Tennis Fed Cup: Petkovic hadert mit der Vorhand

Andrea Petkovic verlor gegen Belinda Bencic aus der Schweiz.

(Foto: dpa)
  • Mit so vielen Fehlern ist es schwer, ein Match zu gewinnen: Andrea Petkovic scheitert gegen Belinda Bencic 3:6, 4:6 an sich selbst.
  • Die deutschen Frauen stehen unter Druck.

Die deutschen Tennis-Frauen sind in der Fed-Cup-Partie gegen die Schweiz mit 0:1 in Rückstand geraten, nun ruhen die Hoffnungen auf Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber. Zum Auftakt in der ausverkauften Leipziger Messehalle verlor Andrea Petkovic gegen Belinda Bencic 3:6, 4:6. Kerber trifft im zweiten Einzel sieben Tage nach ihrem Triumph in Melbourne auf Timea Bacsinszky.

4200 Zuschauer, darunter auch Vize-Kanzler Sigmar Gabriel, hatten dem Team von Bundestrainerin Barbara Rittner und vor allem Kerber einen stimmungsvollen Empfang bereitet. Petkovic konnte die Erwartungen der Fans jedoch nicht erfüllen, obwohl sie sich nach ihrem Erstrunden-Aus in Australien auf einem "sehr guten Weg" wähnte. Gegen die 18-jährige Bencic, derzeit Elfte der Weltrangliste, unterliefen der deutschen Nummer zwei mit der Vorhand zu viele leichte Fehler.

Der Weg ins dritte Fed-Cup-Halbfinale nacheinander wird für die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zur erwartet schwierigen Aufgabe. Hinter der Weltranglistenzweiten Kerber sind Bencic und Bacsinszky (WTA-Nr. 15) die höchstplatzierten Spielerinnen der Partie. Zudem steht in Altmeisterin Martina Hingis die derzeit weltbeste Doppelspielerin für das womöglich entscheidende Match am Sonntag bereit.

Vor dem abschließenden Doppel trifft Kerber im Spitzeneinzel auf Bencic (ab 12.00 Uhr/Liveticker SZ.de). Ob Petkovic erneut zum Einsatz kommt, ist fraglich. Annika Beck steht als dritte Einzelspielerin bereit, die Bonnerin hatte Bacsinszky in Melbourne in zwei Sätzen bezwungen.

Fed Cup: Kerber gleicht gegen Bacsinszky aus

Andrea Petkovic verliert den Auftakt, dafür holt Deutschlands Nummer das 1:1. Gegen Timea Bacsinszky spielt Angelique Kerber stark. mehr ...