Bestes Rezept Herrn Hensslers beerige Waffeln

Blaubeerwaffeln nach Henssler-Art.

(Foto: Gräfe und Unzer/Fotograf: Jan-Peter Westermann)

Waffeln gehen immer, sagt Fernsehkoch Steffen Henssler. Hier seine liebste Variante mit Blaubeeren, Mousse und feiner Rosmarin-Note zum Nachkochen.

Das sagt Steffen Henssler:

"Waffeln gehen einfach immer! Vor allem mit Blaubeeren schmecken sie sensationell."

Zutaten:

für Soße und Waffeln

  • 80 g Zucker
  • je 50 ml Rotwein und roter Portwein
  • 1 TL Speisestärke
  • 250 g Blaubeeren
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
  • 30 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • 150 g Sahne
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz

für die Mousse

  • 150 g griechischer Sahnejoghurt
  • 150 g Sahne
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 EL Honig

außerdem

  • Öl fürs Waffeleisen
  • Puderzucker zum Bestäuben

Lieblingsrezepte deutscher Köche und Kochblogger

mehr... Rezepte

Zubereitung:

Für die Sauce 2 EL Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Mit Rot- und Portwein ablöschen und bei mittlerer Hitze auf die Hälfte reduzieren. Die Stärke mit 2 EL Wasser anrühren und die Sauce damit binden. Blaubeeren verlesen, waschen, trocken tupfen und drei Viertel davon in die Sauce geben. Mit Orangenschale abschmecken.

Für die Mousse den Joghurt mit Sahne und Zitronenschale aufschlagen. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln fein hacken. Mit dem Honig in einen kleinen Topf geben, kurz erhitzen und dann abkühlen lassen. Den Rosmarinhonig in die Joghurt-Sahne-Mischung geben und verrühren.

Für die Waffeln die Butter und 60 g Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Die Eier trennen, nacheinander die Eigelbe zur Butter-Zucker-Mischung geben und jeweils gut unterrühren. Dann Zitronenschale, Vanillemark, Sahne und zum Schluss das Mehl untermengen.

Das Eiweiß mit Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Waffelteig heben. Das Waffeleisen aufheizen, mit etwas Öl fetten. Pro Waffel je ca. 4 EL Teig hineingeben, gut verteilen und goldbraun backen. Vor dem Schließen des Waffeleisens jeweils ein paar von den übrigen Blaubeeren in den noch flüssigen Teig streuen und mitbacken.

Die Blaubeerwaffeln mit der Sauce auf vier Teller anrichten. Mithilfe von zwei Esslöffeln von der Joghurtmousse 4 Nocken abstechen, formen und zu den Waffeln setzen. Alles mit Puderzucker bestäuben.

Steffen Henssler.

(Foto: Gräfe und Unzer)