Sebastian Zbiks Trainer wirft das Handtuch – Einmarsch Zbik

Einmarsch Zbik: Zbik marschiert zu "Das Meer" von Unheilig zum Ring. Er wirkt entschlossen, ja fast wütend. Er marschiert wie ein Panther durch den Ring, dann begrüßt er mit einem Küsschen die Verwandtschaft in der ersten Reihe. In der zehn Monate dauernden Kampfpause, in der Zbik in sein Heimatdorf Altentreptow gezogen ist und ein Studium begonnen hat, hat er ordentlich zugelegt. "Ich musste zehn Kilogramm abnehmen", sagt er. Bei einer Größe von 1,82 Metern bringt er 72,5 Kilo auf die Waage. Michael Buffer, bei Boxkämpfen so professionell wie unvermeidlich, proklamiert Zbiks Namen spektakulär und fehlerfrei - das zweite "a" von Sebastian hält Buffer hörenswerte vier Sekunden.

Bild: dpa 14. April 2012, 00:132012-04-14 00:13:59 © Süddeutsche.de/mane