Zweite Fußball-Bundesliga Einkaufen in der Sackgasse

Umweg in die Bundesliga: Für Federico Palacios (vorne) ging es in Leipzig nach der Abschaffung der U23-Mannschaft nicht weiter, nun sucht er sein Glück in Mittelfranken.

(Foto: Kerstin Kummer/imago/Picture Point LE)

Nürnbergs Erfolg ist auch Ergebnis einer kontinuierlichen Kaderentwicklung - aber die auslaufenden Verträge der wichtigen Akteure Tim Leibold und Kevin Möhwald stören.

Von Markus Schäflein

Fast alle waren uneingeschränkt glücklich. Federico Palacios Martinez, Nürnbergs Winterzugang von RB Leipzig, der drei Treffer zum 4:1-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue vorbereitet hatte, fand den Abend "großartig" und lobte die "supergute Stimmung" im Max-Morlock-Stadion. Und auch der ehrgeizige Trainer Michael Köllner fand diesmal kaum etwas auszusetzen an der Vorstellung seiner Mannschaft, die seine Ideen immer besser umsetzt. "Das 1:0 war symptomatisch für unser Spiel: langer Ballbesitz, bis ein Spieler frei in Schussposition war", erklärte er und ergänzte: "Man hat heute ...