36 000-Prozent-Steigerung von Cynk-Aktienkurs Spekulanten machen Briefkastenfirma zum Milliardenunternehmen

Innerhalb weniger Tage steigt der Wert der unbekannten Tech-Firma Cynk um 36 000 Prozent - obwohl das Unternehmen keine Umsätze macht und nur einen Mitarbeiter hat. Wie konnte das passieren? Von Johannes Kuhn mehr...

Auswirkungen auf die Wirtschaft Krim-Krise bringt Börsen zum Absturz

Der drohende Krieg zwischen Russland und der Ukraine erschüttert die Wirtschaft: In Russland stürzt der Aktienmarkt ab, die Zentralbank versucht gegenzusteuern. Auch in Deutschland und anderen europäischen Börsen macht sich die Unsicherheit durch massive Verluste bemerkbar. mehr...

A Beam Inc. Distillery Ahead Of Earnings Figures Milliardenübernahme auf Spirituosen-Markt Schweppes-Hersteller kauft Jim Beam

Limonade und Whiskey gehören jetzt zusammen: Der japanische Getränkekonzern Suntory, der Orangina und Schweppes produziert, übernimmt den amerikanischen Beam-Konzern für 16 Milliarden US-Dollar. Die Aktionäre des Whiskey-Produzenten sind begeistert. mehr...

Obama to pick Yellen to replace Ben Bernanke as the head of the U Erstmals Frau an der Spitze der Fed Janet Yellen soll US-Notenbankchefin werden

Zum ersten Mal soll eine Frau die mächtige Notenbank der USA leiten: Präsident Barack Obama wird an diesem Mittwoch Janet Yellen als künftige Fed-Chefin nominieren. Sie gilt als Verfechterin der Politik des billigen Geldes - und wird Amtsinhaber Ben Bernanke wohl im kommenden Jahr nachfolgen. mehr...

Images Of The Hang Seng Index As Hong Kong Stocks Remain Volatile Schattenbanken in China Gefährliche Unwucht

Meinung In China ist neben dem offiziellen Bankensystem ein Imperium aus zwielichtigen Schattenbanken gewachsen. Niemand weiß, wie viele Schulden das Land inzwischen hat. Die Lage ist unkontrollierbar und riskant für Chinas Finanzsystem. Ein Kommentar von Christoph Giesen mehr...

Orientierung für Investoren Griechenland zum Schwellenland herabgestuft

An den Finanzmärkten gilt es nicht mehr als ein entwickeltes Land: Ein wichtiger Indexanbieter hat Griechenland herabgestuft - in die Kategorie Schwellenland. Das verschärft die Krise der griechischen Firmen. mehr...

Angriffe auf User-Accounts Twitter-Sicherheitsverfahren nach wenigen Tagen geknackt

Mehr Sicherheit versprach sich Twitter durch das neu eingeführte, zweistufige Sicherheitsverfahren. Doch es hat nur wenige Tage gedauert, bis Hacker das System ausgehebelt haben. Und das mit einfachsten Mitteln. mehr...

Bank in der Krise Commerzbank verhökert ihre neuen Aktien

Es läuft nicht gut für die Commerzbank. Sie will sich vom Staat lösen und bietet dafür ihre neuen Aktien zum Spottpreis an. Für die Alt-Aktionäre ist die Kapitalerhöhung in Milliardenhöhe eher ärgerlich. Von Regina Brand mehr...

Deutscher Aktienindex Dax steigt auf neues Rekordhoch

Der Börsenindex Dax erreicht den höchsten jemals erzielten Stand. Der Leitindex für den deutschen Aktienmarkt notierte zwischenzeitlich bei 8160,14 Punkten. Der bisherige Rekord wurde am 13. Juli 2007 aufgestellt. mehr...

Japans Kampf mit der Deflation Geldschwemme gegen Staatsschulden

Binnen zwei Jahren will die japanische Zentralbank den Geldumlauf verdoppeln - und wagt damit das größte Experiment in der jüngeren Wirtschaftsgeschichte. Schafft dieses riskante Manöver Wohlstand, oder brockt sich Japan damit eine galoppierende Inflation bei wirtschaftlicher Stagnation ein? Die SZ beantwortet die wichtigsten Fragen. Von Markus Zydra mehr...

Höchster Stand seit fünf Jahren Dax knackt Marke von 8000 Punkten

Die Aktienmärkte laufen heiß. Der deutsche Leitindex Dax übersteigt 8000 Punkte - erstmals seit der Zeit vor der Finanzkrise. Grund ist vor allem die Geldschwemme der Notenbanken. Gehen Anleger zu hohe Risiken ein? mehr...

Rettung von Krisen-Staat Zypern verkündet Hilfspaket, Troika widerspricht

Das nächste Kapitel der Euro-Rettung - oder doch nicht? Auch Zypern verkündet, dass EU und Internationaler Währungsfonds auf der Insel einspringen werden. Es soll um mehr als 17 Milliarden Euro gehen. Allerdings herrscht nun Verwirrung - die Helfer dementieren, dass schon alles klar ist. mehr...

A television screen displays the decision of the Federal Reserve rate as traders work on the floor of the New York Stock Exchange Ultraschneller Computerhandel Milli-Zocker auf Kosten der Gesellschaft

Meinung An der Börse haben die Computer die Macht übernommen. In Millisekunden entscheiden sie, ob eine Aktie gekauft oder abgestoßen wird. Die Algorithmen wirbeln den Handel durcheinander. Für sie sind die Börsen nicht da. Ein Kommentar von Markus Zydra mehr...

