WM 2010: Deutschland - Uruguay Klose bangt um historische Chance

Das Spiel um Platz drei verkommt zum Auftritt der deutschen B-Elf: Neben Lahm und Podolski fällt auch Klose für die Startelf aus. Er muss auf eine Einwechslung hoffen, um den Titel des erfolgreichsten WM-Torschützen erringen zu können. Für ihn übernimmt ein Stuttgarter.

Klose verletzt, Podolski krank, Lahm krank: Bundestrainer Joachim Löw gibt im Spiel um Platz drei bei der WM in Südafrika am Samstagabend in Port Elizabeth gegen Uruguay gezwungenermaßen einigen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance.

Miroslav Klose wird von Rückenbeschwerden ausgebremst.

(Foto: afp)

Gegen die Südamerikaner vertraut Löw auf der linken Seite im Mittelfeld auf den Hamburger Marcell Jansen, der Lukas Podolski vertritt. Der Kölner kann wegen eines grippalen Infektes ebenso nicht mitwirken wie Kapitän Philipp Lahm, für den Jerome Boateng auf der rechten Seite der Viererkette spielt.

Miroslav Klose, der den führenden Brasilianer Ronaldo mit einem weiteren Treffer in der ewigen WM-Torjägerliste einholen würde, kann wegen Rückenbeschwerden nicht von Beginn an spielen. Für den 32-Jährigen agiert der Stuttgarter Cacau als einzige Spitze.

Schweinsteiger ist Kapitän

Im Tor steht der 36-jährige Jörg Butt, der bei seiner zweiten WM-Teilnahme nach 2002 zu seinem ersten WM-Spiel und seinem erst vierten Länderspiel kommt. Ersatztorwart ist diesmal die etatmäßige Nummer eins Manuel Neuer, da Tim Wiese wegen einer Schleimbeutelentzündung nicht zur Verfügung steht.

In der Viererabwehrkette vor Butt kommt Dennis Aogo auf der linken Seite zu seinem ersten WM-Einsatz von Beginn an. In der Innenverteidigung spielen wie in den bisherigen WM-Spielen Per Mertesacker und Arne Friedrich. Die "Doppel-Sechs" bilden Sami Khedira und Bastian Schweinsteiger, der für Lahm die Kapitänsbinde trägt.

Im offensiven Mittelfeld kehrt Thomas Müller nach seiner Gelbsperre gegen Spanien in die Mannschaft zurück. Mesut Özil spielt zentral. Bundestrainer Joachim Löw, der am Freitag wegen Fieber und Schüttelfrost nicht das Abschlusstraining leiten konnte, sitzt auf der Bank.

Tritte, Ohrfeigen, Polizei

mehr...