Milliarden-Schadenersatz für Aktionäre des Ölkonzerns Ex-Yukos-Chef Chodorkowskij begrüßt Urteil RUSSIA-YUKOS-AUCTION

50 Milliarden Dollar - diese Rekordsumme muss Russland den Ex-Eigentümern des Ölkonzerns Yukos zahlen. Michail Chodorkowskij nennt die Entscheidung des Den Haager Schiedsgerichts "fantastisch", auch wenn er selbst davon nicht profitiert. mehr...

Internationale Schiedsgerichte Die Schatten der Schattenjustiz

Meinung Das Yukos-Urteil des internationalen Schiedshofs ist begrüßenswert - doch im Freihandelsabkommen TTIP der EU mit den USA darf es keine Schiedsklauseln geben. Sie schränken die Souveränität von Demokratien ein. Von Markus Balser mehr... Kommentar

Yukon Rosneft Öl Milliardenentschädigung für Yukos-Aktionäre Alte Rechnung, hoher Preis

Der größte Wirtschaftsprozess, der jemals geführt wurde: Die Zerschlagung des Ölkonzerns Yukos zugunsten der staatlichen Rosneft zieht eine schwere Strafe nach sich. Aber wird der Kreml die 50 Milliarden Dollar wirklich bezahlen? Von Frank Nienhuysen und Markus Balser mehr...

Yukos 50 Milliarden Dollar Schadenersatz 50 Milliarden Dollar Schadenersatz Russland muss Ex-Aktionäre entschädigen

Das internationale Schiedsgericht in Den Hag hat Russland zur Zahlung von Schadenersatz an Ex-Aktionäre des zerschlagenen Ölkonzerns Yukos verurteilt. mehr...

Oil tankers catch fire near Tripoli airport Video
Kämpfe in Libyen Großbrand in Tripolis außer Kontrolle

Libyen stürzt ins Chaos: Milizen bekämpfen sich ohne Rücksicht auf Verluste. Zwei Raketen lösen in einem Benzinlager in Tripolis einen Großbrand aus. Anwohner fliehen. Viele Diplomaten verlassen das Land. mehr...

Russia's President Vladimir Putin And Russian Billionaires At Russia Business Week Conference Putins Dilemma "Schlecht fürs Geschäft, schlecht für Russland"

Russlands Aussichten sind düster: Die Wirtschaft wird im laufenden Jahr nicht wachsen. Dazu kommen steigende Staatsausgaben, höhere Steuerlasten für die Bürger und unruhige Oligarchen. Nicht nur international sinkt Putins Ansehen rapide, auch im eigenen Land verliert er zusehends an Rückhalt. Von Frank Nienhuysen mehr...

Russia's President Putin visits the Trinity Lavra monastery in Sergeiv Posad in the Moscow region Video
Putin im Ukraine-Konflikt Der Trotz des bösen Buben

Die russische Regierung weist alle Schuld an der Eskalation der Krise in der Ukraine von sich - und zeigt sich nach dem Absturz der Passagiermaschine des Fluges MH17 unbeeindruckt von westlichen Drohungen. Dabei ist sich Russland durchaus bewusst über die Folgen jüngster Sanktionen. Von Frank Nienhuysen mehr...

- Sanktionen gegen Russland Furcht vor dem Wirtschaftskrieg

Stillstehende Montagebänder, Unsicherheit bei Gaslieferungen: Deutsche Manager warnen vor einem Wirtschaftskrieg mit Russland, weil sie einen Gegenschlag aus Moskau befürchten. Was stimmt? Was wird übertrieben? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Markus Balser und Thomas Fromm mehr...

Quantified Self Quantified Self Quantified Self Regieraum des Lebens

Gut geschlafen? Genug bewegt? Stresslevel normal? Technologien zur Optimierung des Selbst überschwemmen den Markt. Aber wo verläuft die Grenze zwischen Fremd- und Selbstkontrolle? Von Jan Willmroth mehr...

Schärfere Genehmigungsverfahren für Ölbohrungen in USA Ölindustrie und Freihandel Angriff auf den Klimaschutz

Eine Studie zeigt: Die Ölindustrie will das geplante Freihandelsabkommen TTIP nutzen, um Klimaschutz-Vorschriften auszuhebeln. Vor allem die mächtige Lobby aus den USA legt sich dafür kräftig ins Zeug. Von Silvia Liebrich mehr...

Fire at Shell Moerdijk following explosion Ölkonzern Shell Explosion in niederländischem Chemiewerk

Erst zittert die Erde, dann lodern meterhohe Flammen auf: Während des Schichtwechsels ereignet sich in einem Chemiewerk nahe Rotterdam eine Explosion. mehr...

Edward Snowden Überwachung durch US-Geheimdienste Überwachung durch US-Geheimdienste NSA hat Brasiliens Ölkonzern Petrobras im Visier

Gegen Terrorismus und zukünftige Finanzkrisen? Interne NSA-Unterlagen zeigen, wie der Geheimdienst Daten von Konzernen abgreift. Betroffen ist der internationale Bankenverkehr und der brasilianische Ölkonzern Petrobras. Der US-Nachrichtendienst versucht, sich zu erklären. mehr...

