Ravens Lewis celebrates with the Vince Lombardi trophy after the Ravens defeated the 49ers to win the NFL Super Bowl XLVII football game in New Orleans

Die Baltimore Ravens gewinnen die Super Bowl: Davor singt Alicia Keys fehlerfrei, währenddessen liefert Beyoncé Knowles eine ordentlich, aber gewiss nicht mitreißende Show ab - und wer darauf gewettet hatte, dass der südkoreanische Rapper Psy einen Auftritt haben würde, der sollte Recht behalten.

Am Ende erinnerte das Drehbuch dann doch an einen typischen Hollywood-Film: Ray Lewis von den Baltimore Ravens durfte nach dem letzten Spiel seiner Karriere die Vince-Lombardi-Trophäe zum zweiten Mal in seiner Karriere in den Händen halten.

Bild: REUTERS

4. Februar 2013, 05:52 2013-02-04 05:52:06  © SZ.de/jüsc

zur Startseite