Nürnberg erreicht Halbfinale Zum ersten Mal seit 2007

Die Nürnberg Ice Tigers schlagen Iserlohn mit 3:2 und entscheiden die Play-Off-Serie für sich. Das entscheidende Tor fällt kurz vor Schluss - und in Unterzahl.

Die Nürnberg Ice Tigers stehen erstmals seit 2007 wieder im Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Die Franken gewannen am Samstag das sechste Spiel gegen die Iserlohn Rosters knapp mit 3:2 und entschieden die Viertelfinale-Serie mit 4:2 für sich.

Die 7339 Zuschauer mussten lange Zeit auf den ersten Treffer warten. Erst knapp zwei Minuten vor dem Ende des ersten Drittels beförderte Leonhard Pföderl den Puck zum 1:0 für Nürnberg ins Tor. Kurtis Foster ließ das 2:0 folgen (25.). Pföderl erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 3:0 - das war die vermeintliche Vorentscheidung (33.). Doch Brooks Macek sorgte mit dem 1:3-Anschlusstreffer für Hoffnung bei den Sauerländern (43.), die nun mächtig Druck erzeugten. Sekunden vor Schluss gelang Brooks Macek in Unterzahl das 2:3.