Interview mit Köchin Samin Nosrat "Normale Kochbücher bringen einem nichts bei"

Samin Nosrat, 37 Jahre, wohnhaft in Berkeley, Literaturwissenschaftlerin und Köchin. Auf Deutsch erscheint Salz, Fett, Säure, Hitze im kommenden Sommer im Verlag Antje Kunstmann.

(Foto: Picture Press/CAMERA PRESS/Clare Hewitt)

Also hat die Spitzenköchin Samin Nosrat ein Buch geschrieben, das als Rezept für jedes Gericht dienen soll: eine Lehre von vier entscheidenden Faktoren.

Interview von Lars Reichardt, SZ-Magazin

SZ-Magazin: Sie haben in diesem Jahr ein Kochbuch veröffentlicht, das sich seit Wochen auf der Bestsellerliste der "New York Times" hält, jetzt wird es auch verfilmt. Wie verfilmt man ein Kochbuch?

Samin Nosrat: Es ist ja kein normales Kochbuch mit Rezepten, sondern eher ein Sachbuch. Es handelt von Salz, Fett, Säure und Hitze, den vier Faktoren, die das Kochen ausmachen. Dementsprechend drehen wir eine vierteilige Dokumentation, jeder Teil spielt in einem anderen Land. Gerade fahre ich durch Italien, von Chianti ...