Zweite Bundesliga Hertha spielt Remis gegen Köln

Hertha BSC hat auch das 14. Zweitliga-Spiel in Serie nicht verloren - muss gegen den 1. FC Köln aber zwei Punkte abgeben. Braunschweig bedankt sich und ist Hinrunden-Meister der zweiten Liga.

Herthas Sami Allagui (rechts) gegen Kölns Jonas Hector.

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Der 1. FC Köln hat Hertha BSC zwei Punkte gestohlen und Eintracht Braunschweig zum Herbstmeister der 2. Fußball-Bundesliga gemacht. Das Team von Trainer Holger Stanislawski trotzte den Berlinern zum Abschluss des 16. Spieltages ein 1:1 (1:1) ab und ist nun seit vier Spielen ohne Niederlage.

Kevin McKenna hatte die Gäste vor 34.307 Zuschauern im kalten Olympiastadion in Führung gebracht. Der Brasilianer Ronny glich mit seinem siebten Saisontreffer aus (44.). Hertha blieb auch im 14. Spiel nacheinander ungeschlagen, kann in der Tabelle mit 33 Punkten als Zweiter den Spitzenreiter Braunschweig (37) in der Hinrunde nun aber nicht mehr verdrängen.

Hertha-Trainer Jos Luhukay war nicht zufrieden mit seinem Team. "Wir hatten nicht die letzte Genauigkeit, es fehlte der letzte entscheidende Pass", sagte er. Sein Kölner Kollege Stanislawski gab zu: "Wir hätten nicht mehr verdient gehabt. Wir haben uns sehr viel Glück erarbeitet, Hertha hatte mehr Torsituationen. Insofern nehmen wir diesen Punkt mit und freuen uns." Die 2. Liga sei "kein Selbstläufer", sagte Herthas Sandro Wagner.

Die im eigenen Stadion in der laufenden Spielzeit noch unbezwungenen Berliner legten gleich los, als die Hertha-Fans noch schwiegen. Ben Sahar vergab eine Kopfballchance (2.). Und als die Hertha-Anhänger ihren Protest gegen das neue Sicherheitskonzept der Liga beendet hatten, traf der Israeli nach schöner Kombination über Ronny und Ramos den Pfosten (29.).

In einigen anderen Szenen fehlte bei den Gastgebern der letzte genaue Pass. Mitabsteiger Köln versuchte mit dem Selbstbewusstsein von zwei Siegen nacheinander, aus der stabilen Abwehr immer wieder "Nadelstiche zu setzen", wie es FC-Coach Holger Stanislawski gefordert hatte.

Mittelstürmer Anthony Ujah schoss aus guter Position noch zu schwach (39.). Nach einer Eingabe von Mato Jajalo kam der Kanadier McKenna frei zum Kopfball, Herthas Marcel Ndjeng machte den Ball für Torwart Thomas Kraft unhaltbar. Hertha zeigte sich nur kurz geschockt. Ramos passte zu Ronny, der Brasilianer vernaschte gleich drei Kölner und drosch den Ball von der Strafraumgrenze in die Maschen. Sahar verzog danach frei stehend. Berlins Torwart Thomas Kraft rettete gegen Miso Brecko das 1:1. Mit 21 Zählern steht Köln auf Rang elf.