Engpässe bei der MVG München hat zu wenige Trambahnen 'Variotram' Straßenbahnen im Depot der MVG, 2011

Nach einer neuen Pannenserie hat die Regierung von Oberbayern sämtliche Münchner Vario-Trambahnen aus dem Verkehr gezogen. Während die Techniker verzweifeln, fordern Fahrgastvertreter bereits, die Züge "einfach zurückzugeben". Von Marco Völklein mehr...

Öffentlicher Nahverkehr Nürnberg Nürnberg Fahrschein-Sharing für Anfänger

Der Fürther Student Paul Blotzki hat das "Karmaticket" erfunden. Damit können nicht mehr gebrauchte Fahrscheine von anderen weiter genutzt werden - theoretisch. Denn eine Fahrt ist nicht eine Fahrt, juristisch zumindest. Von Olaf Przybilla mehr...

Sauerlach, Grundschule, der netteste Busfahrer kommt aus Eritrea, Busfahrer des Jahres Helden im Berufsverkehr

Sie müssen mit plärrenden Schülern und quengelnden Pendlern zurecht kommen und auch noch ihren Wagen unfallfrei steuern: Busfahrer sind wahre Helden des Berufsverkehrs. Grund genug, endlich die besten aus dem Münchner Umland zu küren. Von Christian Krügel mehr... Bilder

S-Bahn S-Bahn nach Altomünster S-Bahn nach Altomünster Endlich unter Strom

Ludwig Thomas "Lokalbahn" fährt jetzt unter Strom: Viele Jahre lang war die Fahrt ins Dachauer Land eine langwierige Angelegenheit. Doch nach siebenmonatigem Umbau ist die S 2 nach Altomünster nun in Betrieb gegangen - und sie wird gut angenommen. Von Benjamin Emonts mehr...

Öffentlicher Nahverkehr Verkehr in Großstädten Verkehr in Großstädten Nächste Ausfahrt: Fahrradweg

Zu viele Menschen, zu wenig Raum: Deutschlands Metropolen wachsen - und mit ihnen der Stau. Wie also soll der Verkehr der Zukunft aussehen? Eindhoven setzt auf schwebende Radwege, in New York gibt es weniger Autostraßen. In Hamburg fehlt die Konsequenz für solche Projekte. Von Thomas Hahn mehr...

Dachau Dachau Dachau Nicht jeder Lehrer und Schüler muss mit dem Auto kommen

Morgens und nachmittags ist Stau vor der neuen Realschule an der Theodor-Heuss-Straße. "Das hätte besser gebaut werden können", sagt eine Anwohnerin. Von Walter Gierlich mehr...

S-Bahn München Ausbau der S-Bahn in München Quälend langsamer Fortschritt

Mit einem Sofortprogramm wollte der Freistaat vor zweieinhalb Jahren das S-Bahn-Netz in München verbessern. Doch passiert ist seitdem nur wenig. Das liegt am Dauerstreit um den zweiten S-Bahn-Tunnel - aber es gibt noch andere Gründe. Von Marco Völklein mehr... Grafik

Ihre SZ Ihr Forum Schwarzfahren - Kavaliersdelikt oder Straftat?

Wer schwarz fährt, fährt auf unsere Kosten? Dirk Jessen aus Gilching bei München sieht das anders, er fährt regelmäßig schwarz. Damit das auch jeder mitbekommt, hat er stets ein Schild dabei. Wie stehen Sie zum Schwarzfahren: Kavaliersdelikt oder Verstoß gegen die Solidarität? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Sanierung U-Bahnhof Ostbahnhof Orleansplatz Großbaustelle Sanierung der U-Bahn-Station Ostbahnhof Orleansplatz wird zur Großbaustelle

Obwohl der U-Bahn-Halt Ostbahnhof erst vor 26 Jahren eröffnet wurde, steht nun schon eine Sanierung an. Der Orleansplatz wird deshalb für eineinhalb Jahre aufgerissen. Die Geschäftsleute sind alarmiert. Von Thomas Anlauf mehr...

DÜSSELDORFER FLUGHAFENBAHN "SKYTRAIN" Münchner Norden Pläne für neue Bahn zu BMW

Exklusiv Ein vollautomatischer Zug im Münchner Norden? Die Stadt soll den Bau einer neuen, fahrerlosen Bahn zum BMW-Forschungszentrum prüfen. Shuttlezüge an Flughäfen sind das Vorbild für den Entwurf. Von Dominik Hutter und Thomas Kronewiter mehr...

Schwarzfahren Teurer Trip im Graubereich

Wer in Bus oder Bahn ohne Ticket fährt, muss bald 60 Euro zahlen. Die hohe Strafe soll Schwarzfahrer abschrecken - sie könnte aber auch Menschen treffen, die aus Versehen ein falsches Ticket gelöst haben. Von Marco Völklein mehr...

