Fashionspießer 2013Schaurige Aussichten

Wir haben Mützen mit Tierohren und Blümchenhosen getragen. Wir haben unsere Jeans so kurz abgeschnitten, dass man die Taschen sehen konnte - und mit nahendem Jahresende rüsteten wir uns für Eisbären in deutschen Einkaufsstraßen. Ein Rückblick auf die größten Modesünden des Jahres 2013.

Fashionspießer 2013 – Mützen mit Tierohren

Wir haben Mützen mit Tierohren und Blümchenhosen getragen. Wir haben unsere Jeans so kurz abgeschnitten, dass man die Taschen sehen konnte - und mit nahendem Jahresende rüsteten wir uns für Eisbären in deutschen Einkaufsstraßen. Ein Rückblick auf das Modejahr 2013.

Modisch gesehen lassen sich schon an einer normalen Mütze allerlei Zweifel anbringen: Was passiert mit der darunterliegenden Frisur? Wo beginnt das Zittern und wo hört die Attraktivität auf? Mützen mit Tierohren eröffnen dabei eine ganz neue Dimension. Vor allem, wenn ihr/e Träger/in älter ist als fünf Jahre. Trotzdem flanierten zu Jahresbeginn massenweise erwachsene Menschen mit plüschgewordenen Niedlichkeiten auf dem Kopf umher - mit einer Selbstverständlichkeit, als hätten sie nie etwas anderes getragen als abstehende Öhrchen aus flauschiger Wolle.

Klicken Sie auf die Links, um die zugehörige Fashionspießer-Kolumne zu öffnen.

Bild: dpa 30. Dezember 2013, 13:452013-12-30 13:45:41 © Süddeutsche.de/feko/jobr