Hauptversammlung FC Bayern München
Die wichtigsten Stimmen aus der Jahreshauptversammlung des FC Bayern

Präsident Uli Hoeneß warnt seine Kritiker Theo Zwanziger und Louis van Gaal, ist wegen des Rekordumsatzes des FC Bayern aber in Spendierlaune. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz-Rummenigge erklärt Hoeneß die Bedeutung von Facebook und lobt den Lokalrivalen und Arena-Mieter TSV 1860. Die wichtigsten Stimmen von der Jahreshauptversammlung des FC Bayern:

"Ich habe einen Brief vom Club Nr12 (einer Fanklub-Vereinigung, d. Red.) bekommen. Ich habe ihnen mitgeteilt, dass wir offene Ohren haben für ihr Anliegen wegen der Fanblock-Thematik. Darauf habe ich versprochen, dass wir uns zusammensetzen, um im Rahmen der Gesetze Lösungen zu finden." - "Das wollen wir auch." (Hoeneß und ein Fan von der Tribüne)

"Selbst Querschüsse aus Holland oder Altendiez können uns nichts anhaben. Mein Geduldsfaden ist arg angespannt, aber er hält derzeit selbst solche unsachlichen Angriffe aus." (über die Attacken von Louis van Gaal und Theo Zwanziger)

Bild: dpa

16. November 2012, 10:51 2012-11-16 10:51:03  © SZ.de

zur Startseite