WM-Auftakt: Einzelkritik Südafrika Singen, tanzen, Fußball spielen

Ein Willi Landgraf, ein Guido Buchwald, ein Dieter Eilts und ein Elefant, der in der letzten Minute den Pfosten trifft. Zunächst übernervöse Südafrikaner vergeben am Ende den Sieg gegen Mexiko.

Fans:

Noch nie in der Menschheitsgeschichte haben sich so viele gelbe T-Shirts auf so wenig Quadratmeter konzentriert, noch nie so viele Trompeter (die "echten" Trompeter werden entschuldigen!), noch nie so viele scheinbar völlig verrückt gewordene Zuschauer eines Fußballspiels. Mussten dann mit ansehen, dass ihre Jungs, die Bafana Bafana, zu nervös waren, um einen geraden Pass spielen zu können. Tröteten zwar unentwegt, wirkten bisweilen aber auch seltsam ermattet. Irgendwann muss halt jeder mal eine Feier- und Brüllpause einlegen, und da kann man sich ja mal ein Fußballspiel anschauen.

Bild: getty 11. Juni 2010, 18:222010-06-11 18:22:37 © sueddeutsche.de/jbe