Psychiatrie-Patientin in Landshut Nina Hagen an ihrer Seite Psychiatrie Psychiatrie-Patientin in Landshut

Prominente Unterstützung für Ilona H.: Nina Hagen demonstriert für die Freilassung einer Sozialpädagogin, die in Landshut in der Psychiatrie sitzt - und bricht in Tränen aus. Am Ende des Tages gibt es gute Nachrichten für Ilona H. Von Dietrich Mittler mehr...

Doppelmord Krailling Pflichtverteidiger Adam Ahmed Pflichtverteidiger Adam Ahmed Der Doppelmord in Krailling ist sein nächster Fall

Schon in seiner Jugend war er Verteidiger - als Fußballer beim FC Bayern München. Später verteidigte Adam Ahmed den Moshammer-Mörder. Nun hat der 40-Jährige einen neuen Fall: Der mutmaßliche Doppelmörder von Krailling hat ihn ausgewählt. Wie der Jurist mit den schrecklichen Taten umgeht. Von Christian Deussing mehr...

Christine Haderthauer beim Chrysanthemenball, 2010 Haderthauers Modellbauaffäre Das fragwürdige Geschäft mit Oldtimern

Nach der Durchsuchung im Bezirkskrankenhaus Straubing wächst der Druck auf Hubert Haderthauer. Seine Ehefrau, Christine Haderthauer, und die Staatsanwaltschaft München schweigen. Nur der Anwalt redet. Von Dietrich Mittler mehr...

Polizistenmord-Prozess Augsburg Prozess wird neu aufgerollt Polizistenmörder ist verhandlungsfähig

Der Prozess gegen Raimund M. wird neu aufgerollt. Ein neues Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass der mutmaßliche Augsburger Polizistenmörder doch verhandlungsfähig ist. Der Gutachter widerspricht damit dem ursprünglichen Sachverständigen - und wirft diesem Fehler vor. Von Stefan Mayr mehr...

Grippeimpfung Urteil gegen Drogen-Arzt Hartes Pflaster

Ein Arzt gibt hochwirksame Schmerzmittel an Drogensüchtige. Zwei Patienten spritzen sich das Mittel als Droge und sterben an der Überdosis. Der Arzt kommt dafür acht Jahre ins Gefängnis. Nun kassierte der Bundesgerichtshof den Richterspruch. Ein neues Urteil könnte wegweisend für viele Ärzte sein, die sich um Drogenabhängige kümmern. Von Annette Ramelsberger mehr...

Bezirkskrankenhaus Straubing (BKH) Sicherungsverwahrung in Straubing Mehrere Straftäter kommen wohl bald frei

Die Gitter öffnen sich: In Straubing ist ein Sexualstraftäter entlassen worden. Die Stadt erwartet, dass einige gefährliche Kriminelle bald folgen - aufgrund einer neuen Rechtsauslegung des Bundesverfassungsgerichts. Von Dietrich Mittler mehr...

Polizistenmord Augsburg Augsburger Polizistenmord Zu krank für den Prozess

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Polizistenmörder Raimund M. wird wohl platzen, weil sich dessen Gesundheitszustand dramatisch verschlechtert hat. Schuld ist nach Ansicht eines Gutachters die schlechte Behandlung in der Einzelhaft - also die bayerische Justiz. Von Stefan Mayr mehr...

Sicherungsverwahrung Sicherungsverwahrung Knall auf Fall entlassen

Sie gilt als nicht gemeinschaftsfähig und regle Dinge eher auf körperlicher Ebene: In Baden-Württemberg wird eine Frau nach 14 Jahren in Haft aus der Sicherungsverwahrung freigelassen - ohne große Vorbereitung. Die Gutachter jedoch sind sich einig: Sie wird wieder Straftaten begehen. Von Annette Ramelsberger, Stuttgart mehr...

