Prism-Enthüller auf der Flucht Snowden nicht an Bord der Aeroflot-Maschine nach Kuba

Um 12:05 Uhr mitteleuropäischer Zeit sollte Edward Snowden von Moskau aus in die kubanische Hauptstadt Havanna fliegen. Doch offenbar ist er nicht an Bord der Aeroflot-Maschine. Der russischen Nachrichtenagentur Interfax zufolge soll Snowden dennoch das Land verlassen haben. mehr...

Luftfahrt Luftfahrt Aeroflot will in das Sky Team

Die halbstaatliche, russische Fluggesellschaft Aeroflot will sich der internationalen Allianz Sky Team unter Führung der Air France anschließen. mehr...

Moskauer Staatsanwaltschaft beanstadt schwere Sicherheitsmängel bei Aeroflot, dpa Aeroflot Gravierende Sicherheitsmängel

Die russische Staatsanwaltschaft hat massive Sicherheitslücken auf dem Moskauer Flughafen Scheretmetjewo und bei der Airline Aeroflot festgestellt. mehr...

Aeroflot soll Alitalia helfen Aeroflot soll Alitalia helfen Ciao, Towarisch!

Wladimir Putin besucht Silvio Berlusconi in dessen Villa auf Sardinien - und nach einem kleinen Gespräch auf Augenhöhe steht die russische Aeroflot zur Rettung der maroden Alitalia bereit. mehr...

Flugbewegung Drohung aus Moskau Teures Überflugverbot

Im Konflikt mit dem Westen droht Moskau mit einer Sperrung seines Luftraums. Würde die Drohung wahr werden, hätte sie für viele Fluggesellschaften unangenehme Folgen - allerdings auch für Russland selbst. Von Jens Flottau mehr... Analyse

Russlands Sanktionen Auf jeden Schlag ein Gegenschlag

Moskaus Rache: Putin reagiert auf die Sanktionen des Westens mit Importverboten für Lebensmittel und Maßnahmen gegen Fluglinien. Doch seine Vorgabe, der eigenen Bevölkerung nicht zu schaden, wird immer schwieriger umzusetzen. Von Julian Hans mehr...

Importstopp für Lebensmittel nach Russland Wem Putin wirklich schadet

Wie du mir, so ich dir - nach diesem Prinzip funktioniert der von Russland verhängte Importstopp für Lebensmittel aus den USA und der EU. Die europäische Union könnte den Boykott zu spüren bekommen - doch einen viel höheren Preis zahlt die russische Bevölkerung. Sie reagiert mit sowjetischem Humor. Von Antonie Rietzschel und Julian Hans, Moskau mehr... Fragen und Antworten

Perm; AFP Aeroflot-Absturz Das Triebwerk explodierte

Das kurz vor der Landung im russischen Perm verunglückte Flugzeug soll aufgrund eines brennenden Triebwerks abgestürzt sein. mehr...

People place tributes at the Dutch embassy for victims of Malaysia Airlines MH17, which crashed in eastern Ukraine, in Kiev Abgestürzter Flug MH17 Auswärtiges Amt bestätigt Tod von vier Deutschen

Alle 298 Insassen des in der Ostukraine abgestürzten Flugzeugs sind tot, zahlreiche Opfer wurden bereits geborgen. An Bord waren vier Deutsche, die Mehrheit der Passagiere stammte aus den Niederlanden. Die Behörden haben den Flugraum über der Ukraine gesperrt. mehr...

An Aeroflot Sukhoi Super Jet 100 jet liner lands at Moscow's Sheremetyevo airport Betrunkene auf russischen Flügen Airlines mit Alkoholproblem

Auf einer schwarzen Liste hat allein Aeroflot mehr als 1800 Passagiere vermerkt, die schon betrunken im Flugzeug randaliert haben. Dennoch muss die Airline diese Pöbler wieder an Bord lassen. mehr...

Winner Falla of Norway and her team mate, second placed Oestberg comfort Jacobsen after competing in the women's cross-country sprint free final at the Sochi 2014 Winter Olympic Games in Rosa Khutor Rüge des IOC gegen Norwegen Trauerflor ist keine Propaganda

Meinung Den Athleten bei Olympia wird jedes Fitzelchen Menschlichkeit verwehrt. Das IOC hat die norwegischen Langläuferinnen gerügt, weil sie mit Trauerflor angetreten waren. Trauerzeichen mit Propaganda gleichzusetzen - das ist ein ziemlich starkes Stück. Mit diesem Standpunkt fällt das IOC sogar noch hinter den Fußball-Weltverband Fifa zurück. Ein Kommentar von René Hofmann mehr...

Snowden-Affäre USA warnen China und Russland

US-Außenminister Kerry hat China und Russland davor gewarnt, ihre Beziehungen zu den USA wegen Whistleblower Snowden zu gefährden. Es wäre "zutiefst beunruhigend", wenn die Länder von den Reiseplänen des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters gewusst und gegen gesetzliche Standards verstoßen hätten. mehr...

Edward Snowden, USA, Internet-Überwachung Fall Snowden China kontert US-Kritik

Im Streit um Snowden wehrt sich Peking gegen Vorwürfe aus Washington - und verweist auf illegale NSA-Aktivitäten in der Volksrepublik. Das Sprachrohr der Regierung nennt die Vereinigten Staaten gar einen "kranken Eindringling". mehr...

