Altautos Abgas-Skandal Was bringen die Eintauschprämien der Autohersteller?

5000 Euro beim neuen Golf: VW bietet jetzt einen Rabatt für Neuwagenkäufer an, die ihre alten Diesel verschrotten - genau wie einige andere Hersteller. Doch die Angebote erscheinen besser, als sie sind. Von Thomas Harloff mehr...

Abgasskandal Niedersachsen Niedersachsen Betreutes Regieren

Die Regierungserklärung vorab bei VW zum Redigieren vorzulegen - das ist peinlich und etwas tölpelhaft. Aber der Vorgang ist bezeichnend für die Beziehungen zwischen Politik und Autoindustrie. Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Berlin Verkehr Erklaerung äNew Urban Agenda Pressekonferenz zur Uebergabe der äNew Urban Agenda Erk Mobilität "Die Städte sind in einem Dilemma"

Der Soziologe und Mobilitätsforscher Stephan Rammler über die Dieselkrise, mangelnden politischen Willen und warum in urbanen Ballungszentren unsere Zukunft entschieden wird. Interview von Meredith Haaf mehr...

Diplomatische Krise zwischen Türkei und Deutschland Abgasskandal SPD-Generalsekretär Heil: "CDU führt Kampagne gegen SPD"

In der Diskussion um eine mögliche Einflussnahme des VW-Konzerns kritisiert Heil die Union scharf. Außenminister Gabriel stellt sich hinter Niedersachsens Ministerpräsidenten Weil. mehr...

Feinstaubalarm in Stuttgart Prantls Blick Warum der Dieselskandal die Wahl beeinflussen kann

Noch fühlen sich Merkel und die Union angesichts ihrer wunderbaren Umfragezahlen und der Schwäche der SPD so sicher wie die Autokonzerne vor drei Jahren. Aber das kann sich schnell ändern. Die politische Wochenvorschau von Heribert Prantl mehr...

Mercedes beim TÜV Diesel-Technik Der Diesel ist totgesagt, aber noch lebt er

Trotz Dreckschleuder-Ruf zeigen mehrere neue Diesel-Modelle: Es geht auch anders. Die Technik hat noch immer ihre Stärken. Von Max Hägler mehr...

Abgasskandal Abgasskandal Abgasskandal Die Autofahrer haben sich zu gerne belügen lassen

Die PS verdoppeln und dabei die Schadstoffe senken - hat das wirklich jemand geglaubt? Die Hingabe der Deutschen zum Auto hat sie blind und den Abgasskandal erst möglich gemacht. Kommentar von Jan Heidtmann mehr...

Audi CEO, Rupert Stadler gives a speech at the company's annual news conference in Ingolstadt Abgasaffäre "Story noch nicht rund"

Eigentlich wollten Audi-Ingenieure die Manipulationen in den USA früh offenlegen. Doch dann sollen ihnen zwei Manager in die Quere gekommen sein. Erstmals gerät Vorstandschef Stadler in Verdacht. Von Klaus Ott und Nicolas Richter mehr...

Abgasaffäre Die zweite Waffe der Ermittler

Die Staatsanwaltschaft München hat gegen den Audi-Vorstand ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Verantwortlichen könnten so belangt werden, wenn sie ihre Aufsichtspflichten verletzt haben. Von Klaus Ott mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Matthias Fiedler mehr...

Abgasskandal Abgas-Skandal Abgas-Skandal Audi-Chef Stadler schwer belastet

Exklusiv Erstmals gibt es konkrete Vorwürfe gegen den Manager: Er soll Mitarbeiter angewiesen haben, Abgas-Manipulationen gegenüber US-Behörden zu verheimlichen. Von Klaus Ott und Nicolas Richter mehr...

Abgasuntersuchung Summa Summarum Ein bisschen Kosmetik wird das Problem nicht lösen

Autoindustrie und Politik haben trotz des Dieselgipfels den Ernst der Lage immer noch nicht begriffen. Es muss endlich um die Frage gehen, wie es weitergehen soll mit dem Auto in Deutschland. Videokolumne von Marc Beise mehr...

