Rückkehr in die zweite Liga Bielefeld und Karlsruhe steigen auf

Riesenjubel: Sebastian Hille (links) trifft für Arminia Bielefeld.

(Foto: dpa)

Zwei Traditionsklubs sind zurück in der zweiten Liga: Am vorletzten Spieltag der dritten Liga machen der Karlsruher SC und Arminia Bielefeld den Aufstieg perfekt. Das Rennen um den Relegationsplatz ist weiter offen. Hansa Rostock ist gerettet.

Der Karlsruher SC und Arminia Bielefeld haben einen Spieltag vor Saisonende den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Der KSC sicherte sich am Samstag mit dem 1:1 (0:1) gegen Hansa Rostock ein Jahr nach dem Abstieg die sofortige Rückkehr ins deutsche Unterhaus.

Bielefeld setzte sich am vorletzten Spieltag der 3. Liga im Derby gegen den VfL Osnabrück mit 1:0 (0:0) durch und ist damit erstmals seit 2011 wieder zweitklassig. Vor 26.500 Zuschauern auf der ausverkauften Bielefelder Alm sorgte Sebastian Hille in der 56. Minute für den entscheidenden Treffer.

Karlsruhe und Bielefeld sind mit 76 Zählern punktgleich und können nicht mehr von den ersten beiden Tabellenplätzen verdrängt werden.

Osnabrück rutschte durch die Niederlage vom Relegationsplatz auf Rang vier ab und hat einen Punkt Rückstand auf den Dritten 1. FC Heidenheim. Heidenheim siegte beim 1. FC Saarbrücken mit 2:1 (2:1).

Preußen Münster verlor gegen die SpVgg Unterhaching 0:3 (0:1) und kann als Fünfter aus eigener Kraft nicht mehr den Relegationsplatz erreichen, ist also auf Schützenhilfe der Konkurrenz angewiesen. Zweitliga-Absteiger Rostock machte derweil mit dem Punktgewinn endgültig den Klassenverbleib perfekt.