Skiflug-WM Freund fliegt bei der Rekordjagd hinterher

Hat mit dem Sieg bei der Skiflug-WM nichts mehr zu tun: Severin Freund

(Foto: REUTERS)
  • Nach den ersten beiden Durchgängen der Skiflug-WM führt der Norweger Kenneth Gangnes. Peter Prevc fliegt zum Schanzenrekord von 243 Meter.
  • Titelverteidiger Severin Freund liegt auf Rang sieben.
  • Hier geht es zu den Ergebnissen der Skiflug-WM.

Severin Freund hat kaum noch eine Chance auf eine Medaille

Titelverteidiger Severin Freund hat nach dem ersten Tag der Skiflug-WM am Kulm kaum noch Chancen auf die erhoffte Medaille. Der Weltmeister flog in Bad Mitterndorf/Österreich auf 209,5 und 203,0 Meter und liegt mit 370,5 Punkten auf dem siebten Rang. Auf Gold-Kurs steuert überraschend der Norweger Kenneth Gangnes (419,4 Punkte), Topfavorit Peter Prevc (418,1) folgt trotz eines Schanzenrekordes auf 243 Meter auf Rang zwei.

"Entweder es läuft - oder nicht. Das ist Skifliegen. Es war heute etwas näher dran, auch wenn die Abstände doch gewaltig sind", sagte Freund im ZDF: "Morgen werde ich noch einmal angreifen." Zweitbester DSV-Springer ist Richard Freitag (Aue) mit 350,2 Zählern und Rang elf. Die Entscheidung fällt am Samstag (14 Uhr/ZDF und Eurosport) in zwei weiteren Durchgängen.

Prevc verbessert Schanzenrekord von Freund auf 243 Meter

Dass Prevc auf dem zweiten Platz liegt, kommt überraschend. Der Vierschanzentournee-Gewinner verbesserte vor 11 000 Zuschauern zunächst Freunds Schanzenrekord aus dem Vorjahr um 5,5 Meter, dann verlor er mit einem Satz auf 213,5 Meter die Führung an Gangnes. Dritter ist Stefan Kraft aus Österreich (415,6). Ebenfalls am Freitag noch dabei sind Team-Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding/347,2 Punkte), WM-Debütant Stephan Leyhe (Willingen/305,4) und Andreas Wank (Hinterzarten(257,4) auf den Rängen 13, 19 und 28.

Skispringer Müller nach Sturz teilweise querschnittsgelähmt

Dem ehemaligen Juniorenweltmeister droht nach seinem Unfall bei der Skiflug-WM am Kulm ein Leben im Rollstuhl. mehr...