Übernahme von Porsche VW spart durch Steuertrick bis zu 1,5 Milliarden

Der Autobauer Volkswagen hat laut Medienberichten einen Weg gefunden, Porsche zu übernehmen, ohne dafür Milliarden an Steuern zahlen zu müssen. Eine Lücke im Steuergesetz ermöglicht es dem Unternehmen, den Handel als Umstrukturierung zu deklarieren anstatt als Verkauf. Für den wären etwa 1,5 Milliarden Steuern fällig gewesen. mehr...

DAX unter 6000 Punkten Summa summarum Panik? Noch nicht!

Der Dax fällt unter 6000 Punkte, Anleger weltweit sind verunsichert. Was das für deutsche Investoren bedeutet, analysiert SZ-Wirtschaftschef Marc Beise. mehr...

Facebook-Aktie unter 30 Dollar Sie fällt und fällt und fällt

Von 38 auf 29 Dollar: Die Facebook-Aktie ist an der New Yorker Börse auf ein neues Rekordtief gefallen. Anleger haben innerhalb von zehn Tagen nun fast ein Viertel ihres Geldes verloren. Spekulanten wetten auf den weiteren Kursverfall. mehr...

Börsen Börse Börse Aktien in Europa weiter schwach

Der Dax fiel am Dienstag um ein Prozent auf 5193,97 Punkte, nachdem er am Vortag schon gut fünf Prozent eingebüßt hatte. mehr...

Konjunktur Wachstum kommt fast zum Erliegen Wachstum kommt fast zum Erliegen Kraftlos in Europa

Mitten im Kampf gegen die Schuldenkrise erlahmt das Wirtschaftswachstum der Euro-Staaten. Daran ist auch das Ende des deutschen Booms Schuld. Die Angst vor einer neuerlichen Rezession lässt den Aktienmarkt weiter zittern. mehr...

A trader works on the floor of the New York Stock Exchange as he listens to an announcement by the Fed in New York Turbulenzen an den Finanzmärkten Dow Jones schließt vier Prozent im Plus

Lange Zeit wirken die Anleger unentschlossen, am Ende legt der Dow Jones um vier Prozent zu. Zuvor hat die Fed mitgeteilt, dass sie bis 2013 an ihrer Null-Zins-Politik festhalten will. Der Zinsentscheid folgt auf einen äußerst turbulenten Tag an den europäischen Börsen - der Dax brach zeitweise um fast neun Prozent ein. Die Ereignisse des Börsentages in der Ticker-Nachlese mehr...

DAX faellt unter 6.000 Punkte Börsenbeben Dow Jones und Dax stürzen um fünf Prozent ab

Präsident Obama zeigt sich in einer Ruck-Rede zuversichtlich, dass die USA ihre Schuldenkrise überwinden können: Die Probleme seien lösbar, wenn es dazu parteiübergreifend den nötigen Willen gebe. Die Kursverluste an den Börsen setzen sich allerdings weltweit fort - der Dax notierte 5 Prozent tiefer, der MDax fast 7 Prozent, der Dow Jones 5,5 Prozent. Die aktuellen Ereignisse an den Finanzmärkten mehr...

Börse in Frankfurtam Main Auf und ab an den Börsen Dow Jones dreht ins Plus

Berg-und-Talfahrt an den internationalen Börsen: Während der Dax den achten Handelstag in Folge im roten Bereich schließt, stabilisieren sich die US-Börsen kurz vor Handelsschluss. Angesichts der Euro-Krise kündigt Ministerpräsident Berlusconi ein Sondertreffen der G7-Finanzminister an. Der Börsentag in der Ticker-Nachlese mehr...

Aktienmarkt startet uneinheitlich Deutscher Aktienmarkt: Dax erklimmt höchsten Stand seit Januar 2008

Die deutsche strotzt vor Kraft: Nach tagelangen Kursgewinnen knackte der Dax am Freitag die Marke von 7500 Punkten. Auf diesem Niveau notierte der deutsche Leitindex zuletzt Anfang 2008. mehr...

Warren Buffett attends a news conference at a factory of TaeguTec after a ground-breaking ceremony in Daegu Tipp vom US-Starvestor Warren Buffett rät zu japanischen Aktien

Zwischenruf von US-Börsenmogul Warren Buffett: Das Erdbeben in Japan sei ein "gewaltiger Schlag" gewesen, stelle aber gleichzeitig eine Kaufgelegenheit für die Aktien japanischer Unternehmen dar. mehr...

Atomkatastrophe in Japan Atomkraftwerk Fukushima-1 Atomkraftwerk Fukushima-1 Drei-Punkte-Plan gegen den Super-GAU

Live Experten befürchten, dass es bald zum Super-GAU kommt. Japans Behörden wollen nun in drei Schritten versuchen, das Krisen-AKW Fukushima-1 in den Griff zu bekommen: Als Erstes setzen sie Militär-Hubschrauber und Wasserwerfer ein, um die überhitzten Reaktoren 3 und 4 abzukühlen. Die Zahl der Opfer steigt auf mehr als 5000. Alle Entwicklungen im Newsticker. mehr...

Katastrophe in Japan: Aktienmarkt Und plötzlich etwas Zuversicht

In den vergangenen Tagen war die japanische Börse dramatisch eingebrochen. Jetzt die Wende: An diesem Mittwoch legt der Nikkei-Index deutlich zu. Allerdings hat die Zentralbank des Landes wieder massiv nachgeholfen. mehr...