Tour de Ski Herrmann sprintet in Lenzerheide auf Platz drei

Denise Herrmann hat es im Sprint von Lenzerheide auf den dritten Platz geschafft.

Skilangläuferin Denise Herrmann stürmt auch auf der dritten Etappe der Tour de Ski auf das Podium. Basketball-Pokalsieger Alba Berlin gewinnt gegen Phoenix Hagen mit einem Ligarekord. Massimiliano Allegri verkündet seinen Abschied als Trainer des AC Mailand, der Sportdirektor tritt derweil zurück.

Skilanglauf, Lenzerheide: Skilangläuferin Denise Herrmann ist auch auf der dritten Etappe der Tour de Ski auf das Podium gestürmt. Im Sprint von Lenzerheide musste sich die 25-Jährige aus Oberwiesenthal nur den Norwegerinnen Ingvild Östberg und Astrid Jacobsen geschlagen geben. Östberg übernahm mit hauchdünnem Vorsprung auf Herrmann die Gesamtführung der Tour. Die bis dahin führende norwegische Ausnahmeläuferin Marit Björgen war überraschend bereits im Viertelfinale gescheitert.

"Wahnsinn, dass es schon wieder für das Podium gereicht hat", sagte Herrmann im ZDF. Den Einzug ins Finale schaffte in Lenzerheide auch Hanna Kolb (Buchenberg), die letztlich Fünfte wurde und damit das Ticket für die Olympischen Spiele in Sotschi buchte. Mit ihrer vierten Podestplatzierung im fünften Sprint der olympischen Saison baute Herrmann derweil ihre Führung im Disziplin-Weltcup aus. Im Gesamtweltcup, den Björgen weiter souverän anführt, ist Herrmann weiter Fünfte. Am Mittwoch steht in Lenzerheide für die Frauen ein 10-km-Massenstart im klassischen Stil auf dem Programm, danach wird Herrmann wie geplant die Tour verlassen.

Bei den Männern schaffte kein deutscher Starter den Sprung ins Finale. Josef Wenzl (Zwiesel) und Tim Tscharnke (Biberau) scheiterten als Beste jeweils in der Vorschlussrunde. Den Sieg sicherte sich der Amerikaner Simeon Hamilton, die Tour-Gesamtführung verteidigte der Kanadier Alex Harvey.

Basketball, Alba Berlin: Pokalsieger Alba Berlin hat beim 107:79 (56:43) im Nachholspiel gegen Phoenix Hagen einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt. Im ersten Viertel erzielte die Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic 40 Punkte und übertraf die eigene Bestmarke aus dem Jahr 2006 (38). Durch den Erfolg verbesserte sich Berlin mit 20:8 Zählern auf den dritten Tabellenplatz. Bester Werfer der Gastgeber, die den Sieg erst durch einen starken letzten Spielabschnitt (33:20) deutlich gestalteten, war Reggie Redding mit 22 Punkten. Als Topscorer der Hagener (14:16/9.) kam Mark Dorris auf 18 Zähler.

Fußball, AC Mailand: Massimiliano Allegri, Trainer des italienischen Fußball-Erstligisten AC Mailand, hat seinen Abschied zum Saisonende angekündigt. "Ich werde den Verein im Juni nach meiner vierten Saison verlassen", sagte der 46-Jährige der Tageszeitung La Repubblica. "Ich sage das jetzt zum ersten Mal, aber ich habe es schon vor einiger Zeit entschieden, im letzten Sommer." Derweil ist Sportdirektor Ariedo Braida am letzten Tag des Jahres zurückgetreten, nach 28 Jahren bei Milan. Dies gab der Klub auf seiner Homepage bekannt. Der 67-Jährige hatte bereits vor drei Wochen seine Entschlossenheit signalisiert, Milan zu verlassen.

Allegri steht bei den Lombarden seit einiger Zeit in der Kritik, vor allem wegen des schlechten Abschneidens in der Liga. In der Serie A liegt Milan mit 19 Punkten auf Tabellenplatz 13. "Natürlich habe ich mir mehr Punkte in der Meisterschaft erhofft, aber die Ziele sind noch alle in Reichweite", sagte Allegri dem Blatt. "Wir sind die einzige italienische Mannschaft im Achtelfinale der Champions League und wir wollen ins Pokalfinale." Der Italiener hatte die Rossoneri im Sommer 2010 übernommen und in seiner ersten Saison direkt zur Meisterschaft geführt. Als Nachfolger ist der Niederländer Clarence Seedorf im Gespräch. Der 37-Jährige hatte von 2002 bis 2012 für den AC Mailand gespielt.

