Tennis Zweitrunden-Aus für Sabine Lisicki bei den Australian Open

Sabine Lisicki während der Zweitrunde bei den Australian Open.

(Foto: AP)

Nach zwei Stunden war es vorbei, die Berlinerin verlor gegen die Tschechin Denisa Allertova. Laura Siegemund hingegen gelang der Einzug in Runde drei.

Sabine Lisicki ist bei den Australian Open in der zweiten Runde ausgeschieden. Die Berlinerin verlor am Donnerstag in Melbourne gegen Denisa Allertova aus Tschechien mit 3:6, 6:2, 4:6. Die lange verletzte Lisicki musste sich nach 2:02 Stunden geschlagen geben.

Lisicki wurden gegen Allertova vor allen Dingen ihre 42 unerzwungenen Fehler (22 Winner) zum Verhängnis. Da half es auch nicht, dass Boris Becker auf Court 8 inmitten des Lisicki-Anhangs saß.

Das letztlich entscheidende Break kassierte die Fed-Cup-Spielerin zum 4:5 im dritten Satz. Dieses Spiel dauerte insgesamt elf Minuten und ging fünfmal über Einstand. Damit wartet Lisicki bei den "Aussie Open" seit 2012 auf einen Drittrunden-Einzug. Ihr bestes Ergebnis in Down Under war vor vier Jahren das Achtelfinale.

Laura Siegemund bei Australian Open überraschend in Runde drei

Was Lisicki nicht vergönnt war, gelang ihrer Mitstreiterin Laura Siegemund. Die 27-Jährige aus Metzingen gewann am Donnerstag gegen die Serbin Jelena Jankovic mit 3:6, 7:6 (7:5), 6:4 und steht damit in Melbourne als zweite deutsche Tennisspielerin in Runde drei. Fast zweieinhalb Stunden dauerte das Spiel gegen die ehemalige Nummer eins der Welt, dann war der Sieg perfekt.

Vor Siegemund hatte am Mittwoch bereits Anna-Lena Friedsam die zweite Runde überstanden. Nun sind noch fünf weitere deutsche Spielerinnen im Einsatz - darunter die an Position sieben gesetzte Angelique Kerber.