Fußball-WM '54: Rahn-Endspieltor zum 3:2

Ein Jahrhundertspiel, leere Gesichter in Barcelona und ein 5:5 in der 2. Liga: Die Historie schmücken eine ganze Reihe von unfassbaren Fußball-Begegnungen. Oftmals standen spektakuläre Comebacks im Mittelpunkt - einmal brach Oliver Kahn einem Kollegen sogar die Nase vor Freude.

Es sind Worte, die jedes Kind kennt. "Schäfer nach innen geflankt, Kopfball abgewehrt, aus dem Hinterhalt müsste Rahn schießen, Rahn schießt. Tooor, Tooor, Tooor! Tor für Deutschland!" Begleitet vom Ausruf des Kommentators Herbert Zimmermann wurde das Wunder von Bern 1954 begründet. Bereits mit 0:2 hatte die DFB-Elf gegen die Ungarn zurückgelegen, am Ende aber mit 3:2 gewonnen und sich den ersten WM-Titel gesichert. 

Bild: dpa/dpaweb

17. Oktober 2012, 12:33 2012-10-17 12:33:48  © suedduetsche.de/mem/jbe

zur Startseite