U.S. National Security Agency whistleblower Edward Snowden is seen in this still image taken from a video during an interview with the Guardian in his hotel room in Hong Kong NSA-Whistleblower Edward Snowden stellt Asylantrag in Venezuela

Endet Edward Snowdens Flucht in Venezuela? Der von den USA gesuchte frühere Geheimdienstmitarbeiter will offenbar in das südamerikanische Land flüchten. Präsident Maduro erklärte, der "junge Mann" werde vom Imperialismus verfolgt. Der unfreiwillig unterbrochene Flug des bolivianischen Staatschefs Morales sorgt inzwischen für ein diplomatisches Nachspiel. mehr...

Satellite dishes are seen at GCHQ's outpost at Bude, close to where trans-Atlantic fibre-optic cables come ashore in Cornwall, southwest England Großbritannien im Spähskandal "New York Times" soll Snowden-Infos vernichten

Nach dem britischen "Guardian" nun auch die "New York Times": Großbritannien soll die Chefredaktion der US-Zeitung zur Vernichtung der Snowden-Dokumente aufgefordert haben. Der "Guardian" soll von der Regierung in London bereits dazu gezwungen worden sein. mehr...

Piratenpartei und Prism Katharina Nocun Piratenpartei und Prism Aktivismus macht noch keine Partei

Prism, Tempora - das Thema Internetüberwachung ist überall. Und müsste eigentlich nach allen Regeln der Politik die Piraten schnurstracks in den Bundestag spülen. Oder doch nicht? Über den Unterschied zwischen Aktivismus und Parteipolitik. Von Hannah Beitzer mehr... btw13-Blog

Edward Snowden während des Treffens mit Menschenrechtlern auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo. Edward Snowden auf der Flucht Der Coup des Gejagten

"Hallo, mein Name ist Ed Snowden": Bei einem Treffen mit Menschenrechtlern auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo wirft der Whistleblower den USA vor, Gesetze zu brechen, um ihn zu fassen. Eine Reise nach Südamerika scheint Snowden derzeit nicht geheuer. Er will in Russland bleiben - zumindest vorerst. Damit tritt ein, was der russische Präsident Wladimir Putin unbedingt verhindern wollte. Von Julian Hans mehr...

Boris Beresowskij, Russland, Tod, Boris Beresowskij Tod eines bankrotten Oligarchen

Er verdiente Milliarden. Er half, Wladimir Putin an die Spitze der russischen Politik zu hieven. Ein Zerwürfnis, eine Scheidung und einen teuren Prozess später war Boris Beresowskij "praktisch ruiniert". Sein noch ungeklärter Tod hat damit womöglich einen recht banalen Hintergrund. Von Frank Nienhuysen, Moskau mehr...

A plane believed to carry Snowden, the former contractor for the U.S. National Security Agency, lands in Moscow's Sheremetyevo airport Spionage-Skandal Snowden in Moskau gelandet

Der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat nach Medienberichten Hongkong verlassen und ist mittlerweile in Moskau gelandet. Wie russische Medien spekulieren, will der Enthüller der Spähprogramme Prism und Tempora nun Asyl in Venezuela suchen. In den USA löst die Ausreise Empörung aus. mehr...

A protester carries a paper cutout of Snowden during a demonstration outside the U.S. Consulate in Hong Kong Flüchtiger Prism-Enthüller Russland lehnt Auslieferung Snowdens ab

"Die Amerikaner können nichts fordern." Russland sieht keinen Grund, den Prism-Enthüller Edward Snowden festzunehmen und in die USA auszuliefern. Der hat in Ecuador Asyl beantragt und könnte schon gegen Mittag zunächst nach Kuba weiterfliegen. mehr...

Google-Datenzentrum Chronik des NSA-Geheimdienstskandals Affäre ohne Grenzen

Vom Tisch? Von wegen! Seit Juni 2013 werden dank des Whistleblowers Edward Snowden nahezu täglich neue Details über die Spähpogramme des US-Geheimdiensts NSA und seiner Verbündeten bekannt. Egal ob Amerikaner oder Deutsche, Durchschnittsbürger oder Kanzlerin: Alle sind betroffen. SZ.de dokumentiert die Medienberichte sowie die Reaktionen der Politik. Eine Chronologie mehr...

An Aeroflot Sukhoi Super Jet 100 jet liner lands at Moscow's Sheremetyevo airport Betrunkene auf russischen Flügen Rabauken der Lüfte

In russischen Flugzeugen geht es heiß her: Mal wird im Rausch die Kabinentür geöffnet, um frische Luft zu schnappen, mal bringen beschwipste Fußballfans die Maschine ins Schaukeln. Nun will die Regierung gegen randalierende Passagiere vorgehen. Von Julian Hans, Moskau mehr...

U.S. President Barack Obama speaks at a joint news conference with Senegal's President Macky Sall at the Presidential Palace in Dakar NSA-Whistleblower Snowden Ecuador will sich dem Druck der USA nicht beugen

"Ecuador akzeptiert weder Druck noch Drohungen", erklärt die Regierung in Quito und kündigt das Zollabkommen mit den USA auf. Diese hatten mit Konsequenzen gedroht, sollte Ecuador Snowden Asyl gewähren. Der Whistleblower hält sich wohl weiter im Moskauer Flughafen auf. Inoffizielle Gespräche zwischen USA und Russland über eine Auslieferung sollen gescheitert sein. mehr...

Tupolew; dpa Das Ende von Tupolew? Der Traum vom Fliegen

Tupolews hatten nie den besten Ruf, dass nun auch noch Aeroflot sie ausrangiert, verletzt die russische Seele. Von Frank Nienhuysen, Moskau mehr...