Trainerwechsel Möhlmann soll 1860 München retten

Der Alte und der Neue beim TSV 1860: Benno Möhlmann (rechts) und der beurlaubte Torsten Fröhling (Archivbild).

(Foto: dpa)
  • Der TSV 1860 reagiert auf die schlechten Ergebnisse und trennt sich von Trainer Torsten Fröhling, der seit Februar die Mannschaft als Cheftrainer verantwortete.
  • Sein Nachfolger wird Benno Möhlmann, der schon am Dienstag das Training leiten soll.
  • Hier geht es zur Tabelle der 2. Bundesliga.

Fröhling muss bei 1860 gehen

Trainer Torsten Fröhling ist vom Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München beurlaubt worden. Das bestätigten die Münchner am Dienstagmorgen via Vereinsmitteilung. Fröhling wird durch Benno Möhlmann ersetzt. Der 61-Jährige wird bereits an diesem Dienstag das Nachmittagstraining beim Traditionsverein leiten.

"Wir bedauern es sehr, dass wir uns nach einer ausführlichen Analyse und reiflicher Überlegung zu diesem Schritt gezwungen sahen", erklärte 1860-Geschäftsführer Markus Rejek: "Wir hätten uns sehr gewünscht, dass sich unter Torsten Fröhling der Erfolg einstellt. Fakt ist allerdings auch, dass wir bisher zu wenig Punkte geholt haben."

Gefangen zwischen Tradition und Chaos

mehr... Chronik

Erst seit Februar Cheftrainer

Die "Löwen" sind nach zehn Spieltagen mit sechs Punkten Tabellenvorletzter und haben die vergangenen zehn Spiele nicht gewonnen. Gegen Arminia Bielefeld gab es zuletzt ein 1:1. Fröhling hatte die Münchner in der Vorsaison in der Relegation gegen Holstein Kiel in der 2. Liga gehalten. Er war erst im Februar 2015 auf den Cheftrainerposition bei 1860 gerückt.

"Torsten sind wir zu großem Dank verpflichtet", so Rejek: "Er hat in der letzten Saison in einer äußert schwierigen Phase übernommen und gemeinsam mit unserer Mannschaft den Klassenerhalt geschafft."

Fröhling soll künftig eine Aufgabe im Nachwuchsbereich erhalten. "Die Mannschaft ist intakt und wird die nötigen Punkte holen. Ich hoffe, dass jetzt das bisschen Glück zurückkehrt", erklärte Fröhling bei Sport1.

Möhlmann begann 1989 seine Trainer-Karriere zunächst als Assistent beim Hamburger SV und war zuletzt beim Zweitliga-Club FSV Frankfurt tätig. Er gilt als einer der erfahrensten Coaches in der 2. Liga. Im Fußball-Unterhaus ist es der dritte Trainerwechsel der Saison. Zuletzt hatte Union Berlin Norbert Düwel durch Sascha Lewandowski und der 1. FC Kaiserslautern Kosta Runjaic durch Konrad Fünfstück ersetzt.

Sechzig überlebt das Harakiri

1860 München spielt erneut nur unentschieden. Trainer Torsten Fröhling weiß nicht, was er dabei fühlen soll - weil die letzten Minuten gegen Arminia Bielefeld allerhand Aufwühlendes bringen. Ulrich Hartmann mehr... Spielbericht