Government Holds Diesel Conference Abgasskandal Die Haltung der Autobosse ist einfach nur arrogant

In einem Statement von Matthias Müller zeigt sich das ganze Elend der Branche: Die Manager haben die Dimension des Skandals nicht verstanden - heucheln aber Verantwortung. Kommentar von Max Hägler mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Matthias Fiedler mehr...

Diesel-Gipfel Abgasskandal Politiker üben scharfe Kritik an Autokonzernen

Einige sind enttäuscht, andere schon wütend: Nach dem Berliner Diesel-Gipfel werden Fahrverbote weiter diskutiert. Nur der Verkehrsminister ist zufrieden. Von Caspar Busse mehr...

Diesel-Gipfel Abgas-Skandal Hendricks fordert technische Nachrüstung für Diesel-Autos

Die von den Herstellern angekündigten Software-Updates reichen nicht aus, sagt die Umweltministerin. Die AfD spricht derweil von einer Hexenjagd gegen den Dieselmotor. mehr...

Electric car on parking lot drone photography Electric car on parking lot drone photography MMAF00 Benziner und E-Autos Wie umweltverträglich sind die Diesel-Alternativen?

Das Vertrauen in den Diesel ist weg. Benziner stoßen weniger Stickoxide aus, befördern jedoch die Erderwärmung. Und auch Elektroautos haben ihre Nachteile. Von Joachim Becker mehr...

Newsletter SZ Espresso SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Esther Widmann mehr...

Government Holds Diesel Conference Diesel-Gipfel Die Chefs der Autokonzerne haben den Ernst der Lage nicht erkannt

Mit Larifari und digitalem Tanderadei in der Werkstatt ist der großen Krise nicht beizukommen. Der Dieselskandal ist nur die Spitze der Probleme, die die gesamte Autobranche hat. Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Diesel - Software Diesel-Gipfel in Berlin Warum Software-Updates das Diesel-Problem nicht lösen

Kleine Eingriffe in die Elektronik, dazu haben sich die Autokonzerne in Berlin verpflichtet. Eine technische Analyse zeigt: Es wäre ziemlich naiv zu glauben, dass die giftigen Emissionen damit deutlich reduziert werden. Von Thomas Harloff mehr...

Diesel Diesel-Gipfel Diesel-Gipfel Autohersteller sagen Software-Updates für Millionen Diesel zu

Die Konzerne sollen die Kosten für die Nachbesserungen selbst tragen. Dennoch ist das Ergebnis des Diesel-Gipfels ein Erfolg für die deutsche Autoindustrie. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Autogipfel: Was muss die Politik jetzt tun?

Im Zuge des Dieselskandals und der schlechten Abgaswerte in deutschen Städten steigt der Druck auf die Politik, die Autoindustrie in die Schranken zu weisen. Welche konkreten Schritte erwarten Sie? mehr...

Jedes siebte deutsche Auto in neuen Ländern gebaut Autogipfel Die Autoindustrie taumelt - und die Politik muss das nutzen

Für Deutschlands Autohersteller war die Politik lange nur ein Erfüllungsgehilfe. Doch jetzt hat die Regierung eine beinahe einmalige Chance, die Konzerne endlich in die Pflicht zu nehmen. Kommentar von Peter Fahrenholz mehr...

BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann Abgasskandal BMW-Vorstand: "Verbotene Abschalteinrichtungen waren bei uns nie ein Thema"

Stattdessen habe Markus Duesmann, damals Leiter für Antrieb bei BMW, gerätselt, wie Audi die guten Diesel-Abgaswerte erreichen konnte. Die Idee, dass sich der Konkurrent illegaler Mittel bediente, sei ihm nie gekommen. Von Max Hägler und Klaus Ott mehr...

German Automaker Showrooms As U.S. Justice Department Reviews Diesel Cheating Collusion Allegations Abgasskandal Audi entgeht peinlichem Prozess - kurz vor dem Diesel-Gipfel

Ein Audi-Manager wollte gegen seinen Rauswurf im Zuge des Abgasskandals klagen. Nun will man sich außergerichtlich einigen. Von Klaus Ott mehr...