafter gegen die Debatte um Armutszuwanderung aus den EU-Beitrittsländern. Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Göring-Eckardt attackiert die CSU direkt. mehr...

Brandenburg will Tarifvertrag für Pflegekräfte Koalitionsverhandlungen Sparen war gestern

Milliardenreserven im Renten- und Gesundheitssystem: Bei Gewerkschaften und Arbeitgebern wächst die Befürchtung, dass Union und SPD die gut gefüllten Sozialkassen ausplündern könnten, um Versprechen an die treueste Wählergruppe einzulösen. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Kommunen in Südniedersachsen suchen nach Konzepten gegen Überalterung Unions-Pläne zur Rentenversicherung Mütterrente statt Beitragssenkung?

30 Millionen Beschäftigte könnten bei der Rentenversicherung von Januar an entlastet werden. Die Rücklagen in der Rentenkasse sind enorm und die Gesetzeslage eindeutig. Doch die Union hat andere Pläne - und die sind teuer. Von Thomas Öchsner, Würzburg mehr...

Altersvorsorge Viele Deutsche glauben nicht, dass ihre Rente reicht

Reicht die Rente zum Leben im Alter? Laut einer DGB-Studie glauben mehr als 40 Prozent der Deutschen nicht daran. Trotzdem sinkt die Bereitschaft, mehr in die private Altersvorsorge zu investieren. mehr...

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen, Armuts- und Reichtumsbericht Armutsbericht der Bundesregierung Von der Leyen schließt die Schere

Arbeitsministerin von der Leyen nennt die umstrittenen Streichungen im Armutsbericht "Aktualisierungen" und wehrt sich gegen den Vorwurf, Rösler habe eine "Schönfärberei" durchgesetzt. Die Änderungen entzürnen nun Sozialverbände und Opposition. mehr...

Studie des DGB Lehrer und Bauarbeiter, noch gestresster als der Rest

Stress am Arbeitsplatz macht einer DGB-Studie zufolge vor keiner Arbeitsgruppe halt - egal ob sie zu den "ständig Erreichbaren" gehören oder nicht. Die Gewerkschaft macht dafür die Chefs verantwortlich und fordert gesetzliche Regeln gegen Stress. Die Arbeitgeber wehren sich. mehr...

Fensterputzer Arbeitsmarkt-Studie Minijobs gefährden reguläre Stellen

Flexibel und billig: Unternehmer schätzen Minijobber. Gewerkschaften warnen jedoch seit Jahren, dass die 400-Euro-Jobs sozialversicherungspflichtige Stellen verdrängen. Nun haben Forscher der Arbeitsagentur diesen Zusammenhang erstmals nachgewiesen. Vor allem der Einzelhandel, aber auch andere Branchen, sind betroffen. mehr...

Umfrage Junge Deutsche fürchten Altersarmut

Wie sollen sie sich das Altwerden noch leisten? Gut die Hälfte der 25- bis 35-Jährigen glaubt, dass sie von ihrer Rente nicht leben können wird, ergibt eine Umfrage des Gewerkschaftsbundes. Dessen Vorstand wirft der Bundesregierung vor, mit ihrer Beitragssenkung alles noch schlimmer zu machen. mehr...

Debatte um Rente mit 67 Gewerkschaften unterstützen Gabriel

Sigmar Gabriel erhält nach seinen öffentlichen Zweifeln an der Rente mit 67 Rückendeckung von DGB und Verdi. Dabei geht es dem SPD-Chef nach eigenen Worten gar nicht darum, die Anhebung des Rentenalters zu verhindern. mehr...

Armutsrisiko für Rentner größer als gedacht Von der Leyens Pläne gegen Altersarmut DGB erteilt Zuschussrente Absage

DGB-Vorstand Annelie Buntenbach hält nichts vom Vorschlag der Arbeitsministerin, Geringverdiener mit einer Zusatzrente vor der Altersarmut zu bewahren - denn die bedrohe längst die breite Mittelschicht. Auch in der Koalition und Opposition reißt die Kritik an von der Leyens Projekt nicht ab. mehr...

Bundesarbeitsministerin von der Leyen aeussert sich zu Arbeitsmarktzahlen Zuschussrente für Geringverdiener DGB und FDP attackieren von der Leyens Rentenpläne

In seltener Eintracht: Gewerkschaften und SPD werfen Sozialministerin Ursula von der Leyen vor, Altersarmut eher zu provozieren als zu bekämpfen - selbst vom Koalitionspartner FDP kommt massiver Gegenwind. mehr...

Überschuss bei Rentenversicherung Rentenbeitrag könnte 2013 deutlich sinken

Die Senkung des Rentenbeitragssatzes zu Beginn kommenden Jahres wird immer wahrscheinlicher. Wenn es nach der Deutschen Rentenversicherung geht, sollen die Bürger um 0,6 Prozentpunkte weniger einzahlen müssen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hält den Plan dagegen für "unverantwortlich". mehr...

Überstunden und hohe Arbeitsbelastung "Der Arbeitsplatz ist Stressfaktor Nummer eins"

Zehn Überstunden die Woche - und immer gestresst und gehetzt: Eine DGB-Umfrage zeichnet ein alarmierendes Bild über den Arbeitsalltag in Deutschland. Politik und Gewerkschaften wollen die Belastungen drosseln - doch über den Weg sind sie sich noch nicht einig. mehr...

Vega, who works in telemarketing, takes a siesta, or nap, at a centre called Siestario Siesta im Büro Raus aus dem Suppen-Koma!

Augen zu und durch: Damit der Stress in deutschen Büros nicht überhand nimmt, plädieren Experten für die Einführung einer Siesta in Firmen. Ein kurzes Nickerchen soll die Kreativität der Mitarbeiter fördern - und auch der Arbeitgeber soll davon profitieren. mehr...