Ex-Sicherungsverwahrte in Baden-Württemberg 47-Jährige zerstört Fußfessel und legt Brand

14 Jahre saß die Frau in Haft, bevor sie Ende November frei kam. Gutachter kritisierten damals die überstürzte Entlassung und befürchteten ein hohes Rückfallrisiko. Nun wurde die 47-Jährige tatsächlich erneut verhaftet. mehr...

Polizistenmord-Prozess Augsburg Augsburger Polizistenmord Sprachstörungen und Depression

Die beiden mutmaßlichen Augsburger Polizistenmörder sind im Gefängnis von anderen Häftlingen strikt getrennt. Verteidiger und Gutachter sagen, die isolierten Haftbedingungen hätten das Stadium des Unerträglichen erreicht - der Richter sieht das anders. Von Hans Holzhaider mehr...

Polizistenmord-Prozess Augsburg Augsburger Polizistenmord Krank durch Einzelhaft

Depressionen, Demenz, Wahnvorstellungen: Im Augsburger Polizistenmord erklärt das Gericht den Angeklagten M. für verhandlungsunfähig. Er bleibt allerdings in Haft. Vorläufig. Der Prozess muss nächste Woche vermutlich eingestellt werden. Das Verfahren gegen seinen Bruder wird abgetrennt. Von Stefan Mayr mehr...

Hubert Haderthauer Modellautos aus der Straubinger Forensik Modellautos aus der Straubinger Forensik Gefangener seiner Leidenschaft

Roland S. hat drei Männer getötet. Seitdem sitzt er hinter Gittern und baut Modellautos in nahezu unglaublicher Perfektion - eine Leidenschaft, für die sich auch das Ehepaar Haderthauer lange interessiert hat. Heute fühlt sich Roland S. von den beiden ausgenutzt. Von Dietrich Mittler mehr...

Nach der Sicherungsverwahrung Angst vor der Freiheit

Zwei Pappkartons in der Hand und 40 Euro in der Tasche: Ein Mann wird in Niederbayern nach Jahrzehnten hinter Gittern wegen einer Gerichtsentscheidung plötzlich entlassen. Er hatte um eine Vorbereitung "auf die Welt da draußen" gebeten - vergeblich. Die Geschichte eines ehemaligen Sicherungsverwahrten. Von Lukas Meyer-Blankenburg und Dietrich Mittler mehr...

Sicherungsverwahrung Sicherungsverwahrung Sexualmörder legt Beschwerde ein

Als 19-Jähriger hat er eine Frau getötet und sexuell missbraucht. Obwohl er seine Haftstrafe seit zwei Jahren abgesessen hat, kommt der Täter wegen einer nachträglich verhängten Sicherungsverwahrung nicht frei. Von ihm gehe noch immer Gefahr aus. Nun hat er Verfassungsbeschwerde eingelegt. mehr...

Fortsetzung Vanessa-Prozess Entscheidung über Sicherungsverwahrung Vanessas Mörder soll weggesperrt bleiben

Tödliche Stiche, die ein Land erschüttern: Auch zehn Jahre nach der Tat hält der Staatsanwalt den 29-jährigen Michael W. noch für hochgefährlich und spricht sich gegen eine Freilassung aus. Das Risiko sei zu groß. Von Hans Holzhaider, Augsburg mehr...

Vanessas Mörder bleibt eingesperrt "Ausgeprägte Phantasietätigkeit" als Risikofaktor

Ein Gutachter empfiehlt die Freilassung, der zweite sieht das Risiko einer neuerlichen Gewalttat. Das Landgericht Augsburg hat jetzt Sicherungsverwahrung für den Mörder der zwölfjährigen Vanessa angeordnet. Allerdings soll der Täter intensiv therapiert werden - und kann bereits in fünf Jahren mit seiner Freilassung rechnen. Von Hans Holzhaider, Augsburg mehr...

Verfassungsgericht verhandelt über Sicherungsverwahrung Sicherungsverwahrung Sexualtäter beschwert sich in Karlsruhe

Die Sicherungsverwahrung muss sich deutlich von einer Haftstrafe unterscheiden - das hat ein Sexualtäter vor vier Monaten beim Bundesverfassungsgericht durchgesetzt. Doch für den Kläger, den die Justiz nach wie vor für gefährlich hält, haben sich die Haftbedingungen seither verschlechtert. Jetzt hat er Beschwerde eingereicht. Von Mike Szymanski mehr...

