Deutsche Handballer besiegen Bosnien

Sport-Ticker /
Von Sportnachrichten in Kürze
/ Veröffentlicht am , im Sportticker

Erfolgreich mit Deutschland: Uwe Gensheimer.

(Foto: dpa)

Dank einer Torgala haben die deutschen Handballer den Grundstein für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2013 in Spanien gelegt. Das Team von Bundestrainer Martin Heuberger besiegte im Playoff-Hinspiel in Stuttgart Außenseiter Bosnien-Herzegowina mit 36:24 (18:7). Vor 6200 Zuschauern waren in der ausverkauften Porsche-Arena Uwe Gensheimer (8/4 Tore/Rhein-Neckar Löwen), Adrian Pfahl (7/VfL Gummersbach) und Sven-Sören Christophersen (5/Füchse Berlin) die besten Werfer der Gastgeber. Damit erspielte sich die DHB-Auswahl das erhofft komfortable Polster für das Rückspiel am 17. Juni im Hexenkessel von Sarajevo (13.30 Uhr/ARD). Heuberger blieb trotz des klaren Ergebnisses noch zurückhaltend optimistisch: "Wir haben uns sicherlich ein gutes Polster erarbeitet, aber ein Ruhekissen ist es nicht."

Max Mirnyi und Daniel Nestor haben ihren Doppel-Titel bei den French Open in Paris erfolgreich verteidigt. Der Weißrusse und der Kanadier bezwangen die Weltranglistenersten Bob und Mike Bryan (USA) 6:4, 6:4. Für Mirnyi und Nestor war es der jeweils vierte Doppel-Titel beim wichtigsten Sandplatzturnier der Tennis-Welt, jedoch erst der zweite gemeinsame in Folge. Die Bryans, seit Jahren das dominierende Doppel auf der ATP-Tour, verloren nach den Australian Open das zweite Grand-Slam-Finale der Saison. Die Zwillingsbrüder verpassten damit ihren zwölften Major-Titel sowie die Chance, in der ewigen Bestenliste zu den führenden Australiern John Newcombe/Tony Roche aufzuschließen. 2003 hatten die Bryan-Brüder zum bislang einzigen Mal in Roland Garros triumphiert.

Radprofi Peter Sagan hat überraschend Fabian Cancellara geschlagen und ist der erste Spitzenreiter der 76. Tour de Suisse. Der Slowake gewann am Samstag in 9:43 Minuten den 7,3 Kilometer langen Prolog in Lugano mit vier Sekunden Vorsprung vor dem viermaligen Zeitfahr-Weltmeister aus der Schweiz. Dritter wurde der Italiener Moreno Moser, dem sieben Sekunden auf Sagan fehlten. Cancellara ist neben dem Briten Bradley Wiggins bei den Zeitfahren der Tour de France der zu erwartende Hauptkonkurrent von Weltmeister Tony Martin. Allerdings war er bei der Flandern-Rundfahrt Anfang April schwer gestürzt und hatte sich einen vierfachen Schlüsselbeinbruch zugezogen. Der Berner war erst bei der Bayern-Rundfahrt Ende Mai ins Wettkampfgeschehen zurückgekehrt.

Sebastian Schubert hat beim Slalom-Weltcup in Cardiff den ersten Sieg für den Deutschen Kanu-Verband (DKV) geholt. Der 23-Jährige aus Hamm gewann am Samstag im Kajak-Einer nach einem fehlerfreien Rennen die Goldmedaille vor dem Franzosen Etienne Daille und seinem Mannschaftskollegen Paul Bökelmann (Leipzig). "Man musste heute von Anfang an hochkonzentriert sein, ein einziger Fehler hätte schon das Aus bedeuten können. Am Ende hat es sich ausgezahlt, dass ich im unteren Teil der Strecke etwas mehr riskiert habe", sagte Schubert nach seinem Triumph.