Eishockey, DEL: Die Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben sich kurz vor dem Jahreswechsel von Trainer Harold Kreis (54) getrennt. Dies teilte der Titelanwärter einen Tag nach dem 0:5 gegen den EHC Wolfsburg mit. Kreis hatte den Posten vor dreieinhalb Jahren übernommen und die Adler in der Saison 2011/12 bis ins Playoff-Finale geführt. Als Grund für die Entlassung gab der Klub die "beiden sportlich enttäuschend verlaufenen Heimspiele" gegen die Iserlohn Roosters (2:5) und Wolfsburg an. Nach einem ausführlichen und konstruktiven Gespräch habe man sich auf eine "sofortige Trennung in beiderseitigem Einvernehmen" geeinigt. Einen Nachfolger hat der sechsmalige deutsche Meister noch nicht benannt.

Tennis der Frauen: Andrea Petkovic ist im Achtelfinale des WTA-Turniers von Brisbane an Serena Williams gescheitert. Die 26-Jährige aus Darmstadt verlor am Dienstag bei der mit einer Million Dollar dotierten Veranstaltung in der australischen Küstenstadt 4:6, 4:6 gegen die topgesetzte US-Amerikanerin, die das Turnier in Brisbane vor Jahresfrist gewonnen hatte. Im Viertelfinale trifft Williams auf die im Ranking an Nummer neun geführte Slowakin Dominika Cibulkova, die die bereits 43-jährige Japanerin Kimiko Date-Krumm 6:3, 1:6, 6:3 bezwang. Derweil hat Julia Görges beim WTA-Tennisturnier in Auckland mit viel Mühe die zweite Runde erreicht. Die 25-Jährige aus Bad Oldesloe bezwang am Dienstag in ihrem Auftaktspiel die Italienerin Karin Krumm 4:6, 7:6 (7:3), 7:6 (7:2) und sicherte sich damit ihren ersten Erfolg seit Mitte September beim Turnier in Seoul.

Basketball, NBA: Dirk Nowitzki ist mit den Dallas Mavericks ein erfolgreicher Jahresabschluss in der nordamerikanischen Profiliga NBA gelungen. Die Texaner gewannen am Montagabend ein umkämpftes Match bei den Minnesota Timberwolves 100:98 und behaupteten mit dem 18. Saisonsieg den achten Tabellenplatz in der Western Conference. Mit 16 Punkten stand Nowitzki diesmal im Schatten des überragenden Dallas-Werfers Shawn Marion, der auf 32 Zähler kam. Aufseiten des Gegners war Kevin Love mit 36 Punkten herausragender Akteur.

Ski-Langlauf, Tour de Ski: Nicole Fessel hat die Tour de Ski der Langläufer vorzeitig beendet. Vor dem Start der dritten Etappe, einem Freistil-Sprint im schweizerischen Lenzerheide, entschied sich die Mannschaftsführung am Silvestertag in Absprache mit dem medizinischen Personal, die Oberstdorferin nach Hause zu schicken. Sie hatte bereits nach ihrem vierten Platz auf der zweiten Etappe in Oberhof über Erschöpfung und eine leichte Erkältung geklagt und ihren Verbleib im Tour-Tross infrage gestellt. Fessel gehört zu den deutschen Athletinnen, die bereits die Olympia-Norm erfüllt haben.

Darts, WM: Michael van Gerwen und Peter Wright bestreiten das Finale der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace. Der Niederländer van Gerwen bezwang Adrian Lewis (England) 6:0, Wright (Schottland) siegte 6:2 gegen Simon Whitlock aus Australien. Van Gerwen bestimmte das Halbfinale gegen den zweifachen Titelträger Adrian Lewis (England) von Beginn an und nutzte Lewis' Schwäche auf die Doppelfelder eiskalt aus. Der 24-Jährige aus dem niederländischen Boxtel kann im Finale am Neujahrstag (21 Uhr) der jüngste Weltmeister der Geschichte werden. Der Schotte Wright bezwang Whitlock überraschend deutlich 6:2 und steht erstmals in seiner Karriere in einem WM-Endspiel, als krasser Außenseiter. Rekord-Weltmeister Phil Taylor und das deutsche Trio Max Hopp (Idstein), Andree Welge und Thomas Seyler (beide Bremen) waren früh gescheitert.

Eishockey, NHL: Eishockey-Torhüter Philipp Grubauer und die Washington Capitals haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL zum Jahresabschluss eine Niederlage kassiert. Bei den Ottawa Senators unterlag das Team aus der US-Hauptstadt 1:3. Der Rosenheimer Grubauer (22) wehrte 35 Schüsse ab, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Der Goalie stand zum vierten Mal nacheinander in der Startformation der Capitals, die mit 45 Punkten weiter Fünfter der Eastern Conference sind. Titelverteidiger Chicago Blackhawks gewann 1:0 gegen die Los Angeles Kings, Meister von 2012. Die Blackhawks sind mit 63 Zählern punktbestes Team der Liga.