Deutsche Bahn AG vor Fahrplanwechsel Nahverkehr Billige Verkehrssünden, teures Schwarzfahren

Wer beim Schwarzfahren erwischt wird, soll bald 60 Euro zahlen. Das ist richtig so, denn wer ohne Ticket fährt, fährt auf Kosten aller. Doch warum kosten Verkehrsverstöße für Autofahrer oft viel weniger? Von Jan Bielicki mehr... Kommentar

Öffentlicher Nahverkehr Nicht barrierefrei Nicht barrierefrei Brücke auf der Kippe

Keine Rampe, kein Aufzug, keine Rolltreppe: Weil die geplante Fußgängerbrücke an der Donnersbergerbrücke für Rollstuhlfahrer unpassierbar wäre, will der Stadtrat das Bauprojekt nicht genehmigen. Nur eine Partei steht noch dahinter. Von Andreas Glas mehr...

München, Gewaltdelikte, U-Bahn-Schläger, Solln, dpa Gewaltdelikte in München "Keineswegs sicherste Stadt"

Regelmäßig wird betont, wie sicher München ist. Immer wieder stören aber brutale Übergriffe das Bild, das die Stadt von sich zeichnen will. Von J. Bielicki und B. Kastner mehr...

S-Bahn in München Die rollenden Werbetafeln sind zurück

Reklame auf S-Bahnen war mehr als zehn Jahre tabu. Nun rollen die ersten beklebten Züge wieder durch München. Ein Kursschwenk der Bahn - doch viel Geld bringt das nicht. Von Marco Völklein mehr...

Gondolieri unter sich Nahverkehr Stadt will Seilbahn zur Messe prüfen

In einer Gondel von Englschalking nach Riem? Die Vision zweier Stadtplaner könnte die Fahrtzeit zum Flughafen für Messebesucher deutlich verkürzen. Die Stadt will das Verkehrsprojekt prüfen lassen. Von Thomas Anlauf mehr...

Dubai Skyline And Burj Khalifa Tower As Growth Recovery Easing Emirate's Debt Dynamics Werbeaktion für öffentlichen Nahverkehr Dubai vergoldet U-Bahn-Fahrten

Belohnung fürs U-Bahn-Fahren? In Dubai ist das Realität. Die Verkehrsbehörde verlost unter Nutzern öffentlicher Transportmittel Gold - eine Werbeaktion, die nötig zu sein scheint. mehr...

Öffentlicher Nahverkehr in München Maximal 2,1 Milliarden Euro für S-Bahn-Tunnel

Der zweite Münchner S-Bahn-Tunnel soll kommen - und die Kosten sollen nicht explodieren. Die Staatsregierung hat sich ein Ausgabelimit für das Milliardenprojekt auferlegt: Mehr als 2,1 Milliarden Euro soll es nicht geben. Ein Risiko ist aber eingeplant. mehr...

Ausbau der S-Bahn Zweiter Tunnel frühestens in zehn Jahren

Die neue S-Bahn-Stammstrecke kann nicht vor Dezember 2024 in Betrieb gehen. Das belegen interne Dokumente der Bahn. Die zeitliche Verschiebung dürfte auch die Kosten weiter nach oben treiben. Von Marco Völklein mehr...

Videoüberwachung in Münchner S-Bahnen. Öffentlicher Nahverkehr Herrmann will Videoüberwachung ausweiten

Ob in S-Bahnen, Bussen, Trambahnen oder an Bahnhöfen: Münchens Nahverkehr wird inzwischen vielerorts videoüberwacht. Bayerns Innenminister Herrmann reicht das nicht. Von Marco Völklein mehr...

Ihre SZ Ihr Forum Ist eine Preiserhöhung von sechs Prozent im öffentlichen Nahverkehr vertretbar?

Der Münchner Verkehrsverbund plant seine jährliche Preiserhöhung. Über den Ticketverkauf sollen stagnierende Einnahmen ausgeglichen werden. Aber kann man Kunden sechs Prozent mehr zumuten? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

MVV Münchner U-Bahn Öffentlicher Nahverkehr in München MVV will Tariferhöhung um sechs Prozent

Die Einnahmen stagnieren, der Münchner Verkehrsverbund braucht mehr Geld. Das soll über deutlich teurere Tickets hereinkommen. Beschließen müssen diese Erhöhungen die Kommunalpolitiker der Region. Aber ist das zu vermitteln? Von Marco Völklein mehr...

MVV Öffentlicher Nahverkehr Reiter will "maßvolle Preiserhöhung"

Der Münchner Verkehrsverbund braucht Geld - doch die angekündigte Preiserhöhung von sechs Prozent stößt auf heftige Kritik. Nun müssen Stadt und Freistaat einen Weg finden, die immensen Kosten des Nahverkehrs zu finanzieren. Von Dominik Hutter mehr...

Münchner S-Bahn S-Bahn München S-Bahn München Defekte Oberleitung legt Nahverkehr lahm

Chaos bei der S-Bahn: Wegen einer heruntergerissenen Oberleitung ist die Strecke zwischen Pasing und Laim gesperrt. Betroffen sind alle S-Bahn-Linien auf der Stammstrecke. Auch am Nachmittag wird es noch zu erheblichen Verzögerungen kommen. mehr...

Öffentlicher Nahverkehr Fahrkarten für Bus und Bahn Fahrkarten für Bus und Bahn Das kosten die Tickets

Überall in Deutschland haben die Verkehrsverbünde unterschiedliche Ticketstrukturen. Das macht die Vergleichbarkeit der Preise mitunter sehr kompliziert. mehr...