Mutmaßliche Mörder von Krailling bestreitet Tatvorwurf Doppelmord in Krailling Tatverdächtiger mit neuem Anwalt

Der Anwalt Adam Ahmed hat schon den Mörder von Rudolph Moshammer verteidigt. Jetzt hat er einen neuen Mandanten: den mutmaßlichen Doppelmörder Thomas S., der in Krailling seine beiden Nichten aus Habgier umgebracht haben soll. Während der Mann die Tat bestreitet, laufen die Ermittlungen weiter. Von Christian Deussing mehr...

Bundestag beschließt Neuregelung der Sicherungsverwahrung Sicherungsverwahrung Sexualstraftäter bleibt hinter Gittern

Nach dem Urteil zur Sicherungsverwahrung wollte ein in Straubing einsitzender Straftäter seine sofortige Freilassung erwirken. Doch er ist mit dem Versuch gescheitert. mehr...

Bundestag beschließt Neuregelung der Sicherungsverwahrung Sicherungsverwahrung Sexualmörder fordert sofortige Freilassung

Nach dem Urteil zur Sicherungsverwahrung müssen 34 Fälle rückfallgefährdeter Straftäter neu untersucht werden. Ein in Straubing einsitzender Straftäter beantragt seine sofortige Freilassung. Von Mike Szymanski mehr...

Krailling Doppelmord Verschlusssiegel Doppelmord in Krailling Anklage gegen Thomas S. erhoben

Fünf Monate nach dem Doppelmord an den beiden Schwestern Sharon und Chiara hat die Staatsanwaltschaft München nun Anklage gegen ihren Onkel Thomas S. erhoben. Er soll die elf und acht Jahre alten Mädchen heimtückisch und aus Habgier ermordet haben. Von Christian Deussing mehr...

Gutachter streiten ueber nachtraegliche Sicherungsverwahrung fuer den Moerder von Vanessa Gutachter im Mordfall Vanessa Unzureichende Einschätzung eines Mörders

Ein Psychiater aus Würzburg sollte eine schwerwiegende Frage beantworten: Muss der Mörder der zwölfjährigen Vanessa in Sicherheitsverwahrung oder kann er freigelassen werden? Sein Gutachten war allerdings nur wenige Seiten lang und voller Fehler. Nun ist er vom Augsburger Landgericht von seinen Aufgaben entbunden worden. mehr...

Totenkopfmaske und Tatwaffe des mutmaßlichen Mörders der zwölfjährigen Vanessa Gilg, 2003 Mordfall Vanessa Ein Gutachter blamiert sich vor Gericht

Soll der Mörder der zwölfjährigen Vanessa entlassen werden oder weiter in Sicherungsverwahrung bleiben? Ein Psychiater trägt vor dem Augsburger Gericht sein Gutachten vor. Doch dieses ist nur wenige Seiten lang, voller Fehler - und bringt eine ganze Branche in Verruf. Von Hans Holzhaider mehr...

Verkleidung und Tatwaffe des mutmaßlichen Mörders der zwölfjährigen Vanessa Gilg, 2003 Vanessas Mörder vor Gericht "Erhebliche Risikofaktoren"

Wird der Mörder der zwölfjährigen Vanessa freigelassen oder kommt er in Sicherungsverwahrung? Ehe ein Gericht in Augsburg entscheidet, streiten Gutachter über die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls. Von Hans Holzhaider mehr...

Prozess am Landgericht Augsburg Vanessas Mörder kommt noch nicht frei

Vanessas Mörder trägt bereits eine elektronische Fußfessel - für den Fall, dass er freigelassen wird. Doch einen Antrag der Verteidigung hat das Gericht in Augsburg abgelehnt. Michael W. bleibt vorerst eingesperrt. mehr...