Skurrile Transfer-Episoden Wechsel-Wahn mit Strahlemännern und Zwergen

Und dann kommt doch alles anders als gedacht: Das Transferfenster dieses Winters hatte so einige Überraschungen zu bieten. In München gibt es Schmierentheater um den "geilen Sven", Nuri Şahin feiert das emotionalste Comeback der Bundesliga und ein zu kleiner Brasilianer verblüfft Hannover 96. Die schönsten Wechsel-Geschichten.

Skurrile Transfer-Episoden – Paris Saint-Germain

Und dann kommt doch alles anders als gedacht: Das Transferfenster dieses Winters hatte so einige Überraschungen zu bieten. In München gibt es Schmierentheater um den "geilen Sven", Nuri Şahin feiert das emotionalste Comeback der Bundesliga und ein zu kleiner Brasilianer verblüfft Hannover 96. Die schönsten Wechsel-Geschichten.

Paris Saint-Germain: Die lustigen Scheichs von Paris Saint-Germain haben uns den Winter versüßt, keine Frage. Nach den bisherigen Riesentransfers (etwa Zlatan Ibrahimovic) bastelten die Geldgeber aus Katar eifrig an weiteren Heldentaten. Im Fokus: José Mourinho und Cristiano Ronaldo von Real Madrid. Kronprinz Tamim bin Hamad Al Thani von Katar ist sogar egal, dass beide Protagonisten wenig Lust auf Paris haben. Er sagt: "Le prince veut absolument que Mourinho et Ronaldo soient au PSG l'année prochaine. C'est le moment ou jamais pour les faire venir à Paris." Kurz übersetzt: "Der Prinz will, dass Mourinho und Ronaldo nach Paris wechseln. Jetzt oder nie." Als die Idee platzte und die Scheichs dennoch einen großen Namen präsentieren wollten, fragten sie kurzerhand bei David Beckham an. Der sagte auch prompt zu. Geht doch.

(ebc)

Bild: dpa 1. Februar 2013, 10:492013-02-01 10:49:26 © SZ.de/jbe/ebc