Literatur über Indonesien Im Land des Kuschelns

Der britische Ethnologe Nigel Barley hat gleich zwei amüsante Bücher über das Inselreich Indonesien geschrieben: einen witzigen Reisebericht und einen leider nicht immer witzigen, sondern auch kitschigen Roman. Von Harald Eggebrecht mehr...

Großstillstand im PCK-Werk Enteignete Investoren Abrechnung mit Moskau

Die früheren Besitzer des Yukos-Konzerns machen jetzt ernst: Sie fordern über einen britischen Anwalt Milliarden und lassen Russlands Staatsvermögen pfänden - bald auch in Deutschland. Von Markus Balser mehr...

Flugbewegung Drohung aus Moskau Teures Überflugverbot

Im Konflikt mit dem Westen droht Moskau mit einer Sperrung seines Luftraums. Würde die Drohung wahr werden, hätte sie für viele Fluggesellschaften unangenehme Folgen - allerdings auch für Russland selbst. Von Jens Flottau mehr... Analyse

People place tributes at the Dutch embassy for victims of Malaysia Airlines MH17, which crashed in eastern Ukraine, in Kiev Abgestürzter Flug MH17 Auswärtiges Amt bestätigt Tod von vier Deutschen

Alle 298 Insassen des in der Ostukraine abgestürzten Flugzeugs sind tot, zahlreiche Opfer wurden bereits geborgen. An Bord waren vier Deutsche, die Mehrheit der Passagiere stammte aus den Niederlanden. Die Behörden haben den Flugraum über der Ukraine gesperrt. mehr...

Winner Falla of Norway and her team mate, second placed Oestberg comfort Jacobsen after competing in the women's cross-country sprint free final at the Sochi 2014 Winter Olympic Games in Rosa Khutor Rüge des IOC gegen Norwegen Trauerflor ist keine Propaganda

Meinung Den Athleten bei Olympia wird jedes Fitzelchen Menschlichkeit verwehrt. Das IOC hat die norwegischen Langläuferinnen gerügt, weil sie mit Trauerflor angetreten waren. Trauerzeichen mit Propaganda gleichzusetzen - das ist ein ziemlich starkes Stück. Mit diesem Standpunkt fällt das IOC sogar noch hinter den Fußball-Weltverband Fifa zurück. Ein Kommentar von René Hofmann mehr...

Internes Dokument NSA soll Frankreichs Außenministerium überwacht haben

Die Liste der Institutionen, die von der NSA ausgespäht wurden, wird länger und länger: Einem Medienbericht zufolge traf es auch das französische Außenministerium. Auch die interne Kommunikation des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira las der US-Geheimdienst demnach mit. mehr...

Satellite dishes are seen at GCHQ's outpost at Bude, close to where trans-Atlantic fibre-optic cables come ashore in Cornwall, southwest England Großbritannien im Spähskandal "New York Times" soll Snowden-Infos vernichten

Nach dem britischen "Guardian" nun auch die "New York Times": Großbritannien soll die Chefredaktion der US-Zeitung zur Vernichtung der Snowden-Dokumente aufgefordert haben. Der "Guardian" soll von der Regierung in London bereits dazu gezwungen worden sein. mehr...

U.S. National Security Agency whistleblower Edward Snowden is seen in this still image taken from a video during an interview with the Guardian in his hotel room in Hong Kong NSA-Whistleblower Edward Snowden stellt Asylantrag in Venezuela

Endet Edward Snowdens Flucht in Venezuela? Der von den USA gesuchte frühere Geheimdienstmitarbeiter will offenbar in das südamerikanische Land flüchten. Präsident Maduro erklärte, der "junge Mann" werde vom Imperialismus verfolgt. Der unfreiwillig unterbrochene Flug des bolivianischen Staatschefs Morales sorgt inzwischen für ein diplomatisches Nachspiel. mehr...

Snowden-Affäre USA warnen China und Russland

US-Außenminister Kerry hat China und Russland davor gewarnt, ihre Beziehungen zu den USA wegen Whistleblower Snowden zu gefährden. Es wäre "zutiefst beunruhigend", wenn die Länder von den Reiseplänen des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters gewusst und gegen gesetzliche Standards verstoßen hätten. mehr...

Boris Beresowskij, Russland, Tod, Boris Beresowskij Tod eines bankrotten Oligarchen

Er verdiente Milliarden. Er half, Wladimir Putin an die Spitze der russischen Politik zu hieven. Ein Zerwürfnis, eine Scheidung und einen teuren Prozess später war Boris Beresowskij "praktisch ruiniert". Sein noch ungeklärter Tod hat damit womöglich einen recht banalen Hintergrund. Von Frank Nienhuysen, Moskau mehr...

An Aeroflot Sukhoi Super Jet 100 jet liner lands at Moscow's Sheremetyevo airport Betrunkene auf russischen Flügen Airlines mit Alkoholproblem

Auf einer schwarzen Liste hat allein Aeroflot mehr als 1800 Passagiere vermerkt, die schon betrunken im Flugzeug randaliert haben. Dennoch muss die Airline diese Pöbler wieder an Bord lassen. mehr...

