Blog zur Fashion Week Berlin: Perret Schaad Gratwandern zwischen Eleganz und Langeweile

Das Designer-Duo Tutia Perret und Johanna Schaad beweist auf der Fashion Week in Berlin Mut zur Farbe - und Nähe zu bürgerlicher Langeweile. Direkt von den Laufstegen der Hauptstadt berichtet Mode-Bloggerin Mary Scherpe.

Auf den Laufstegen der Fashion Week in Berlin zeigte heute mal wieder ein Nachwuchsdesigner-Duo seine Kollektion für den kommenden Winter: Perret Schaad. Tutia Perret und Johanna Schaad sind bekannt für ihre Entwürfe aus Seide, für fließende Kleider - und besonders für jenen furchtlosen Farbmix, den sie schon in der vergangenen Saison präsentiert haben.

Das erste Outfit auf dem Laufsteg bewies das: ein knallroter Sweater mit großzügig gerafftem Bündchen wurde mit einem Seidenrock in hellem Rostrot und einer Strickjacke aus grober, dicker, brauner Wolle kombiniert.

Das leuchtende Rot wiederholte sich später in einer ausgestellten Hose, die zu einem grauen Spitzen-Top getragen wurde, und in einem schlichten Kleid, für das die Zuschauer jedoch spontan Beifall spendeten.

Die besten Entwürfe von Perret Schaad schaffen es, auf dem schmalen, aber überaus interessanten Grat zwischen zeitgenössischer Eleganz und purer bürgerlicher Langeweile zu balancieren.

Stil in Berlin: Mary Scherpe bloggt auf Süddeutsche.de
http://media-cdn.sueddeutsche.de/globalassets/img/unsprited/placeholder.png

Mary Scherpe bloggt seit 2006 auf Stil in Berlin, einem der ersten Modeblogs Deutschlands. Die 30-jährige Fotografin und Autorin teilt im Fashion-Week-Blog ihre Eindrücke von den Schauen in Berlin.

Weitere Bilder finden Sie auf Mary Scherpes Modeblog "Stilinberlin.de".