Umweltverschmutzung am Amazonas Ölkonzern Chevron muss 9,5 Milliarden Dollar Strafe zahlen

Für Milliarden Liter giftige Ölabfälle am Amazonas muss sich der amerikanische Ölkonzern Chevron verantworten: Der Oberste Gerichtshof Ecuadors hat erneut die Schuld des Unternehmens festgestellt, die Strafe allerdings halbiert - auf Rekordhöhe befindet sie sich trotzdem. mehr...

Vorwurf der Umweltzerstörung Ecuador startet Kampagne gegen US-Ölkonzern

Mit einer Kampagne will Ecuadors Präsident Rafael Correa gegen den US-Ölkonzern Chevron vorgehen. Er wirft dem Unternehmen schwere Umweltverschmutzung im Amazonas-Gebiet vor. mehr...

Rangliste von Ernst & Young Apple ist erneut wertvollstes Unternehmen der Welt

Aktiengesellschaften werden immer wertvoller. In 18 Monaten ist der Börsenwert der 100 teuersten Unternehmen der Welt um 22 Prozent gestiegen. Ganz oben: US-Riesen wie Apple und Exxon. mehr...

Cristina Kirchner Streit mit Hedgefonds Streit mit Hedgefonds Warum Argentinien die Staatspleite droht

Entscheidung im Kampf zwischen Argentinien und seinem größten Feind in der Finanzwelt. Das Land muss nach einer Gerichtsentscheidung den Hedgefonds NML ausbezahlen - kann es sich aber nicht leisten. Präsidentin Kirchner bleiben nur zwei Wochen, eine Lösung zu finden. Von Jannis Brühl mehr...

Primark Angebliche Hilferufe bei Primark Schädliche Kampagne

Meinung Primark ist wohl Opfer einer Kampagne geworden. Trotzdem sind die irische Textilkette und ihre Kunden nicht frei von Schuld. Aber Organisationen wie Amnesty International und Greenpeace müssen dringend auf ihre Reputation achten. Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Niebel geht zum Rüstungskonzern Rheinmetall Politiker in der Wirtschaft Seitensprünge zahlen sich aus

Als Entwicklungshilfeminister hat Dirk Niebel über Waffenexporte mitentschieden. Nach seiner Politiker-Laufbahn wird er Lobbyist beim Rüstungskonzern Rheinmetall. Der FDP-Mann setzt damit eine bemerkenswert lange Liste prominenter Seitenwechsler fort. Überblick in Bildern. mehr...

A member of the Emergencies Ministry takes part in an exercise in front of a storage facility which belongs to oil producer Rosneft, outside Russia's southern city of Stavropol Russischer Staatskonzern übernimmt TNK-BP Rosneft wird weltgrößter Ölkonzern

Der Milliarden-Deal ist perfekt: Das russische Ölunternehmen Rosneft übernimmt den Konkurrenten TNK-BP vollständig. Das freut vor allem den russischen Präsidenten Wladimir Putin. mehr...

OPEC will Förderung um 1,5 Millionen Barrel drosseln Gerichtsurteil US-Ölkonzerne dürfen Geldflüsse geheimhalten

Erfolg für die Öllobby vor Gericht: Die USA können Konzerne nicht zwingen, offen zu legen, wohin ihr Geld fließt. Ein Richter hat die entsprechende Klausel gekippt. Mit der Vorschrift sollte unter anderem Korruption unterbunden werden. Die EU dagegen beharrt darauf, die Ölkonzerne zu überwachen. mehr...

General Views of Caracas Following Chavez's Re-Election Offshore-Leaks zu Venezuela Betrüger leert Rentenkasse des staatlichen Ölkonzerns

Ein südamerikanischer Krimineller hat die Pensionskasse des venezolanischen Ölkonzerns PdVSA um ein Vermögen gebracht. Riesige Beträge flossen über Konten in Steueroasen, wo sich ihre Spur irgendwann verliert. Von Peter Burghardt mehr...

Ölkonzern Gewinn von Shell bricht um 40 Prozent ein

"Das war nicht das, was ich von Shell erwartet habe": Sogar der neue Chef des Ölkonzerns ist vom dramatischen Gewinneinbruch überrascht. mehr...

US-Ölkonzern Warren Buffett investiert Milliarden in Exxon-Mobil

Ritterschlag von der Wall Street: Warren Buffett, der viertreichste Mensch der Welt, hat für fast vier Milliarden Dollar Aktien des US-Ölkonzerns Exxon-Mobil gekauft. Die Börse reagiert prompt. mehr...

To match Newsmaker ARGENTINA-PRESIDENT/ Argentinien zahlt Ölkonzern Repsol-YPF aus Preis der Unabhängigkeit

Weil sie dem Konzern Repsol die Stirn bot, wurde sie wieder einmal mit Evita verglichen: Jetzt aber wird Argentiniens Präsidentin Kirchner das spanische Ölunternehmen ausbezahlen, dessen Tochter sie verstaatlicht hatte. Denn ganz ohne ausländische Investoren kommt sie nicht an das Öl des Landes. Von Jannis Brühl mehr...