Erdnüsse oder Gänsebraten - Bordverpflegung ist Sache der Airline Unterschiede bei der Bordverpflegung Kaviar ist nicht für alle da

Wasser und ein Snack im Ferienflieger ans Mittelmeer, Kaviar und teurer Wein in der First Class nach Dubai: Was über den Wolken auf das Tablett kommt entscheiden Flugstrecke, Ticketpreis und die Airline. mehr...

Bombendrohung Russisches Flugzeug muss in Island notlanden

256 Passagiere in Angst: Wegen einer Bombendrohung musste eine russische Passagiermaschine auf dem Weg nach Moskau in Island notlanden. Ein anonymer Anrufer hatte US-Behörden von Sprengstoff an Bord des Flugzeugs berichetet. mehr...

Roman Abramowitsch FC Chelsea Bilder Video
Chelsea-Boss Roman Abramowitsch Oligarch von der Schlossallee

Im Champions-League-Finale zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea geht es nicht nur darum, wer den Cup holt - sondern auch um die Frage, ob es sich lohnt, einen Fußballklub einfach zu kaufen. So wie es Roman Abramowitsch, der Junge aus Russlands eiskaltem Norden, mit dem FC Chelsea tat. Von Frank Nienhuysen, Moskau mehr...

Russlands modernster Jet "Superjet 100" in Indonesien verschollen Suchoi "Superjet 100" Zerschellte Hoffnung der russischen Luftfahrt

Der russische Flugzeugbauer Suchoi wollte mit seinem "Superjet 100" den Durchbruch auf dem Weltmarkt schaffen. Ein Demonstrationsflug über Indonesien sollte Investoren und Politiker überzeugen, doch die Maschine stürzte ab. Nicht das erste Mal, dass es mit dem "Superjet" Probleme gibt. mehr...

Russischer Ex-Spion übernimmt britische Zeitung 'Evening Standard' TV-Show in Russland Einfach mal zugeschlagen

"Ich habe ihn neutralisiert": In einer russischen Fernsehshow fühlte sich der Milliardär Alexander Lebedew nicht mehr wohl - zu garstig hatte ein Mitdiskutant den früheren Geheimdienstler attackiert. Darum griff der 51-Jährige zu einem drastischen Mittel. mehr...

Bombendrohung gegen Aeroflot-Maschine Flughafen Berlin-Schönefeld Zweifacher Bombenalarm

Erst eine Bombendrohung, dann eine verdächtige Tasche: Polizei und Reisende sind am Flughafen Berlin-Schönefeld stundenlang in Aufregung versetzt worden. mehr...

Aircrash in Moscow airport Unglücksmaschine Tu-154 Tödliche Notlandung

Eine harte Notlandung hat in Moskau Tote und Verletzte gefordert. Mindestens zwei der 172 Menschen an Bord starben, 56 weitere wurden verletzt. Schon einmal war in diesem Jahr eine Tu-154 in ein verheerendes Unglück verwickelt. mehr...

Kein Kundenrueckgang in Metzgerei Wirtschaft kompakt Online-Wurst in der Kritik

Zu teuer, zu undurchsichtig: Verbraucherschützer kritisieren den Lebensmittelversand von Amazon. Außerdem: Novartis zahlt 250 Millionen Dollar wegen Diskriminierung. mehr...

Auf einen Blick Alle gesperrten Lufträume und Flughäfen

Wann wird wo wieder geflogen? Eine Liste aller geschlossenen Flughäfen und gesperrten Lufträume in den betroffenen europäischen Ländern. mehr...

Yukos-Auktion Yukos-Auktion Eni gibt sich offenbar als Strohmann für Gazprom her

Erneut erweist sich eine Auktion für die Übrigbleibsel des zerschlagenen Yukos-Konzerns allem Anschein nach als Farce: Der siegreiche Bieter aus Italien reicht die ersteigerten Anlagen offensichtlich an einen russischen Großkonzern weiter. mehr...

Megafusion Megafusion Moskau schmiedet riesigen Luftfahrtkonzern

Nach Gasprom und Rosneft will die russische Regierung jetzt einen weiteren Weltkonzern schöpfen. Die wichtigsten Hersteller des Luftfahrtsektors sollen dazu zusammengefasst werden. Von Jens Flottau mehr...

Lufthansa-Jets Lufthansa engagiert sich in Russland Schulterschluss mit Kreml-Firma

Russlands boomender Luftverkehrsmarkt lockt nun auch die Lufthansa an: Deutschlands führende Airline verbündet sich mit der Kreml-Firma AiRUnion. Wunschpartner Aeroflot ist inzwischen anderweitig engagiert. mehr...

Kowtun, dpa Der Fall Litwinenko und die Hamburger Nachforschungen Die strahlende Spur des dritten Mannes

Moskau, London, Ottensen: Wo Dimitrij Kowtun auftauchte, blieb Polonium zurück - nun wird gefragt, ob er in diesem Drama Opfer oder gar Täter ist Von Daniel Brössler und Ralf Wiegand mehr...

Perm; AFP Aeroflot-Absturz Das Triebwerk explodierte

Das kurz vor der Landung im russischen Perm verunglückte Flugzeug soll aufgrund eines brennenden Triebwerks abgestürzt sein. mehr...